Muss ich JT das Bezahlen?

7 Antworten

Entgegen der hier vorherrschenden Meinungen mußt und solltest Du die Reise nicht bezahlen. Es ist bereits klar daß es bei dieser Reise Probleme geben wird. Der Text weiter unten bestätigt das.

Darauf daß eine Versicherung für eine Reise zahlt die angetreten obwohl man wußte daß solltest Du nicht bauen. Diese Angabe des Veranstalters ist schon mehr als dreist. Das hat noch nichtmal Öger-Tours rausgehauen.

Du wirst, wenn Du die Reise bezahlst, als Insolvenzgläubiger enden, der irgendwann, wahrscheinlich jedoch nie, was von seinem Geld zurückbekommt.

Danke, endlich mal eine gescheite Antwort mit der man etwas anfangen kann!

0

Falsch. Insolvenzgläubiger kann der OP insofern nicht werden, denn dafür haftet die Generali im Rahmen des bestehenden Sicherungsscheines. Allerdings müsste er ggfs. Kosten auslegen, und sich dann von der Generali rückerstatten lassen. Hingegen IST der OP bereits Schuldner gegenüber dem Unternehmen, da es einen gültigen Vertrag gibt. Hier einfach nicht zu zahlen ist falsch, da sich der OP zivilrechtlich in die Nesseln setzt. JT respektive dessen InsV werden diese Summe notfalls gerichtlich eintreiben.

1
@FordPrefect

Der Fragesteller muß die Reise natürlich unverzüglich schriftlich stornieren, das vergaß ich zu erwähnen.

Zudem gilt die Zusage der Reiseversicherung nur bis zum 14.10.2017, der Fragesteller reist jedoch erst am 16.07.2017. Der Insolvenzverwalter kann ruhig versuchen das Geld einzuklagen, es wird nicht gelingen, da erhebliche Zweifel daran bestehen daß der Reiseveranstalter überhaupt noch in der Lage ist die Leistung zu erbringen. Er hat nämlich eine Pauschalreise gebucht in der Leistungen enthalten sind die der Veranstalter selbst, wie bekannt ist, nicht mehr erbringen kann, denn der Vertragspartner ist JT und nicht irgendeine Versicherung. Es ist ihm nicht zuzumuten daß er unter diesen Umständen die Reise antritt, sollte denn überhaupt eine stattfinden.

Zudem ist es auch durchaus möglich daß der Versicherer nach dem 14.10.2017 gar nicht mehr bezahlt. Dazu wird es sicher einen Passus in den AGBs geben.Dann ist der Fragesteller sein Geld los und muß seine Reise doppelt bezahlen.

0
@Artus01

klar, kann er stornieren, er wird aber die kompletten Stornokosten gem. AGB zahlen müssen und die dürften knapp vor Reisebeginn nah am Reisepreis liegen. Auf "Unmöglichkeit der Leistung" zu spekulieren ist mehr als riskant, vor allem, wenn ein gültiger Sicherungsschein bis 31.10. vorliegt. Inzwischen wurde die Kostenübernahmeerklärung erwartungsgemäß wohl auch bis zum 31.10. verlängert: https://www.jt.de/docs/user/zentrale/docs/wichtig_liveticker/2017-05-10_kostenuebernahme_cost_coverage_-_english.pdf

0
@DanyXXY

Das ist Unsinn, der Reiseteilnehmer muß sich auf solche Sachen nicht verlassen.

Nochmal: Der Fragesteller hat einen Vertrag mit JT, nicht mit irgendeiner Versicherung. Der Vertragspartner kann die Leistung nicht erbringen, zumindest bestehen erhebliche Zweifel daran, somit ist der Vertrag kostenfrei stornierbar.

Anders sieht es aus wenn die Versicherung, der Papst, oder wer auch immer, ihm klar schriftlich erklärt daß er die gesamte Reise in der vom ehemaligen Veranstalter zugesagten Form selbst durchführt, ohne daß es irgendwelche Probleme mit Hotels, Transfers, Flügen etc. gibt. Sollte das dann nicht der Fall sein kann er Schadensersatz fordern. Kein Gericht in Deutschland wird ihn dazu verurteilen eine Reise zu bezahlen deren Ausgang in den Sternen steht.

