Muss ich jetzt GEZ nachzahlen?

3 Antworten

Blumenkanne hat recht - du kannst da nichts machen.

Wenn mehrere nicht befreite Leute in einer Wohnung leben und sich keiner "freiwillig" meldet und zahlt, dann kann sich der Beitragsservice aussuchen, wen er zur Kasse bittet.

Auch eine rechtzeitige Abmeldung von dir hätte nichts genützt, da du dich nur abmelden kannst, wenn du einen anderen Zahler angibst, der auch tatsächlich zahlt.

es könnte sein, dass ein beitragsschuldnerwechsel stattgefunden hat. sprich dein freund wurde abgemeldet, da du ja ein konto hast, was sauber war. oder aber was plausibler sein wird: beide konten liefen nebenher, da du dich nicht abgemeldet hast. du wurdest umgemeldet und hast mehrere mahnungen erhalten, die in der regel vor dem festsetzungsbescheid kommen. du hast die möglichkeit einer ratenzahlung um der vollstreckung noch aus dem weg zu gehen und solltest dein beitragskonto abmelden, da in deiner wg ja sicher einer zahlt.

aus der geschichte kommst du nicht mehr raus, da es einfach fristen gibt, die du nicht eingehalten hast. melde also unter angabe deiner neuen adresse und der beitragsnummer des wohnungsinhabers oder wgpartners dein konto ab und zahl die offene summe nebst gebühren, säumniszuschläge etc in raten ab.

Du musst Widerspruch gegen den Bescheid einlegen. Als Untermieter ohne eigenen abgeschlossenen Haushalt brauchst du keine GEZ bezahlen.

@aleman - das würde nur zutreffen, wenn der Hauptmieter zahlt - hat er aber im vorliegenden Fall nicht.

0
@Georg63

GEZ ist schon ein uebler Abzockerverein. Ich wuerde aber trotzdem Einspruch einlegen mit der Begruendung, das der Festsetzungsbescheid ja erstmal an den Hauptmieter gehen muss, und nur dann, wenn da nichts zu holen ist, an den Untermieter.

0
@ALEMAN2015

du kannst dagegen keinen widerspruch einlegen egal wie du es begründest. es gibt keine begründung die schlüssig in diesem fall ist. es wird abgelehnt. in der zwischenzeit wird pfändung eingeleitet.

0
@blumenkanne

Er kann doch Widerspruch einlegen - kostet ja nichts - und mehr als ablehnen koennen sie ihn nicht. Natuerlich muss er die Zahlungsfristen erstmal einhalten, damit ihm keine Saeumniszuschlaege aufgebrummt werden.

0

GEZ gebühren wurden vom Partner nicht bezahlt

Habe mal eine Frage , mein Freund ist ausgezogen und hatte bisher einen Vertrag mit der GEZ so das ich nicht selber zahlen musste. Nun ist mir Peer Post zugestellt worden das ich über 200 Euro zahlen muss da der Partner nicht bezahlt hat ob wohl es auf ihn gelaufen ist. Muss ich diese gebühren bezahlen oder erst ab dem Zeitpunkt wo er aus gezogen ist. ( vor einen Monat )

...zur Frage

Habe 1jahr nix gehört von dem rundfunkbeitrag

jetzt am 2 .2.2014 schreiben die mir das ich 269,70euro zahlen soll das find ich unverschämmt dann konntnen die sich doch schon 2013 melden was kann ich da tun?

...zur Frage

GEZ bucht mir den Beitrag rückwirkend ab obwohl ich gezahlt habe (WG)?

Hallo, ich habe gerade mein Konto kontrolliert und musste feststellen, dass mir die GEZ 227, 50€ abgebucht hat. Ich habe bei dem Anmeldeformular den Juli 2018 angegeben, weil meine Mitbewohnerin da ausgezogen ist und es zuvor auf sie lief,( ich hatte zuvor immer meinen Teil des Beitrags an meine Mitbewohnerin gezahlt und von ihr wurde es abgebucht!)

Die GEZ hat mir aber dennoch für den September 17 (seit dem wohne ich in der WG)- September 18 den Beitrag nochmals abgebucht und zwar den kompletten. Habe ich Chancen mein Geld wieder zu kriegen, wenn ich beweisen kann, dass ich den Betrag zuvor an sie gezahlt habe?

...zur Frage

Muss ich noch miete zahlen für eine Wohnung in der nur noch meine Ex wohnt?

Im August hat sich meine Freundin von mir getrennt. Und weil wir uns beide danach nicht jeden Tag sehen wollten und sie nirgendwo hin konnte, bin ich seit dem erstmal zu freunden gezogen. Da aber die Kündigungsfrist für unsere Wohnung ganz normal drei Monate dauert, muss in dieser Zeit natürlich auch noch Miete gezahlt werden. Also hab ich für August, September und Oktober ganz normal Miete gezahlt, obwohl ich eigentlich gar nicht mehr in der Wohnung wohne. Aber jetzt ist seit Wochen ihr neuer Freund mit in der Wohnung, wobei sie sagt, dass er nicht dort eingezogen ist. Sagen wir einfach es ist eine Art Dauer-Besuch. Aber irgendwie sehe ich es jetzt nicht mehr ein noch Miete für die Wohnung zu zahlen. Wohne ja eh nicht mehr da, nur noch offeziel bis die Kündigungsfrist um ist.

Wie sieht das rechtlich aus, muss ich die Miete für November noch zahlen oder muss sie die selber tragen? Und wenn nicht, hätte ich die letzten Monate überhaupt zahlen müssen?

...zur Frage

GEZ gebühren wenn ich 50% Schwerbehindert bin? Muß ich zahlen?

GEZ gebühren wenn ich 50% Schwerbehindert bin ? Muß ich zahlen? und wenn Wieviel

...zur Frage

GEZ-BEITRAG zahlen?

So folgender Fall.

Ich bin vor paar Jahren aus dem Haus meiner Eltern ausgezogen und zog zu meiner Großmutter. Leider hab ich es versäumt dies der Rundfunkbehörde mitzuteilen (warum auch?!). Infolge dessen dachte man anscheinend dass ich einen eigenen Haushalt besäße und somit beitragspflichtig wäre. Was beides nicht zutrifft da meine Großmutter den Beitrag per Einzugsermächtigung bezahlt hat. Vor paar Monaten schlossen sie sogar mein Konto wegen der Nichtzahlung des Beitrages. Da ich befürchtete das es zu schwierig kommt, beglich ich sofort die Pfändung.

Hat jemand ähnliche Erfahrung und wie kann ich gegen vorgehen. ?

DANKE IM VORRAUS

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?