Muss ich jemand von der Arge rein lassen ohne Voranmeldung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, das DARF keine Auswirkungen auf die Leistungen haben. Die Unverletzlichkeit der Wohnung ist ein Grundrecht, das auch Mitarbeiter der ARGE nicht aushebeln können. Unangemeldete Hausbesuche sind zwar zulässig - der Hilfeempfänger braucht die Mitarbeiter dann aber nicht hereinzulassen. Nur bei vereinbarten Hausbesuchen mit Terminabsprache und angemessener Vorlaufzeit von 2-3 Tagen muß man die in die Wohnung lassen.

klare,konkrete ansage, d.h....

0

Rein rechtlich musst du die nicht reinlassen. Aber die nehmen sich eben heraus, daraus zu schließen, dass du was zu verbergen hast. Das halte ich zwar für menschlichen Humbug, hilft nur leider nichts, die haben das Geld und die Macht. In deinem Fall finde ich, hast du das gut gelöst, einfach einen Termin zu vereinbaren. Die Gründe der Ablehnung sind auch absolut nachvollziehbar- notfalls nochmal schriftlich geben.

Auf youtube.de kannst du unter dem Stichwort Hartz4 viele Berichte finden, wo die Medien schon auf die rigiden Methoden des Amtes aufmerksam geworden sind. So wurde einmal ein Mädchen fast traumatisiert, dessen Eltern nicht da waren und sich nicht wagte dem Hausbesuch zu wiedersprechen. EIn anderes Mal wurde einer Frau auch Angst gemacht, dass ihre Bezüge gestrichen werden, wenn sie sie nicht herein lässt. Das Amt suchte nach Spuren für einen lebensgefährten (dann hätte der zahlen müssen, nicht das Amt)- durchsuchung des Nachttisces ergab dann....ähm, persönliche Dinge gefunden....die Frau ist alleine und erhält ihr GEld zu Recht.

Keine Angst machen lassen, manches ist heiße Luft, manches aber auch Frechheit, die sie sich leisten können- solange man nicht die Medien einschaltet und sich damit wehrt.

Was "Geld und Macht" angeht, würde die ARGE bzw. der Aussendienst aber ganz schnell Gefahr laufen, eine Anzeige wegen versuchten Hausfriedensbruchs und wegen Nötigung am Hals zu haben. Wie gesagt - bei Beantragung von z.B. Renovierungskosten oder Möbeln wäre es im eigenen Interesse, dem Hausbesuch mit Termin (!) zuzustimmen, weil der Antrag ansonsten wohl zwangsläufig nicht bearbeitet werden könnte. Aber kämen sie ohne guten Grund an, nur weil ein ALG2-Erstantrag gestellt wurde, und würden sie behaupten, ohne Wohnungs- Zutrittsbewilligung bekäme der Antragsteller kein ALG2, dann ginge das in Richtung Nötigung, vorsätzliche Falschaussage usw.. und das hätte ggf. durchaus strafrechtliche Relevanz. Was sie sich "leisten" können, hängt sehr stark vom Antragsteller selbst ab.

0

Hartz-IV-Empfänger müssen eine Wohnungsbesichtigung nicht dulden Das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen entschied nun, dass ein Hartz-IV-Empfänger die Besichtung seiner Wohnung nicht dulden muss. Die Duldung eines Hausbesuchs vom Amt wird demnach von den Mitwirkungspflichten des Sozialgesetzbuchs Eins nicht erfasst. Weiterhin existiert auch keinerlei gesetzliche Grundlage, nach der es einem Arbeitssuchenden obliegt, Zutritt zu seiner Wohnung zu gewähren. Im konkreten Fall (Az.: LSG NRW L 7 B 284/07 AS ER) hatte ein Hartz-IV-Empfänger Beschwerde gegen eine anders lautende Entscheidung des Sozialgerichts Detmold eingelegt. Das Essener Landessozialgericht hat dem Betroffenen nun Recht gegeben. Eingriffe in die Grundrechte bedürfen grundsätzlich einer gesetzlichen Grundlage, so die Richter des Landessozialgerichts Die Unverletzlichkeit der Wohnung sei mit Artikel 13 Abs. 7 im Grundgesetz geregelt. Die Gesetzgebung habe spezielle Mitwirkungspflichten vor dem Hintergrund des Rechts auf körperliche Unversehrtheit, hier insbesondere für körperliche Untersuchungen, vorgesehen. Allerdings bestehe keine Regelung, nach der ein Eingriff in Artikel 13 GG gerechtfertigt werden könne.

Auslandspraktikum, arbeitsamt verweigert? Brauche DRINGEND HILFE!

Hallo.