0
@Artus01

Der Vertragspartner kann die Leistung nicht erbringen,

Das ist eine unbewiesene Behauptung ohne jede Relevanz.

zumindest bestehen erhebliche Zweifel daran,

Und?

somit ist der Vertrag kostenfrei stornierbar.

Quatsch.

1
@FordPrefect

Nö, denn der Vertragspartner hat bereits bei anderen Reisenden Leistungen nicht erbracht und er ist insolvent, somit ist Ende im Gelände.

0

Ihr habt eine Reise Gebucht, also müsst ihr auch bezahlen, wenn ihr die Reise jetzt nicht antretet, hättet ihr euch an die Stornierungsregeln  des Anbieters halten müssen.

Also  Erstens Zahlen,zweitens  Stornieren, Drittens  Geld zurückfordern währe der richtige Weg gewesen.

Ihr seid in der Zahlungspflicht. Auch, wenn ihr wisst, dass die Firma Pleite ist, ihr habt erstmal gebucht. Alles andere danach.

Und habt ihr nicht storniert, dann ist das euer Pech, dann könnt ihr auch kein Geld zurückfordern oder jetzt aufrechnen. 

Erfahrungen mit Reiseveranstalter XPur Düsseldorf?

Ich habe nach Weihnachten 2017 für 5 Tage eine Reise nach Antalya gebucht. Obwohl ich sämtliche Schreiben schriftlich per Email bekommen hatte, führte es bei unserer fünf tägigen Reise dazu, dass wir in Antalya in einem anderen Hotel gelandet sind. Auf mehrere Rückfragen bei XPur in Düsseldorf versuchten diese uns zu verklickern, dass dies auf einem technischen Fehler beruht und die nichts mehr daran ändern können. Wir wollten aber unbedingt in das gebuchte Hotel, weil die eine Hälfte unserer Familie ebenso in dem Hotel war. Nach vielen Telefonaten mit XPur sagten die uns, wir würden eine Entschädigung bekommen, wenn wir wieder zurück sind. 2 Wochen später boten die uns 150€ an, die ich nicht akzeptiert habe weil wir mehr Verluste hatte, da wir ständig draussen gegessen getrunken haben um mit unserer Familie zusammen zu sein, da wir ja in getrennten Hotels nun waren. Es war ehrlich gesagt grausam, da wir auch Silvester somit getrennt verbracht haben weil wir sonst jeweils externe Gebühren im jeweiligen Hotel bezahlen müssten, wenn wir zusammen bleiben wollten.

Ich habe aber das Gefühl dass die einfach uns ein überbuchtes Hotel verkauft haben mit dem Gedanken, dass die uns in ein Nachbarhotel unterbekommen. Die Aussage des Reiseveranstalters war nämlich, dass sie nicht heraussehen konnten aus der Buchung dass unsere Familie auch in dem Hotel war und dass es doch nicht schlimm wäre, da das Kriterium erfüllt war mit einem anderen 5-Sterne Hotel.

Hat irgendjemand auch solche oder ähnliche Erfahrungen mit diesem Reiseveranstalter gemacht? Die Reklamationsabteilung ist da nicht zu erreichen, man muss immer per Email Kontakt knüpfen. Befriedigende Aussagen bekommt man leider nicht.

Habt ihr eine Idee was ich machen kann? Könnte der Verbraucherschutz hierbei helfen???

Danke für Eure Hilfe, LG

Ayse

...zur Frage

1h Umsteigezeit in Paris CDG, Stornierung HolidayCheck?

Hallo,

wir fliegen das erste mal in die Karibik mit Zwischenstopp in Paris. Dort haben wir nur eine Stunde Unsteigezeit. Laut Internet müssen wir von 2F zu 2E Halle M. Also mit Bus Shuttle. Der Weg dauert 30-40 Minuten. Also wenn wir dort ankommen, hat das Gate schon 10 Minuten geschlossen. Ich kann den Flug nicht umbuchen, laut HolidayCheck. Kann ich mein 14 tätiges Rücktrittsrecht geltend machen, das Geld einfach wiederbekommen und die Reise nochmal mit einem anderen Flug buchen?

sorry, die Antwortmöglichkeiten waren Ausversehen.

