Muss ich mein Verhalten überdenken?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich kann dir jetzt schwer mit "klaren Worten" helfen, weil ich natürlich die genaue Situation nicht kenne. Aber eines ist schon mal völlig klar: Ich kann dir nur 100% Recht geben! Solche Mütter gibt es leider gerade in dieser Generation im Überfluss. Ich gehöre selber zur männlichen Kategorie im selben Alter und habe auch so eine "doofe" Mutter. Da hilft nur Klartext und zu sich stehen. Ich GRATULIERE dir zu deiner Klarheit -> und da gibt es nicht viel zu überdenken, sondern das müssten wenn schon, dann diese Mütter tun!

Ich hoffe, dass deine Schwiegermutter wenigstens irgendwo tief im Inneren kapiert, dass du eigentlich Recht hast und dass ihr deswegen auch wieder miteinander reden und euch zumindest wie normale Menschen begegnen könnt, denn ansonsten musst du dich der schweren Entscheidung stellen: "Zu dir stehen und Schwiegermutterkrieg" oder "Dich selber verleugen um des sog. liegen Friedens willen". Vielleicht gibt es ja bei dir einen "überlebbaren" Kompromiss irgendwo dazwischen? Aber gib nicht zu leicht nach! :-)

rhapsodyinblue 09.06.2011, 07:59

Danke, mir wird schon leichter ums Herz.

Vielleicht ist es auch ,weil ich mich irgendwie "zurückgesetzt" fühle. Meine eigene Mutter hat nur Zeit für ihren Sohn und jetzt fängt die Schwiegermutter auch noch damit an.

Wo bleiben denn wir? Dieses Gefühl habe ich auch und vielleicht war es unbewusst der Auslöser??

0
Buckskin 09.06.2011, 10:03
@rhapsodyinblue

Liebe rhapsodyinblue, gratuliere! Jetzt hast du's erfasst! :-)

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit. -Søren Kierkegaard-

Dein Selbstwertgefühl sollte nicht von anderen abhängen. Du bist jetzt eine erwachsene Person mit eigener Familie und kein kleines Mädchen mehr, das um die Gunst der Eltern buhlen muss. ;-) Sei stolz auf dich und deine Selbstständigkeit!

Wir sehen die Welt nicht so, wie sie ist, sondern so, wie wir sind. -Anaïs Nin-

Wenn das Lästern bei deiner Anwesenheit wieder beginnt, würde ich klar und deutlich verklickern, dass du das nicht hören willst oder verabschiede dich vom Gespräch. "Lästertanten" wollen ja eigentlich eh nur bestätigt haben, wie toll sie doch sind. ;-)

0
Buckskin 09.06.2011, 10:22
@rhapsodyinblue

...hab noch etwas vergessen. ;-)

Ich würde mich unbedingt für dein Fehlverhalten entschuldigen, jedoch nicht für deine Meinung!

Dass Vorwürfe und zorniges Weglaufen kein konstruktives Benehmen ist, siehst du bestimmt auch selber ein. :-) Versuche doch mal in einer ruhigen Minute, deine Ansichten aufzuzeigen. Ob die Schwiegermama das respektieren will oder nicht, ist ihre Entscheidung. Ebenso solltest auch du versuchen ihre Meinung zu respektieren. Das bedeutet aber nicht, dass sie dich deswegen belästigen darf.

Evt. hilft es dir, mehr Verständnis für deine Schwiegermutter aufzubringen, wenn du dir mal überlegst, wieso sie sich so "gluckig" benimmt. Aber vlt. hast du das ja bereits getan... :-D

Ich wünsche dir viel Geduld und hoffe fest für dich, dass diese Angelegenheit nicht deine eigene family aufwühlt! ;-)

0

Es ist immer schwer wenn man sich in der Familie streitet und es kann auch immer ziemlich weh tun das kenne ich selber!Ich habe immer etwas Gras drüber wachsen lassen und es dann nochmal ganz vorsichtig mit einem Gespräch versucht!Aber ich würde Ihr schon ganz klar machen was Dich stört!Dich aber dennoch für Worte die vielleicht nicht so getrofffen wahren entschuldigen!Wenn sie dann immer noch stur bleibt hast Du es wenigstens versucht und brauchst auch so kein schlechtes Gewissen haben!Liebe Grüße

hallo, jaja, die schwiegermütter. frage vorweg, bist du mutter? es wird immer situationen geben die devinitiv nicht in deine vorstellung passen. wie würdest du dich als mutter verhalten? ich denke es wäre richtig sich zu endschuldigen, denn dein familienglück hängt davon ab. wie geht es deinen mann? es ist seine mutter. der druck der auf einen lastet kann echt gemein werden. für deine ehe wäre es schon vom vorteil sich zu endschuldigen. es ist wohl echt schwer, ich kenne das problem leider zu gut. aber vielleicht sieht sie dann auch den guten charakter einer schwiegermutter. du mußt sie ja nicht täglich besuchen. ich wünsche dir alles gute und viel verständniss und gedult

brittasch 09.06.2011, 13:36

sorry, den guten charakter einer schwiegertochter natürlich, nicht schwiegermutter

