Muss ich kletternde Kinder auf meinem Gartenzaun dulden?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

GEh in den Baumarkt und hole dir ein Vogelschutznetz für einen Euro. DAs sind so grüne Netze, die man über die Beete legt um die Vögel daran zu hindern, den Salat oder die Erdbeeren aufzupicken... Den nimmst du doppelt und machst ihn an deinem Zaun fest. Dann knnen sie die Füsse nicht mehr dazwischenklemmen um hinaufzuklettern. Viel Glück, hoffentlich hilfts. Aber auf jeden FAll die Hausverwaltung einschalten...

DAnkeschön für das Sternchen, hoffe, es hat geholfen...

0

Ich habe ähnliches problem mit meinen Nachbarskindern.Habe selber Kinder und garantiert auch nichts gegen fremde,aber das geht m.E eindeutig zu weit. Sag den Kids,das Dein Zaun nicht deren Spielgerät ist und das ab sofort tabu ist.Fruchtet es nicht,frag sie wo die Eltern wohnen oder finde es anderweitig heraus.Bei Sachbeschädigung sind die Eltern haftbar zu machen.Verletzung der Aufsichtspflicht.Viel Erfolg und viel Glück...LG Tanja

Wenn du Mieterin bist, kann es dir doch egal sein, es ist doch der Zaun des Vermieters, oder?

Ansonsten kannst du nichts machen, als sie zu ermahnen und zu verscheuchen.

Der Zaun muss übrigens einigermaßen sicher sein. Wenn er morsch ist und die Kinder fallen runter, kann das auch wieder Ärger geben.

Es würde helfen, die Eltern zu kenne, dann könnte man freundlich darauf hinweisen, dass die Kinder da das Grundstück bzw. den Zaun betreten und außerdem sich verletzen könnten, das würdest du ja nicht wollen. Sich bei den Eltern zu beschweren hilft vermutlich wenig, Eltern können stur sein. Dann lieber auf die freundliche Tour ("Ich möchte nicht, dass sie auf meinen Grundstück sind und nicht dass sie sich noch verletzen").

Was kann ich tun, wenn meine Kinder durch einen Nachbarn angeschrien und belästigt werden?

Unser Nachbar ist ein älterer Herr und wohnt als einzigster Mieter, ohne Kinder, mit seiner Frau in seiner Wohnung. Ihn stören meine Kinder, wenn diese mit dem Ball im gemeinschaflichen Garten spielen oder dort mit ihren Fahrrädern herfahren, oder auf der Schaukel lachen und wie Kinder spielen. Immer pöbelt und schreit er dann meine Kinder an, wenn weder ich, mein Mann oder andere Erwachsene dabei sind und verbietet ihnen alles. Jetzt habe ich es selber beobachtet und ihn darauf angesprochen, worauf er mich auch anschrie und mit dem Jugendamt drohte. Auch andere Mieter mit Kindern pöbelt er an. Es kann doch nicht sein, daß ein einziger, verbitterter´, alter Mann, alles alleine entscheiden kann und alle Kinder verängstigt und belästigt.

...zur Frage

Uralte Schaukelgerüst erneuern

hallo zusammen,

wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus und haben einen Gemeinschaftsgarten. In diesem steht ein Schaukelgerüst, selbst gebaut aus Stahlträgern, 50 Jahre alt, inzwischen vollkommen verrostet mit Querstreben am Boden. Unser Problem: Die Kinder haben kaum Platz, um wilder zu schaukeln, da die Stahlträger auf jeder Seite nur ca. 30-40 cm von der Schaukel entfernt sind, wenn die Kinder mal in Schieflage schaukeln, könne sie ohne weiteres an die Stahlträger stoßen. Der Vermieter besteht jedoch darauf, dass dieses Teil im Garten bleibt, die Mietergemeinschaft würde dieses Gerüst gerne auf eigene Kosten ausgraben, entsorgen und eine neue Schaukel aufbauen. Wir können nicht verstehen, warum der Vermieter sich weigert, wo ihm soch keine Kosten entstehen?! Können wir darauf bestehen?