Und zwar möchten ich und meine freundin ins ausland gehen (ägypten) um ein zweijähriges praktikum in einer internationalen deutschen grundschule (zur assistensschulverwaltung und aufpasserin) machen. (sie kann es nicht in deutschland machen, es ist sehr wichtig) sie hat den vertrag auch schon unterschrieben (es hindert sie ja niemand daran nur ist das geld das problem)

Bei mir ist es kein prpblem, meine eltern finanzieren das alles.

Nur beziehen die eltern meiner freundin harz4 plus Sie bekommen 840 euro miete für die wohnung. (sie sind 4personen)

Wenn meine freundin nun mit mir nach ägypten geht (im juli) sie hat nun ihr abitur fertig und will nun mit mir zu einem offizielen,also belegbaren auslandspraktikum) bezahlt die ARGE (arbeitsagentur) das geld weiter? Denn meine freundin hat gesagt die arbeitsagentur zahlt ja 210 (ungefähr) pro person für die wohnung. (insgesamt ungefähr 840euo für alle 4 personen)

Wenn meine freundin nun mit mir geht zahlt die ARGE ihr das wohnungsgeld weiter auch wenn sie nicht hier in deutschland ist? Denn ihre eltern leben ja noch in der wohnung und die wohnung kostet ja ob nun die tochter da ist oder nicht den gleiche preis.

Also zahlt die arge das geht nun weiter damit die eltern da noch weterleben können (die tochter kommt ja schließlich wieder zurück, es istnja nur ein zweijähriges praktikum)

Und wird auch weiterjin kindergeld gezahlt? Denn wie gesagt die tochter lebt ja noch weiter in deutschland, sie ist nur für die zwei jahre mit mir in ägypten und kommt wieder. Und schließlich muss man das ja auch finanzieren.

Wird also das wohnungsgeld für den zweijährigen aufenthalt und das kindergeld weter gezahlt?

Wie gesagt sie kommt wieder sie ist nur zwei jahre weg und die wohnung wird ja da nicht billiger wenn sie weg ist.

Bitte lest euch das alles nochmal durch und bitte bitte ich brauche eure antworten die mir helfen. Ich muss das wirklich wissen. Ich und meine frendin sind total verzweifelt deswegen weil wir wollten das so gerne machen und alleine will ich da auch nicht hin.

Bitte versucht das zu verstehen und versucht mir zu helfen. Entschuldigung wegen den ko plizieten text (mit rechtschreibfehlern) aber ich hoffe ihr versteht was ich meine und bitte nur antworten wenn ihr es wirklich wisst.

Ich mache es extra groß, nicht sagen "frag doch einfach bei der ARGE nach, denn wir möchte gerne erstmal eure antworten wissen bevor meine freundin dahngeht damit sie weiß welche argumente sie bringen könnte.

Nochmal zur info: sie kommt wieder zu deutschland zurück, es ist nur zwei jahre! Die wohnung wird nicht billiger, bzw. Das geld braucht die familie noch weiter. Wird die arge da zustimmen bzw, das geld für meine freundin weiterzahlen in dem zeitraum von zwei jahren

Ich belohne auch mit hilfreichester antwort stern.

...zur Frage

Wie viel Unterhalt muss ich als u25 bekommen und was ist mit dem Kindergeld

Hallo liebe Leute, ich bitte um ernstgemeinte Antworten! Ich bin 20 Jahre, fange im August eine Ausbildung an und mache grade einen Fernlehrgang. (mtl.210Euro) Da ich unheimlichen Stress zu Hause habe und auch etliche Gespräche sinnlos waren, bin ich zur ARGE, um eine Antrag auf ALG2 (im Rahmen einer Wohnung) zu stellen. Meine Eltern wollen den Antrag allerdings nicht unterschreiben, was möglicherweise auch daran liegt, dass es im Job meiner Mutter unangenehm wäre, das Jugendamt oder generell das Amt an der Backe zu haben. Jedenfalls wollten wir es nun so regeln, dass wir nochmal miteinander reden.

Ich würde gerne wissen, was steht mir denn eigentlich zu? Im Internet wurde ich noch nicht sooo richtig fündig. Ich habe einen Nebenjob und bekomme 400 Euro. Wie gesagt ich muss das Fernstudium bezahlen (weiß nicht, ob mir dadurch irgendwie ein Anspruch auf mehr Geld zusteht, da das als eine Art 'Ausbildung' gilt.. Meine Eltern bekommen z.B. ja auch 184 Euro Kindergeld). Laut dem was ich gefunden habe, bekomme ich 670 Euro. Wird das Kindergeld jetzt dazu gerechnet, wird es GANZ oder halb abgezogen? Ich blicke da langsam nicht mehr durch. Meine Eltern wollen mir nicht mehr als 500 bezahlen. Das ist doch aber weniger, als mir laut dieser Düsseldorfer Tabelle zustünde? Falls der Nettoverdienst eine Rolle spielt. der liegt bei beiden zusammengerechnet bei 4.000-4.500.

