Muss ich jeden Schulbesuch (Ausbildung) in einer Bewerbung angeben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Lücken und erst recht wenn sie keine sind solltest Du nicht im Lebenslauf haben. kannst Du es nicht irgendwie so umschreiben, dass es neutral klingt? Ich kann aus Deinem Beitrag nicht erschließen was genau Du da gemacht / gelernt hast aber zumindest den Zeitraum und den Namen solltest Du aufführen. Dann kannst Du in einem Vorstellungsgespäch immer noch erklären warum diese Zeit für Dich verschwendet war.

In mein ersten Beruf kann ich gar nicht mehr arbeiten. Im 2. Beruf sgat der Amtsarzt, dass ein Arbeiten in den 2. Beruf auch nicht so in Betracht käme...das wäre für mich ein guter Rechtfertigungsgrund, wenn ich diese assoziale Schule erwähnen muss. Ich BEREUE jedes Jahr wo ich da war. Der größte Fehler meines Lebens war diese Schule und ein Kontakt mit diesen Leerern.

0
@silberblick

Gibt es da nicht irgendwo ein gesetz, dass man den Besuch der Schule auslöschen kann/umschreiben kann? Nachteiliges muss man ja nicht angeben (meinte mal das Arbeitsamt zu mir).Dieses kapitel mit der Schule insbesondere der Pädagogen dort, ist mir zu wider. Ich ekel mich vor diesen Menschen regelrecht.

0

Wenn du an dieser Schule mehr als nur ein paar Wochen warst, wenn Du an dieser Schule Zeugnisse oder sogar einen Abschluss gemacht hast, dann muss auf jeden Fall dieser Schulbesuch in Deinem Lebenslauf erscheinen. Wenn es auch eine schmerzhafte Erfahrung für Dich war, sie wird Dich auf irgendeine Weise geprägt haben und das ist wichtig.

Ein Leben läuft leider nicht immer gerade voran. Jeder hat irgendwann einmal schlechte Erfahrungen gesammelt. Das gehört zum Leben dazu und das darf man dann nicht verschweigen.

ich war 2 Jahre leider dort. Kann ich das nicht weglassen ? Muss ich nicht erst dann die wahrheit sagen, wenn mich der AG danach fragt?

0

also.... du musst schon alles angeben was du gemacht hast, spielst du nicht von anfang an mit offenen Karten, wird es schwierig für dich in deinem neuen Job Fuß zu fassen.

der neue Arbeitgeber wird dich fragen was in der Zeit war- wenn du dann lügst kannst du später ernsthaft probleme bekommen.

Ja, wenn er nachfragen sollte, dann kann ich ihn ja antworten. Aber ich muss doch nichts schreiben, was nachteilig für mich ist (so wurde es mir beim Arbeitsamt mal mitgeteilt). Arbeitslosigkeit ist nicht so ein Nachteil. Nachteiliger ist ein Besuch auf so einer Schule. Gott sei dank hat der Amtsarzt auch dazu geschrieben, dass es für mich nicht in Betracht käme, die Arbeit "auszuüben (wenn dann ist das ja ein guter Rechtfertigungsgrund, falls ich die Zeugnisse doch reinlegen müsste.

0
@silberblick

ich als neuer arbeitgeber würde halt schon erstmal stutzig werden wenn ich so ne Lücke sehen würde- und nachträgliches "entschuldigen" - käme mir etwas nach ausrede vor, auch wenn ich dir das wirklich in keinem Fall unterstellen will.

aber du kannst in der Lücke ja auch nicht einfach Arbeitslosigkeit angeben, du warst ja nicht arbeitslos.

0
@dienche

da gibt man ja dann eben nichts an. Ich habe dann bei der Arbeit zuvor aufgehört weiterzuschreiben. Ich hasse diese Schule so sehr, so dass mir die "K..." hochkommt, wenn ich nur diesen Namen im Kopf habe. Wenn ich da vorbeifahren muss, dann mache ich die Augen zu (natürlich als Beifahrerin). Sorry, wegen der Wortwahl. Amtsarzt meinte, dass die Arbeit für mich auch nicht in Betracht käme und mein erster Bruf ist ausgeschlossen wurden -nun soll /kann ich wohl umschulen. Das wäre mein einziger Rechtfertigungsgrung.(steht so im Gutachten mit der Arbeitsfähigkeit der Berufe).

0
@silberblick

ja, aber du schreibst doch z.b. 2006- 2008 Schule blalalala 2008- 2009 blablabla.... 2009- 2010 blablabla... und dann hörst du einfach auf?

hm..... ich glaub das is blöd...

0
@dienche

dann schreibe ich : seit dem und dem : nicht berufstätig. (das ist ja eine wahrheit, da es ja ein Schulbesuch war und keine Berufstätigkeit).....wenn Chef fragt; waren sie die ganze Zeit zu Hause? Dann kann ich ihm ja erzählen wiso und warum und was genau-eingestellt hat er mich ja noch nicht.

0

lücken wirken bei bewerbungen immer schlecht. und wenn du es in der bewerbung auslässt, wirst du spätestens im Vorstellungsgespräch gefragt werden, was du die 2 jahre über gemacht hast. und das könnte dir wesentlich unangenhmer sein, als den namen der schule nur zu lesen

Das Problem habe ich schon mal gehabt mit Lücke (wurde da mal gemobbt in Betrieb, weil ich viele Pickel hatte "Ich solle mein Gesicht mal ordentlich waschen" ) und ich habe eine beule in den Dienstwagen gefahren (damals fuhr ich noch Auto und dann ging ich zum Augenarzt wo ich dann 5 Dioptrin feststellte, bekam eine Brille, da ich Jahrelang keine mehr trug)...ich bekam ein abolut schlechtes Zeugnis. Habe es dann auch nur gesagt, als man mich fragte und bekam dadurch dann keine Probleme-wurde verstanden. Ich fahre heute aber kein Auto mehr-ich hatte schon mehrere Unfälle und Mißgeschicklichkeiten (habe mein Wagen schon gegen viele Mauern gestoßen und Laternen usw. und heute sehe ich noch schlechter auf meinen rechten Auge als vorher....Mir ist der Schulbesuch unangenehmer als arbeitslosigkeit.Außerdem finde ich es auch besser direkt mit AG zu reden, da er sich dann einen persönlichen Eindruck machen kann.

0
@silberblick

In diesen Betrieb hatte ich aber nur Probleme mit einer Person (hatte damals warum auch immer dicke Papeln im Gesicht, die auch erst mit 19 jahren kamen-vorher hatte ich nie Pickel).und in der Schule mit den Lehrern und mit insbesondere einer Schülerin. Außerdem war ich noch krank geworden, dass ich unterbrechen musste und auch wegen den Mobbing nicht mehr konnte.

0

Du musst genau angeben, was du wann gemacht hast.. In einem Gespräch kannst du ja alles genauer erklären, aber erstmal darfst du das auf keinen Fall weglassen..

Das ist natürlich doof, aber auch nicht so weiter wild, da ich mit Rücken so oder so da nicht mehr arbeiten kann, wenn körperliche schwere Arbeit zu machen ist bzw. in Arbeiten die körperlich schwer sind.. Und: Mittlerweile halte ich davon auch nichts mehr wegen den Mobbing.

0

Was möchtest Du wissen?