Danke für eure Antworten

...zur Frage

wie hoch darf eine Hecke bzw. Zaun zum Nachbargarten sein

Unser Gartennachbar Spioniert uns ständig hinterher. Alle 10min. ist er am Zaun und schaut was wir essen trinken und und und. Wir haben Ihn darauf angesprochen und er beleidigte uns und unsere Gäste. Nun hat er eine Beschwerde im Verein eingereicht weil unsere Kinder halt nicht leise spielen weil unsere Gäste auch mal ein Bäuerchen gemacht haben. Wir wären alle sauen. Sein Sichtschutz ist ca. 2m hoch und der Bewuchs ist in unserem Garten. Ich habe mal gehört das der Sichtschutz bzw. Zaun keine 2m hoch sein darf. Weiß vielleicht jemand wie hoch dieser sein darf.

...zur Frage

Kamin beheizen in Kleingartenanlage?

Darf ich in einer Kleingartenanlage mein Gartenhaus mit einem Kamin beheizen ,Schornstein vorhanden.Ich heize mit Kohlebrikett und Anmachholz.

...zur Frage

Vermieterin verbittet das Grillen im Garten?

Hallo,

ich wohne seit 2008 in einem 6 Parteien Mietshaus. Bis letztes haben wir mit anderen Mietparteien im Garten gegrillt, nie ein Problem gewesen. Eine Familie wollte nie mitmachen bzw. dazukommen. Aus heiterem Himmel hat im Februar die Vermieterin das Grillen im Garten verboten mit der Begründug des Immissionsgesetz ( hat die ganzen Jahre keinen getsört). Darf Sie das? Falls ja, muss ich dann in der NK Arechnung den Hausmeister für das Rasenmähens sowie Sauberhaltung des Gartens bezahlen?

...zur Frage

Wir haben einen 9jährigen Deutschen Schäferhund. Unser neuer Nachbar hat sich beschwert, weil unser Hund am Gartenzaun entlang läuft und bellt. ?

Ich muss dazu sagen, dass ich den Hund sofort, wenn er bellt, vom Zaun weg hole und ins Haus bringe. Es dauert also nie länger als höchstens 1-2 Minuten. Er springt nicht am Zaun hoch, sondern rennt eben nur laut bellend am Zaun auf und ab. Der neue Nachbar meinte, dass er die Polizei holen würde, weil seine Kinder vor dem Hund Angst hätten. Sie müssen im Garten spielen können (warum gerade an unserer Grundstücksgrenze - der Garten ist wirklich groß). Er meint auch, dass der Zaun zu niedrig sei. Ich sagte ihm, dass es nicht unser, sondern sein Zaun sei. Er wurde vom Vorbesitzer aufgestellt, der übrigens auch immer Hunde hatte - ist ca. 1 m hoch, was ich auch zu niedrig fand. Uns gehört der gegenüber liegende Zaun, der 1,50 m hoch ist. Da unser Hund Anaplasmose hat, sind auch die Gelenke betroffen. Er ist noch nie am Zaun hoch gesprungen, rennt aber laut bellend am Zaun hin- und her, wenn der Nachbar oder seine Kinder zu nah am Zaun sind. Wir passen auf, dass unser Hund nicht vor 7 Uhr oder nach 22 Uhr bellt, auch in der Mittagszeit von 12-15 Uhr. Alleine ist er auch nicht mehr im Garten, wobei er auch sonst selten draußen ist, meistens nur, wenn er sein "Geschäft" verrichtet. Wenn er bellt, bin ich innerhalb von höchstens 1 Minuten bei ihm und hole ihn rein.

Wenn dem Nachbarn sein eigener Zaun zu niedrig ist, soll er ihn dann nicht selbst erhöhen? Im Internet haben wir gelesen, dass wir besser ein Schild aufstellen: freilaufender Hund - was wir inzwischen auch getan haben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?