Muss ich mein Auto bei Umzug ummelden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Moin, du ziehst nach Berlin und wohin soll die Post geschickt werden? Also die Nachträge zur Versicherung, Rechnungen, Schadenregulierungsbögen?

Sobald du deiner Versicherung eine andere Postanschrift mitteilst, beginnen die Mühlen zu malen. Das geht alles elektronisch. Und es wird erwartet, daß du die KFZ Zulassungsstelle aufsuchst um dich umzumelden.

Schietegal ob finanziert oder nicht. Ruf doch deine Bank an, auch die benötigt eine neue Anschrift. Ist doch klar, daß sie die Zulassungsbescheinigung Teil2 dann für eine bestimmte Zeit in der Zulassungsstelle hinterlegen wird. Denn das ist in ihrem Interesse.

Und ja, Ummeldung ist Pflicht. Der Tarif rechnet mit Regionalklassen. Berlin ist in die höchste Klasse eingestuft. Wenn du vorher auf dem Dorf gewohnt hast, wirst du eine höhere Prämie zahlen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die Ummeldung eines Kfz sollte zeitnah erfolgen. Wichtig ist, dass Du Dich selbst zuvor beim Meldeamt umgemeldet hast. Das ist die Voraussetzung für die Adressänderung in den Zulassungspapieren. Den Behördengang kannst Du verbinden, da Du die Zulassungsbescheinigung auch im Bürgeramt aktualisieren lassen kannst, was viele Bürger nicht wissen. Auch noch wichtig für die Ummeldung und auch nicht selbstverständlich bekannt: Du benötigst einen neuen Versicherungsnachweis (eVB-Nummer) - die elektronische Versicherungsbestätigung ist auch in den Fällen notwendig, wenn sich versicherungsseitig gar nichts ändert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Wohnsitz nicht mehr vorhanden ist, muss zwangsläufig eine Ummeldung erfolgen.

den Brief besitze ich somit nicht.

Das macht ja nichts. Hier musst Du lediglich die Bank anschreiben. Diese schickt den Fahrzeugbrief dann zur Meldestelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karldiekleine
22.01.2016, 15:26

Das ist Unfug. Der Brief ist der Eigentumsnachweis über das Fahrzeug. Wenn das Auto noch finanziert wird, schickt die Bank sicherlich den Brief nicht an das Zulassungsamt. Für die Ummeldung des Autos ist der Brief auch nicht erforderlich. Die Adressänderung muss im Kfz-Schein (in der Zulassungsbescheinigung) vorgenommen werden, bzw. es wird ein neuer ausgestellt. Das Fahrzeug kann nach der Ummeldung das gleiche Kfz-Kennzeichen behalten. Die Ummeldung kannst Du mit Deiner persönlichen Ummeldung auf dem Meldeamt vornehmen oder beim Kfz-Zulassungsamt. Mehr Details: https://www.ummelden.de/auto-ummelden.html - die Ummeldung sollte zeitlich nicht zu lange verschleppt werden. Das Zulassungsamt kann bei einer überdeutlichen Fristüberschreitung das Fahrzeug zwangsstilllegen. 

0

Antwort ist JA, musst Du ummelden, sofern der Wohnsitz nicht bestehen bleibt. Auf die Mutter ummelden kann zusätzlichen Aufwand wg. Versicherung und ggf. auch Finanzierung mit sich bringen. Es erschließt sich mir nicht, warum Du den Aufwand für einen Zweitwohnsitz betreiben würdest, aber die Ummeldung nach Berlin vermeiden willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das weiß ich nicht genau aber den Umzug des Autos  muss man melden! Ich musste deshalb bei der Polizei schon Strafe zahlen weil ich es nicht wusste!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?