Muss ich meine Brille nur zum Lesen oder auch so aufsetzen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es handelt sich nicht automatisch um eine "Lesebrille", wenn Du Plus-Werte hast. Das bedeutet zwar, daß Du weitsichtig bist, also wahrscheinlich das Sehen in der Nähe besonders anstrengend für Dich ist, aber Weitsichtige sehen auch in der Ferne nicht unbedingt gut oder die Augen müssen sich dazu sehr anstrengen, um scharf zu sehen, was mit zunehmendem Alter immer schwieriger wird. Deine Werte sind ja nicht so hoch und Du bist sicher noch jung, deswegen hast Du in der Ferne wohl noch keine Schwierigkeiten, allerdings hast Du zusätzlich zur Weitsichtigkeit auch eine ganz leichte Hornhautverkrümmung, die sich auf alle Entfernungen auswirkt. Schau mal in Deinen Brillenpass oder auf die Rechnung vom Optiker, falls da ist "Fernbrille" steht, ist sie definitiv nicht nur zum Lesen gedacht oder frag bei Deinem Optiker nach, wenn Du Dir nicht sicher bist.

(+) ist immer dann angesagt, wenn man Weitsichtig ist, also nur schlecht lesen kann

(-)- brauchen die, die in der Ferne nicht gut sehen können. (sind also Kurzsichtig)

Also Brille rauf zum Lesen

und wenn alles andere sonst gut zu sehen, braucht man keine Brille

Schokomaus33 27.01.2013, 20:16

Aber + bedeutet nicht unbedingt, daß die Brille nur zum lesen ist

1

wenn es nur eine lesebrille ist, dann nur beim lesen. ein augenarzt sagt bescheid, wenn eine brille ständig getragen werden muss.

Ich denke imme wenn du liest..

Was möchtest Du wissen?