Muss ich Mahngebühren bei Klarna begleichen, trotz Zahlung?

4 Antworten

Hallo,

das kann doch nur ein Klarna-Mitarbeiter sagen!

Selbst wenn hier irgendwer irgendwas dazu sagt - am Ende hilft Dir das nichrs, wenn es von Klarna anders gesehen wird!

Ruf noch mal an, verlange den damaligen Mitarbeiter (den Namen hast Du ja notiert) und frage nochmals verbindlich nach.

Grüße aus Leipzig

Klarna ist im Recht. Kauf auf Rechnung ist ein fester Vertrag zwischen Verkäufer u. Käufer mit einer Laufzeit von 14 Tagen. Ist die Knete dann nicht überwiesen, darf gemahnt werden. Ich weiß nicht, mit wem du da telefoniert hast, aber gegen die Aussage, dass du auch später zahlen kann, ist nichts einzuwenden. Vom Erlassen der Mahngebühr war dabei sicher keine Rede. Bezahle die Mahngebühr und gut ist.

Ich zahle nie Mahngebühren.

Meine Freundin arbeitete mal als Assistentin in einer Anwaltskanzlei. Sie meinte man muss keine Mahngebühren zahlen.

Wissen die wenigsten.

Seitdem zahle ich es auch nicht haha

Da hast Du eben bisher Glück gehabt!

1

Da solltest du nochmal anrufen und das klären. Unbezahlte Mahnungen werden immer teurer.

Lg

Was möchtest Du wissen?