0

Lad die beiden Mütter Therersa´s zu einem Kaffee auf neutralem Boden ein. Mach Dir eine Liste mit Deinen Kritikpunkten, sag denen das die Söhne erwachsen sind - was sich ja darin zeigt das sie alle 4 Jahre wählen gehen dürfen ! Sag auch das Du das Lästern der Beiden über die Andere nicht mehr erträgst und Du nicht der Seelenmülleimer bist, da es Dich sehr belastet immer zu schweigen.Entschuldige Dich bei der Schwiegermutter, sag halt das Dir Aufgrund der Situation in der Du seit Jahren, durch die Lästerein und der Überversorgung des Bruder´s, der KRagen geplatzt sei. MAch den Damen auch verständlich das Sie nicht mehr die "Jüngsten" sind, und das die Herren ihr LEben selber in die Hand nehmen müssen. Gleichzeitig sollte Dein Mann mit Bruder /Schwager und Vater/Schwiegervater einen Kneipenbesuch machen, und auch denen ins Gewissen reden, das es so nicht geht. Das die Mütter durch die mehr Arbeit sehr belastet sin, auch wenn sie es nicht zugeben. Auch sollten die Söhne mit den Mütter offen reden und denen klipp und klar sagen , das es nicht an ihrer Stelle ist schlecht über ihre Ex-Frauen zu reden. Alleine schon der Kinder wegen, die bekommen immer was mit und leiden tun die schon genug unter der Trennung.

Dein Bruder braucht nicht viel an Dich zu zahlen, das ist nobel. Mach ihm noch ein letztes Geschenk: eine Waschmaschiene und einen Waschkurs bei Dir. Einfach ein Zeichen setzten, das hilft meist mehr als tausend Worte.

Hallo,so sind die Mamas. Ist ganz normal, auch wenn sich die Söhne anders benehmen könnten und selbst mal auf den Trichter kommen könnten, dass sie alt genug sind und die Mamas nicht alles machen sollten.Wenn dich der Streit belastet, geh doch nochmal hin und versuche ruhig mit ihr zu reden und erkläre deinen Standpunkt. Entschuldigen musst du dich deswegen nicht, vll kannst du sagen, dass du nicht so hättest ausrasten müssen, aber deinem Standpunkt treu bleibst und es immer noch für richtig halten tust, dass die Söhne etwas mehr machen sollten.

Ich verstehe und teile deine Einstellung.Das Problem ist nur,daß die Wahrheit vielfach nicht so gerne gehört wird.Ich würde dir trotzdem empfehlen,sobald sich die Gemüter ( insbesondere deines) wieder etwas beruhigt haben,über deinen Schatten zu springen und ein versöhnliches Gespräch anzustreben.Familie ist und bleibt Familie .Das Wissen mit jemandem im Streit zu leben tut dem inneren Wohlbefinden (auch wenn mann es sich nicht eingestehen will )gar nicht gut. Ich bin in meinem Leben schon einige X über meinen Schatten gesprungen,habe es nie bereut und mich nachher befreiter gefühlt.Denk darüber nach.Wünsch dir einen schönen Tag

Das ist aber sehr häufig so.

Vielleicht genießen sie es auch, denn wenn sie sonst für niemanden sorgen können, fühlen sich wohl gerade Damen des älteren Semesters leicht nutzlos. Arbeitet deine Schwiegermutter denn? Hat sie jemals gearbeitet?

Ich denke, direkt entschuldigen musst du dich nicht, denn du hast Recht. Ich sehe das genauso wie du. Aber vielleicht solltest du das Gespräch suchen, vielleicht könnt ihr euch gegenseitig euren Standpunkt erklären und auch gegenseitig verstehen. Das kann schon mal helfen, das Klima zwischen euch wieder herzustellen.

Es ist ihre Sache, wie sie mit ihrem Sohn umgeht, da solltest du dich raushalten. Aber da ihr euch nun scheinbar schon darüber gestritten hat, solltest du wie gesagt mit ihr reden. Und dich dann raushalten. Wenn es sie glücklich macht, soll sie es doch so machen.

rhapsodyinblue 09.06.2011, 07:56

Ja, aber nie sozialversicherungspflichtig. Danke für deinen Rat.

