Muss ich meine Hasenbaby zu füttern?

4 Antworten

Hallo

ich würde die Kleinen regelmäßig wiegen. Das bietet mehr Aufschluss über die Milchaufnahme als nur der Blick ob sie gewachsen sind. Zudem sollten die Bäuchlein leicht rundlich sein und nicht faltig.

Bedenke bitte auch, dass es normal ist wenn die Kaninchenmama nur 1 bis maximal 2x am Tag bei den Kleinen ist. Das dient in der freien Natur dazu, keine Fressfeinde auf den Nachwuchs aufmerksam zu machen.

Wenn du trotz wiegen noch das Gefühl hast, es werden nicht alle genug gesäugt, kann zusätzliches Füttern angebracht sein.

nein, sie einfach in ruhe lassen

das passt schon

wenn sie vertrocknet aussehen, dann ist zu wenig milch, wenn die normal aussehen, ist alles gut

mit handaufzucht tötest du sie, das ist in diesem alter unglaublich schwierig und auch erfahrene!! züchter haben da hohe verluste

Das du nicht zu füttern sollst hast du ja nun schon erfahren.

Generell kannst du so etwas aber auch, selbst wenn sie unterernährt wären, nicht per Ferndiagnose entscheiden lassen. Bei so was muss ein Tierarzt gefragt werden.

Es wäre eh gut, wenn ihr, sobald die kleinen etwas größer sind, zwecks Geschlechterbestimmung zum Tierarzt geht. Damit ihr wisst ob Böckchen dabei sind, und diese dann rechtzeitig trennen könnt, um keine Inzucht zu bekommen.

PS: Du hast Kaninchen, keine Hasen ;)

Schau mal hier: http://www.diebrain.de/k-nachwuchs.html

Ansonsten: Bitte die Kaninchen kastrieren lassen, sonst habt ihr bald mehr als euch lieb ist und ihr vermitteln könnt. Die Tierheime sind oft schon voll mit Tieren aus solchen Fällen.

Was möchtest Du wissen?