Muss ich Lohnsteuer zahleeeen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Wenn die Lohnsummer zweier Minijobs mehr als 450,- € im Monat beträgt hast du keine Minijobs mehr, sondern zwei versicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse (folgt u.a. aus § 8 SGB IV).

Der erste Job geht in die Lohnsteuerklasse I und ist sozialversicherungspflichtig in Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen-, und Rentenversicherung.

Der zweite Job geht in die Lohnsteuerklasse VI, mit den höchstmöglichen Abzügen und ist ebenfalls versicherungspflichtig in KV, PV, ALV und RV.

Wird über die Klasse VI Lohn abgerechnet bist du verpflichtet eine Einkommensteuererklärung abzugeben (§ 46 Abs. 2, Nr. 2 EStG).

Wenn dein Ziel die Nettoentgeltoptimierung war hast du den Ball anstatt ins Tor aus 3 Metern Entfernung ins Seitenaus geschossen (Achtung Fußballmetapher).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der zweite Job ist dann kein Minijob mehr, sondern normal zu versteuern, Es fällt allerdings keine Lohnsteuer an. Bei Steuerklasse I liegt die Grenze bei rd, 950 € monatlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
berlina76 08.03.2016, 09:42

trotzdem bekommt man nicht den Vollen Brutto Betrag den die Sozialabgaben werden fällig.

0
MenschMitPlan 08.03.2016, 20:52

Auch der erste Job ist in der Konstellation nicht als Minijob abrechenbar, da kein sv-pfl. Hauptjob vorhanden ist.

0

Jop.

Wer zwei Minijobs bei zwei unterschiedlichen Arbeitgebern nachgeht, benötigt zwei Lohnsteuerkarten. Ihre zweite Lohnsteuerkarte können Sie sich beim zuständigen Finanzamt ausstellen lassen. Hierbei empfiehlt es sich, auf der ersten Lohnsteuerkarte einen sogenannten Hinzurechnungsbetrag eintragen zu lassen und auf der zweiten Steuerkarte den entsprechenden Freibetrag. Auf diese Weise ersparen Sie sich den vorläufigen Abzug für die Lohnsteuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PatrickLassan 08.03.2016, 09:35

Lohnsteuerkarten gibt es seit jahren nicht mehr, mittlerweile gibt es das ELSTAM-Verfahren.

Übrigens gab es Lohnsteuerkarten auch vorher nicht beim Finanzamt, sondern bei der Stadt oder Gemeinde,

0

Grundsätzlich kannst Du das nicht mit Minijob machen.Bei einem entsteht also eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.Die Frage der Lohnsteuerzahlung ist eine ganz andere.Das Existenzminimum darf nicht besteuert werden.Also Steuren,ja wenn Du Sozialversicherung meinst.LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, wirst du müssen. Außerdem bist du dann sozialversicherungspflichtig, erwirbst also Rentenansprüche und Beitragszeiten für ALG1.

Bei dem Lohn sind die Abzüge aber sehr gering.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, musst du. Einnahmen aus mehreren geringfügigen Beschäftigungen werden zusammengezählt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja! Sobal du über 450€ im Monat verdienst musst du grundsätzlich Abgaben leisten. Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja musst du die ersten 450 Euro sind steuerfrei, für den Rest werden Steuern fällig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du zahlst ab  450,01€.

Natürlich. Man hat einen 450€-JOb steuerfrei, a lles danach wird versteuert.

Sonst würden irgendwelche Intelligenzbolzen 4 Jobs davon machen, nur um sich Abgaben zu sparen.

(nb: mit einem 450€-Job erwirbst Du nicht automatisch auch Rentenanwartschaft, mach Dich da auch kundig. Das kann mal wichtig sein.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kevin1905 08.03.2016, 21:42

mit einem 450€-Job erwirbst Du nicht automatisch auch Rentenanwartschaft

Doch, wenn man nicht aktiv eine Befreiung anstrebt.

Die Frage stellt sich aber nicht, da hier keine Minijobs vorliegen.

0

Der erste Job kann auf Minijobbasis abgerechnet werden. Der Zweite muß auf deine jeweilige Steuerklasse abgerechnet werden. Gibst du keine an dann auf Steuerklasse 6.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MenschMitPlan 08.03.2016, 20:49

Beide Jobs werden zusammengerechnet, auch in der SV. Abrechnung als Minijob ist nicht möglich.

1

Nicht nur Steuern, auch Sozialversicherungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, denn du darfst im Monat nur max 450 € steuerfrei verdienen, egal durch wie viele Jobs. VG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja Zusammen mehr als 450€

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?