Muss ich malern?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich bin aus meiner alten Wohnung ausgezogen und nun stell ich mir die Frage, muss ich malern oder nicht ? Ich meine mal was gelese zu haben, wo ein Gericht entschieden hat, das es ausreicht, die Wohnung besenrein zu übergeben, da der Nachmieter die Wohnung eh so gestaltet, wie er es will. Hat da jemand Erfahrung oder das Aktenzeichen des Urteils ?

Es kommt zum Einen darauf an, ob eine Endrenovierung überhaupt im Mietvertrag vereinbart ist.

Zum Anderen ob die Klauseln zu Endrenovierungen wirksam sind.

Hier eine hilfreiche Seite:

http://www.immobilienscout24.de/de/umzug/ratgeber/renovierung-modernisierung/urteile/schoenheitsreparaturklausel.jsp

Dort steht unter Anderem:

Festlegung eines Zeitablaufes ungültig Nach dieser Vertragsklausel müsste ein Mieter bei Beendigung des Mietverhältnisses einen genau festgelegten Renovierungskostenanteil zahlen, der allein vom Zeitablauf bestimmt wird. Er müsste selbst dann zahlen, wenn es gar keinen Renovierungsbedarf gibt. Das ist - so der BGH - eine starre Abgeltungsklausel. Sie ist unwirksam, weil sie den Mieter entgegen den Geboten von Treu und Glauben unangemessen benachteiligt. Letztlich gelten hier die gleichen Grundsätze, die der Bundesgerichtshof zu den Fragen der Unwirksamkeit starrer Renovierungsfristen entwickelt hat.

Die Konsequenz daraus ist, Mieter müssen aufgrund der unwirksamen Abgeltungsklausel gar nicht renovieren, und auch keine anteiligen Renovierungskosten zahlen.

MfG

Johnny

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst mal stellt sich die Frage, wie die Sache in deinem Mietvertrag geregelt ist. In der Regel werden die Schönheitsreparaturen nach Bedarf dem Mieter auferlegt.

Nach Bedarf ist ein weit dehnbarer Begriff, bei dem ein grosser Diskussionsspielraum zwischen Vermieter und Mieter besteht.

Wenn du über mehrere Jahre dort gewohnt hast und ohne zu malern ausgezogen bist, werden die Wände dementsprechend aussehen, dass wohl Bedarf besteht.

Wenn dem so ist, wird der Vermieter die Wohnung so nicht abnehmen und euch die Kosten zumindest anteilig in Rechnung stellen. Das alles wird er von der hinterlegten Kaution abziehen. Ob er damit vor einem Gericht durchkommen würde, sei hier mal dahingestellt. Du kommst erst mal nicht an dein Geld.

Ich würde daher jedem raten, beim Auszug aus dem Baumarkt Farbe zu holen und die leere Wohnung durchzustreichen. Das macht ein gutes Bild und beugt Kautionsstreitigkeiten mit dem Vermieter vor. Hier bist du mit 50 € und einem Tag Arbeit dabei. Wenn du die Kosten für einen Profi nachher zu 50% bezahlen musst, wird das deutlich teurer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
27.06.2014, 19:36
Wenn du über mehrere Jahre dort gewohnt hast und ohne zu malern ausgezogen bist, werden die Wände dementsprechend aussehen, dass wohl Bedarf besteht.

Nicht unbedingt, wenn es keine Endreovierungsklausel gibt, muss nur besenrein hinterlassen werden, genauso ist es bei einem mündlichen Mietvertrag; auch nur besenrein.

0

Was möchtest Du wissen?