...zur Frage

Dürfen die mich einfach von Eurowings auf Tunisair umbuchen?

Hallo ich hab ein Flug mit Hotel gebucht also Pauschalreise nach Tunesien

Auf jeden Fall da hab ich eine Reise gebucht dass ich mit Eurowings fliege mit meiner Freundin. Heute hat der Reiseveranstalter eine E-Mail geschickt. Wir fliegen zwar jetzt 2 Stunden früher, was ich an sich gut finde, nur hat sich die Fluggesellschaft geändert auf Tunisair. Dürfen die das ändern? Sind die sicher? Immerhin ist das ja keine deutsche Airline und wir haben für eine Deutsche bezahlt!!!!! Kann ich dagegen klagen? Wir legen großen Wert auf ein deutsches Flugzeug!!!

Ich hab dann bei Tunisair angerufen dass die das rückgängig machen sollen. Die Frau war zwar nett, hat mich aber kaum verstanden. Die konnte wohl nicht so gut deutsch und hat mich immer gebeten alles zu wiederholen. Später meinte sie dann, dass wir uns als Entschädigung eine Mahlzeit aussuchen dürfen, die normalerweise kostenpflichtig ist. Ich finde ein solches Angebot geschmacklos und unverschämt!!! Meiner Frau war es eigentlich egal, aber sie meinte, dass wir im Flugzeug versuchen sollten, zumindest aus dem Duty Free Angebot noch Schmuck kostenfrei mitzunehmen als Entschädigung. Was steht mir zu? Ich habe eine Reiserücktrittsversicherung.

Wir wollen nix weiter als in den Urlaub mit einer sicheren Fluggesellschaft.

...zur Frage

Hat jemand schon eine Reise mir Ratenzahlung bei Neckermann gebucht?

Ich habe eine reise bei neckermann gebucht und wollte sie auf ratenzahlung bezahlen da es dort möglich ist habe extra nochmal nachgefragt und jetzt wo ich die reise gebucht habe ist auf einmal keiner zuständig dafür egal bei welcher hotline ich von neckermann anrufe was kann ich jetz machen

...zur Frage

Reise gebucht und nun kann ich sie nicht bezahlen?

Hallo meine Lieben,

ich habe eine Pauschal-Reise gebucht mit Reiserücktrittversicherung für meine Familie. Ich hatte das Geld angespart und nun wie das so ist, musste ich das Geld für andere Dinge in Anspruch nehmen die ich nicht voraus sehen konnte.

Kann ich nun von der Reise zurück treten und die Versicherung springt ein? Oder was passiert bei Stornierung?

Die Reise ist für Anfang Oktober gebucht.

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe...

...zur Frage

Wie sieht die Rechtsgrundlage bei diesem Vorfall aus?

Hallo,

Ich hatte am letztem Jahr durch die Internetseite Holidaycheck.de durch die Reisefirma JT Tourstik eine Reise gebucht in Höhe von 500 Euro. Gebucht wurde im Juli 2017 und die Reise wäre am 12-10. bis zum 19-10-2017 also Rund 1 Woche.

1 Woche vor meinem Reisebeginn haben die von JT Touristik insolvenz gemeldet. Meine Reise war futsch. Wie siehts mit Geldrückerstattung aus ? Auch futsch. Jetzt habe ich gerade gesehen, dass die Firma JT Touristik wieder voll dabei ist Reisen zu vermitteln.

Meine Frage, kann ich da irgendetwas tun ? Das kann doch nicht sein das ich auf die Kosten sitzen bleibe. Ich bin übrigens nicht der einzigste...da sind endliche viele Leute auf den Kosten sitzen geblieben, einige hatten Ihre Reisen genau dann an dem Tag als die Firma Insolvenz angemeldet hatte und als sie an ihren Hotels ankamen, haben sie erfahren das die Reise storniert wurde. Da reist man in ein fremdes Land und man bleibt dort hängen bzw. auf der Straße...

Meine Fragen :

  1. Wer würde hier als Sieger bei einer Anklage herausgehen ?
  2. Kann ich mehr herausholen als meine übliche Rückerstattung von 500 Euro ? Weil ein gewisser Schadenersatz entstanden ist ?

Vielen Dank für die Antworten.

[Kommentar vom Support entfernt]

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?