Vllt. kann mir jemand ja helfen, mit der Arge habe ich jetzt leider schon schlechte Erfahrungen gemacht.

...zur Frage

Jobcenter, Wohnung, ADHS Kind

Hallo,

ich habe meine Ausbildung zur Kinderpflegerin abgebrochen, da bei meinem Sohn ADHS diagnostiziert wurde und nun eine Menge Therapien etc auf uns zu kommen, damit wir die Chance haben, ihn auf eine normale Schule gehen zu lassen und muss nun Hartz4 beantragen.

Ich habe schon einen Mietspiegel etc zu Hause, da wir, bevor wir die Diagnose bekamen, schon umziehen wollten. ARGE erlaubt einen Umzu. Nun zu meiner Frage, eine Freundin von mir hat auch ein Kind mit ADHS zu Hause, ihr wurde durch ein ärtzliches Attest eine etwas größere Wohnung, somit auch teurer als erlaubt, genehmigt vom Jobcenter, da das Kind einen Raum zum toben benötigt.

Ist das wirklich so? Ich habe noch nie Hartz4 bezogen und kenne mich da nicht aus. Werde am Montag zu meinem zuständigen Jobcenter fahren und mich dort auch erkundigen aber etwas vorwissen denke ich schadet nicht.

MFG

...zur Frage

Habt Ihr Tipps wenn der Mann nicht im HAushalt hilft?

Hallöchen! Also ich hab mich vorhin mal wieder wahnsinnig mit meinem Mann gestritten... er hilft einfach so gut wie nie im Haushalt, diejenige die immer alles machen muss bin ich... ich rede mir den Mund fusselig und das immer umsonst...von ihm kommt immer nur "Ich hätte das doch noch gemacht ", och Schatzi, ich will mich nicht mit Dir streiten", "Du tust ja so als ob ich noch nie was gemacht hätte"... diese Sprüche bringen mich immer noch mehr zum ausrasten! Ich bin auch nicht super ordentlich, aber wie Wohnug soll ja schließlich nich wie ein Dreckstall aussehen! Wir gehen beide arbeiten und da erwarte ich, wie ich denke auch zurecht, Unterstützung von ihm... heute morgen habe ich ihn gebeten die Wohnung ein bisschen aufzuräumen usw., da er frei hatte...Ende vom Lied, ich kam von der Arbeit am späten NAchmittag und er saß vorm Laptop...hat mich mal wieder total aufgeregt zumal unsere Wohnung echt nich groß ist (ca. 50m²) und z.B. das Saugen in 5-10 Minuten erledigt wäre... Nun meine Frage an Euch...da sProblem kennen denke ich mal viele...habt Ihr irgendwelche Ratschläge wie man ihn dazu bekommt auch mal was zu machen? Ich will mich nicht ständig wegen sonem Mist streiten, wir haben durch die Arbeit eh schon wenig Zeit miteinander und die möchte ich nicht so verbringen! D

...zur Frage

Kautionsbürgschaft arge rückwirkend!

liebe leute die arge kotzt mich sowas von an!!! schmarotzer die aus faulheit nicht arbeiten haben mit denen nie probleme!!! ich bin für meinen job 820 km umgezogen!! habe hier keinen einzigen bekannten/ verwandten. aufgrund meines jobs bin ich immer 2-3 wochen nicht zu hause sondern bei der arbeit. dennoch werde ich von diesen .x.d.d.d.swwd verarscht!!!

folgende 2 probleme,

aufgrund des umzugs brauchte ich einen makler, ich habe sehr ausfürhrlich begründet warum ich einen brauche. und die sind dazu verpflichtet, diese xhdhs haben sich wieder rausgeredet. ich dachte ok, dann muss es das finanzamt begleichen. (ist absetzbar)

damit ich in die wohnung kam brauchte ich eine kautionsbürgschaft. die sagten ok nach dem umzug wenn sie den anmeldebescheid einreichen. dann waren sie zu doof, um die höhe der kaution aus dem mietvertrag heraus zu lesen und sendeten mir ein schreiben mit der frage zur höhe der kaution. ich gab antwort, sie sollen bitte da auf den vertrag schauen.

oktober stand fest das ich umziehe. am 1.11 bin ich umgezogen. am 15.11 fing ich mit der arbeit an. sie wollten eine verdienstbescheinigung, mein arbeitsplatz füllte es erst ende dezember aus und ich sendete es ihnen.

