Muss ich mein bestellten Smartphone annehmen, obwohl der Verkäufer im Lierferverzug ist?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Mit Lieferungsverzug brauchst du nicht mehr zu argumentieren. Der Lieferung aus dem Kaufvertrag ist der Händler ja bereits längst nachgekommen. Hier geht es nun um die Abwicklung eines Gewährleistungsfalls. Der Händler hat das Recht auf Reparatur wahrgenommen und dir ein Austauschgerät zur Nutzung überlassen. Wenn dieses Gerät nun auch einen Defekt hat, dann kann auch dies repariert oder ausgetauscht werden. Eine fixe Terminsetzung von deiner Seite ist nicht möglich. Eine Fristsetzung muss auch angemessen sein. Ein Rücktritt vom Kaufvertrag ist so jedenfalls nicht möglich. Dazu müsste auch die zweite Nachbesserung scheitern - da es sich aber um unterschiedliche Geräte und Probleme handelt, würde ich jetzt mal sagen, dass noch an der ersten Nachbesserung gearbeitet wird. Und ein Rücktritt wäre erst dann möglich, wenn auch die zweite Nachbesserung scheitert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frostschock
25.11.2015, 10:10

erstmal danke für deine Antwort. 

Es geht ja nicht darum ob das Gerät ein defekt hat oder nicht. Ich wäre ja soweit mit dem Ersatzhandy zufrieden. 

Ich schrieb dem Händler ich könne das Handy nur zurückschicken wenn er mir garantieren kann, dass ich bis zum 24.11. mein altes handy zurückerhalten könne. 

Der Händler stimmte zu - und ist ja somit im Lieferverzug ?

P.S. Meinst du, da es sich um ein 2. Gerät handeln würde, hätte der Händler noch ein 2.(3.) Nachbesserungsversuch wenn mein "altes" handy wieder kommt?

0

Was möchtest Du wissen?