0

Manchmal muss man sich auch entschuldigen, wenn man recht hatte. Vielen ist ja der Familienfriede auch einiges wert und man macht ja auch viel für den Partner. Vielleicht kanns t du dich auch einfach für die Art deiner Kritik entschuldigen und nicht für den Inhalt. Meist reicht ja ein kleines Friedensangebot!

Warum viele Mütter sich in die Rolle der Haushälterin begeben, wenn die Söhne (bei Töchtern ist es anders) heimkehren, weiß ich auch nicht. Noch verrückter ist es, wenn die Söhne eine eigene Wohnung haben und die Mütter da immer putzen...

Wie steht denn dein Mann dazu?

rhapsodyinblue 09.06.2011, 07:52

Mein Mann steht zu mir und bekräftigt mich schon in meiner Meinung. Er ist selbst schon mit 16 Jahren von zu Hause ausgezogen und hat seit dem nie wieder bei seinen Eltern gewohnt.

Mir ist nur der Gedanke grausig, weil ich ja auch eine Schwiegertochter bin und sie genauso mit mir verfahren würde, falls was mit unserer Ehe wäre.......

Er meinte nur, sie (seine Mutter) soll selber sehen, was sie macht.

0
jens79 09.06.2011, 07:57
@rhapsodyinblue

Da hat er natürlich recht, da deine SchwieMu ja eine erwachsene Frau ist. Dein Hinweis, auf das Verhalten deiner SchwieMu war vielleicht nett gemeint, aber hat nicht zum gewünschten Erfolg geführt. Lass sie einfach machen. Ich glaube die Heimkehr eines Kindes läßt bei vielen Eltern auch nochmal die schöne alte Zeit aufleben und sie fallen ganz schnell in alte Muster zurück. Vielleicht solltest du nochmal sowas zu ihr sagen, dass du sie nicht persönlich angreifen wolltest und es dich ja eigentlich nichts angeht. (Auch wenn du recht hattest)

0

Nun stellt sich die Frage ob es eigentlich egal íst was sie für ihn macht oder nicht. Klar mag Dich das ärgern, aber wenn er das machen lässt ist das sein Bier. Ich würde sie beim nächsten Treffen einfach fragen ob ihr das Kriegsbeil nicht begraben wollt. Da muss keine große Entschuldigung folgen.

Ein Satz von meiner Oma hat mir schon oft geholfen: Einen bösen Hund gibt man ein Stück Brot mehr.

Wünsche Dir viel Glück und vor allem Erfolg nächsten ruhiger zu bleiben

Das ist halt so.... Wenn die Ehe scheitert, gehen viele wieder heim zu Mama, weil sie nie gelernt haben, alleine zu leben.... Am besten ist, man heiratet einen Mann, der bereits von zu Hause ausgezogen ist, zum Zeitpunkt, als man ihn kennen gelernt hat...

Ich würde den Streit jetzt nicht so tragisch nehmen. Lass einfach Gras über die Sache wachsen. Ich denke, Deine Schwiegermutter hat genug zu tun, ihrem Sohnemann die Tränen abzuwischen und den Haushalt zu schmeißen. Da ist der Streit mit Dir Kleinkram.

rhapsodyinblue 09.06.2011, 07:49

Hoffentlich. Ich halte mich sowieso schon ziemlich fern von der ganzen Angelegenheit. Mir ist einfach der Kragen geplatzt, weil sie just an diesem Tag zu mir sagte, guck mal, da ist deine Mama, die putzt schon wieder die Fenster von ihrem Bübchen.

Sie wohnen direkt gegenüber.

0
Buckskin 09.06.2011, 10:33
@rhapsodyinblue

:-D Das sieht nach Wettstreit um den Pokal "Die beste Mutter der Welt" aus und du, liebe rhapsodyinblue, bist zwischen die Fronten geraten. Halte dich einfach da raus und bedenke, dass nur unzufriedene und eifersüchtige Menschen lästern. :-)

0

Das liegt alles in der Natur einer Mutter

Kein Schwiegersohn/ Tochter kann gut genug sein

Jedes Kind bleibt auf ewig pflegebedürftig

Geh' hin, und sag ihr, die Hormone haben dir einen Steich gespielt,

Emotionen kennt sie bestimmt so gut wie du

Das ist das Los der Frau, wehe man hat sich nicht im Griff grins

Ich wünsche dir alles gute :/

Was möchtest Du wissen?