muss ich in meinen lebenslauf schreiben, dass ich an einer universität eingeschrieben war?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

unwahre Angaben oder das Verschweigen von Tatsachen kann Kündigungsgrund sein; es muss sich aber um wichtige Tatsachen handeln, die für die Einstellung maßgebend waren § 123 BGB

Pflicht ist das bestimmt nicht, aber bevor du eine Lücke im Lebenslauf hast, solltest du es besser angeben.

ob ihr das machen würdet, ist egal...ich will nur wissen, ob ich dazu in irgendeiner art und weise verpflichtet bin, danke aber

0

Nein dazu bist Du nicht verpflichtet. Du brauchst auch eine Promotion nicht zu erwähnen. Allerdings wird das Einstiegsgehalt bei verschweigen der eigentlichen Qualifikation sicher auch nicht so prall.

Verpflichtet, na ja. Aber es gehört doch zu deinem Leben und deshalb ist es nicht gut, das zu verschweigen. Außerdem entsteht doch dann eine Lücke. Gibt es einen speziellen Grund, warum du das unterschlagen willst?

ja, den gibts. ob ihr das machen würdet, ist egal...ich will nur wissen, ob ich dazu in irgendeiner art und weise verpflichtet bin, danke aber

0
@user94

wenn es einen speziellen Grund gibt, dann kann er ja wohl auch ausschlaggebend für die Einstellung sein, also dann kannst Du wegen Täuschung gekündigt werden, wenn das Verschweigen des Grundes Einfluss auf die Einstellung gehabt hat

0
@Guppy194

hab drei scheine gemacht, im zweiten semester, nebenbei, neben der arbeit. möchte gerne weiter arbeiten...

0

nein, verpflichtet bist du dazu nicht. wenn die imatrikulation aber im lebenslauf gut macht, was spricht dagegen?

ok, danke

0

wenn aber das, was verschwiegen wird, Einfluss auf die Einstellung hatte, dann kann ihr gekündigt werden.

0

Wenn du lediglich eingeschrieben warst, das Studium aber nicht begonnen hast, dann nicht.

wie meinst du das?

0
@firefox2204

hab drei scheine gemacht, im zweiten semester, nebenbei, neben der arbeit. möchte gerne weiter arbeiten...

0

Lebenslauf für welche Art von Bewerbung?

normale jobbewerbung

0
@user94

Kommt drauf an, obs im Zusammenhang mit dem Job steht. Siehe Guppy194.

0

Seltsame Frage. Wenn Du studiert hast, macht das schon Sinn.

...ich will nur wissen, ob ich dazu in irgendeiner art und weise verpflichtet bin

0
@user94

OK: Es gibt kein Gesetz, das Dich dazu verpflichtet eine Einschreibung an einer Uni in einem Lebenslauf zu erwähnen. Zufrieden?

0

Was möchtest Du wissen?