Muss ich in meiner bewerbung angeben das ich gerade noch in einer ausbildung bin?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, natürlich solltest Du das erwähnen.

Und Du solltest deine Bewerbung überarbeiten, so würde sie bei mir in der Ablage P landen.

Diesen ganzen Absatz hier,

Im Umgang mit Menschen bin ich freundlich, sehr hilfsbereit und offen. Ich bin sehr ehrgeizig, hoch motiviert und kann mich schnell in ein bestehendes Team integrieren. Selbstständiges und sorgfältiges Arbeiten gehören neben Zuverlässigkeit und Sorgfalt zu meinen Stärken.

mußt Du überarbeiten.

Keine deiner Angeführten Stärken sind Stärken, sondern Fähigkeiten die als Selbstverständlich vorausgesetzt werden.

Außerdem erklärst Du nicht, warum Du in dieser Praxis arbeiten möchtest.

Und bitte halte dich an die Etikette, wenn Du ein Gespräch mit jemanden aus der Praxis geführt hast, nennst Du dessen Namen und bedankst dich für das Gespräch.

Um deine Chancen auf einen Ausbildungsplatz zu verbessern, solltest Du ein Praktikum anbieten.

So kannst Du auch feststellen, ob du in dieser Praxis wirklich arbeiten möchtest.

Wie bringe ich den ein das ich in dieser praxis arbeiten möchte und wie soll ich den absatz ändern? was ist daran falsch?

Im Umgang mit Menschen bin ich freundlich, sehr hilfsbereit und offen. Ich bin sehr ehrgeizig, hoch motiviert und kann mich schnell in ein bestehendes Team integrieren. Selbstständiges und sorgfältiges Arbeiten gehören neben Zuverlässigkeit und Sorgfalt zu meinen Stärken.

0
@Twilightfan1

Was daran falsch ist, habe ich dir in meiner Antwort schon erklärt, deine angeführten Stärken sind keine Stärken, sondern Selbstverständlich.

Genauso gut könntest Du schreiben, dass Du dir die Schuhe zu binden kannst, lesen und schreiben kannst und selbständig auf die Toilette gehst.

Außerdem steht dieser Absatz in jeder dritten Bewerbung drin, das ist nämlich eine Standartfloskel, die alle die keine Lust haben sich Gedanken zu machen aus dem Internet kopieren.

Ließ dir die Stellenbeschreibung einer Arzthelferin durch, dann überlege dir welche Fähigkeiten du mitbringst die man für diesen Beruf benötigt.

Und besser ist es 1-2Stärken zu nennen und diese zu begründen, anstatt 5Floskeln zu nennen, die Du nicht einhalten kannst.

Wie Du das einbauen kannst?

Zur Zeit mache ich eine Ausbildung zur Friseurin, dort konnte ich erste Erfahrungen im Bereich Kundenorientiertheit/Service sammeln.

Denk halt etwas nach, es hilft dir nicht, wenn ich dir deine Bewerbung schreibe.

Dann wirst Du spätestens beim Vorstellungsgespräch raus gesiebt, da die Bewerbung die ich für dich schreiben würde, nicht deinem Sprachgebrauch entspricht.

0
@Wolpertinger

willst du mir damit sagen das ich dumm bin -.- ich habe meinen FOR mit Q und einen durchschnitt von 1.8 in deutsch habe ich eine 1 -.-

0

Schreib einfach: ,,Zurzeit befinde ich mich noch in einer Ausbildung zur Friseurin, möchte mich aber neu orientieren, deshalb habe ich mich entschieden, mich bei Ihnen zu bewerben

in der Bewerbung vielleicht nicht, dafür aber im Lebenslauf. Falls sowas verlangt wird, wenn nicht, denn würde ich es in der Bewerbung schon erwähnen

ich würds eher im lebenslauf mit angeben als im eigentlichen bewerbungsschreiben

Laß es raus, schreib es auch nicht in den Lebenslauf und spar Dir die Erläuterung für das persönlcihe Gespräch. Dann mußt Du aber in jedem Fall drüber reden, und hoffentlich hast Du eine gute Begründung für den Wechsel der Ausbildungsstelle.

Die Formulierung: "...suche ich eine Ausbildungsstelle, die mich in meinem zukünftigen Berufsleben voranbringt" ist unglücklich. Besser: "...suche eine Ausbildungsstelle, die eine belastbare Grundlage für ein erfolgreiches Berufsleben bietet."

Eine Lücke im Lebenslauf macht sich niemals gut.

Ein Lebenslauf muß Lückenlos sein.

0

Gar nicht mal so schlecht, Deine Bewerbung.

Der Vollständigkeit halber solltest Du schon erwähnen, was Du im Moment machst, bzw seit Juni 2010 gemacht hast.

Dann solltest Du den Text noch einmal sorgfältig auf Fehler 'abklopfen', es heißt nämlich "selbständig" und nicht "selbstständig".

es heißt selbstständig

0

Was möchtest Du wissen?