jetzt heisst es, ich verdiene doch geld wozu eine bürgschaft?!

hallo ich hätte nicht einziehen können ohne kaution! ohne umzug kein job!!! dann habe ich den vermieter zu einer bürgschaft überredet. dann habe ich ihn dazu überredet er möge bitte warten das dauere halt. ´derzeit ist er in spanien und das alles kümmert ihn nicht. aber er kann jederzeit zurückkommen und sagen, wo ist mein geld oder urkunde.

obwohl ich arbeite bin ich nicht in der lage 1200 euro zu zahlen. ich habe mir ein auto geholt bin ins minus gegangen, anmelden muss ich es noch, ihr wisst wie viel das kostet. außerdem muss ich noch 500 euro an den makler zahlen.

und das wichtigste ich sehe es nicht ein!!! als ich umzog war klar ich habe nix!!! deswegen müssen sie mir helfen. das kann ja jeder, warten warten warten lassen und dann: wiesooo sie haben doch keine hilfe nötig!

ich bin doch von gesetzes wegen im recht oder?

danke im voraus für eure antworten

...zur Frage

Offene Fragen zu Räumungsurteil des Vermieters?

Hallo, leider ist mir etwas peinliches widerfahren und ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung mehr wie es weiter geht...

Wie man aus dem Titel hört, habe ich eine Räumungsklage am Hals... Termin ist am 07. Februar!

Ich wohne in einer WG zusammen mit meiner besten Freundin. Ich selber bin u25 und sie ü25 falls das was als Info bringt. Aus folgenden Gründen ist es zu dieser mieserablen Lage gekommen:

Ich hatte eine kleine Aushilfsstelle angefangen (weiter Geld von der ARGE bezogen). Meine Mitbewohnerin hat ihren Teil der Miete aber auf ihr Konto bekommen und da ihre Bank weiter weg ist fiel es nicht auf. Durch eine psychische Erkrankung (Depression) habe ich keinerlei Briefe geöffnet, teilweise auch gar nicht wahr genommen. Ich habe so gesehen nur für die Arbeit gelebt... Anfang diesen Monats ging es mir dann etwas besser, nur leider erhielt ich zeitgleich die Räumungsklage bzw. Den Termin...Natürlich haben wir uns direkt Hilfe gesucht bei der Caritas. Nun zum aktuellen Stand der Dinge: Der Mitarbeiter kam so weit das er sich mit der ARGE in Verbindung setzte und diese behauptete meine Mitbewohnerin hätte angefordert die Meite solle auf ihr Konto gehen. Ich weiß aber selber das sie im Gegenteil darum bat das die Miete auf das Konto des Vermieters gehen soll! Auch beim Vermieter hat er angerufen, dieser weigert sich verständlicherweise uns weiter hier wohnen zu lassen... Das soll uns beide wegen der Wohnung nicht stören (da hier immer mal wieder Schimmel auftritt und wir ausziehen wollten). Natürlich aber gerne mit Kündigungsfrist und nicht mit negativem Eintrag + Schulden... Telefonisch kamen wir beide soweit das wir die Enpfangsdame des Vermieters am Telefon hatten gestern um eigentlich einen Gesprächstermin vereinbaren zu können.. (Ich warte immer noch auf den Rückruf der zuständigen Dame) Aussage der Empfangsdame: Selbst wenn sie 900€ zahlen können müssen sie raus aus der Wohnung, allerdings wäre es dann ne normale Kündigung. Hört sich super an! Nun kommt das Problem: Die ARGE würde meines Wissens nach die Schulden nur übernehmen wenn wir hier wohnen bleiben dürften... Eine andere Wohnung haben wir natürlich nicht in Aussicht, da wir erst vor ca. 2 Wochen von der ganzen Geschichte wussten...

- Meine Fragen:

1.) Stimmt es das die ARGE die Schulden wirklich nur übernimmt wenn wir hier wohnen bleiben dürften? (Da wir ja keine andere Wohnung in Aussicht haben und die Klage dies erschweren würde, wäre es doch sinnvoller den Kleinbetrag von 900€ zu gefähren)

2.) Meine Mitbewohnerin steht nicht im Mietvertrag, ist jedoch seit 2014 hier gemeldet (Einwohnermeldeamt) und auch die Vermieter wissen von ihr! Jedoch steht sie nicht im Räumungsurteil!! Ist das Rechtens?

3.) Kann ich die Zeit nicht ein wenig verlängern? Es ist unmöglich in 2 Wochen die mir noch bleiben eine Wohnung zu finden, bzw. Umzugshelfer!

4.) Was kann ich überhaupt noch machen?

5.) An wen kann ich mich wenden? Die Caritas hat uns mit dem Fall quasi alleine gelassen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?