Muss ich meine Katze einsperren?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also, lass Dich erstens mal von dem Vollpfosten nicht einschüchtern, sondern rede als erstes mal mit Deinem Vermieter und melde dem Deine Bedenken an.

Wenn Deine Katze solange Freigänger ist, wirst Du sie schwerlich im Haus halten können, ohne dass sie Terror macht, was natürlich Deine Mitmieter auch mitbekommen können und sich vielleicht dann auch noch in ihrer Nachtruhe gestört fühlen.

Dass die Dame ne Katzenallergie und Angst vor Katzen hat, ist ja nicht Deine Schuld und ansonsten soll sie Dir erst mal beweisen, dass es Deine Katze ist, die sie in ihrer Wohnung besucht.

Wenn ich sowas lese, kann ich nur von Glück reden, dass alle meine Nachbarn meine Katzen lieben, auch wenn sie sich nicht unbedingt von ihnen anfassen lassen, aber einer meiner Kater hat keine Hemmungen, auch mal in einem fremden Bett ein Nickerchen zu halten und er lässt sich dabei sogar noch vom Hund des Hauses zuschauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miezia
29.03.2012, 19:16

ja der Typ ist sowas von ätzend. Die letzten 5 Jahre hat ihn die katze auch nicht gestört. Wir haben mit ihm in letzer Zeit noch andere Diferenzen gehabt und ich glaube , er nimmt die Katze jetzt als Vorwand , um mir eins reinzuwürgen.

0

Ergreif die Initiative und rede als Erste mit dem Vermieter, komm dem seltsamen Nachbarn zuvor.

Klar, wenn die Frau allergisch ist, ist es nicht so toll, wenn deine Katze sich da rumtreibt. Zeig soweit Verständnis, rede ruhig mit dem Vermieter und schau, was sich da tut. So bist du nicht gezwungen, aus der Defensive heraus zu agieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, natürlich kann man dir die Katze nicht verbieten. Die einzige Möglichkeit die ich sehe ist die, dass deine "netten Nachbarn" deine Katze verscheuchen, sie merkt sich das und wird den Balkon oder die Wohnung dieser für mich unverschämten Personen nicht mehr betreten. Alles Gute,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor er zur Wohnungsvermietung geht, würde ich selbst hingehen und den Fall vortragen. Ich denke da kommt nichts weiter nach. Oder abwarten, er tut es vieleicht nicht, aber wenn doch kennen die nur seine Variante.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gib ihr doch einfach diese Blumenspritze. ich kenn mich zwar nicht so aus, aber wenn die katze seine wohnung von sich aus ja nicht mehr betritt kann er doch nichts mehr gegen dich ausrichten oder? oder geh du einfach mal zu euerm vermieter und schilder ihm die ganze situation. aber halt auch deine lösung dafur

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Zu dem anderen weiss ich nicht ... Vielleicht mal vorher mit dem Vermieter sprechen?

Was ich aber gerne noch los werden möchte.

Deine Katze kann sich zu Tode strangulieren draußen an dem Halsband. Bitte nimm ihr das ab ... Ich denk da an nen Zaun und schwupps.... Naja. Weiter muss ich nicht erzählen.

Ist leider schon oft genug vor gekommen.

Liebe Grüße, Flupp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miezia
29.03.2012, 19:08

Danke für den Hinweis. Meine Katze hat immer ein Halsband mit Adressanhänger um, falls mal was passiert. Dieses Halsband ist so gemacht, das wenn er wirklich hängenbleiben sollte ,es sich soweit dehnen kann das der Kopf problemlos durchpasst.

Alle andrern möcht ich danken. Zuerst mit dem Vermieter reden, ist wirklich die Idee. Hätte ich auch selber drauf kommen können:) Ja das werde ich morgen gleich mache, falls es noch nicht zu spät ist. Damit kann ich zumindest erstmal den Wind aus den Segeln nehmen. Hoffe es bringt auch was.

0

also wenn der nachbar die katze als vorwand benutzt, dann würde ich stillschweigen.

vielleicht kommt sie gar nicht zu ihm rein, weißt du denn, ob das wirklich stimmt?

sei möglichst freundlich. ich muss mir hier auch die zähne zusammenkneifen. meine katzen haben schon auf matten von nachbarn gekakt und auch pipi gemacht. aber dann ich mach dann immer mal was extra für die, obwohl die zum teil rumgekeift haben, und nun klappt alles wunderbar.

ich sage es immer wieder: wer tiere hat, der muss 10 mal so gut darauf achten, dass das verhältnis zu den nachbarn einigermaßen stimmt.

einer frau hieri wurde der kater im treppenhaus vom nachbarn getreten, weil der mann differenzen mit ihr hatte. so sind die leute.

also kriech ihm in den allerwertesten, damit du da nix riskierst. was besseres fällt mir dazu nicht ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?