Muss ich in einer Mietwohnung die Fenster versichern?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist Sache des Vermieters. Eine Privathaftpflichtvers ist zu Empfehlen wenn es sich beim Glasbruch um die direkte Einwirkung eines Familienmitglieds handelt. (Kein Vorsatz)

DH ... Und um himmels willen keine sog. Glasbruchversicherung abschließen!!! Völliger Quatsch.

0

Die Antwort ist falsch. Die Privathaftpflichtversicherung übernimmt in der Regel keinen Glasbruch in der Mietwohnung, da man sich hiergegen besonders versichern kann. Kann man in den Musterbedingungen des GDV nachlesen.

0

"Sind die Fensterscheiben in der Gebäudeversicherung des Vermieters mitversichert? Und wenn nicht und eine Scheibe geht bei einem Sturm kaputt, muss das dann der Vermieter oder der Mieter bezahlen?" Grundsätzlich JA. Als Mieter muß man keine Fenster zusätlich/extra versichern. Wird übrigens gern von unseriösen Versicherungen gern "aufgeschwatzt". Eine normale Haftpflichversicherung reicht aus.

Natürlich muss man sich als Mieter nicht gegen Glasbruch versichern. Wer allerdings von einer Glasversicherung abrät, sollte wissen, dass die Privathaftpflichtversicherung in aller Regel nicht dafür aufkommt. Daher lieber einen seriösen Berater fragen, anstatt sich auf unseriöse Kommentare zu verlassen!

0

Der reine Glasbruch (z.B. selber durch Mieter verursacht) ist in der Regel nicht über die Gebäudeversicherung des Vermieters versichert. Dies ist ein Zusatzbaustein, der optional versichert werden kann. Im Zweifel beim Vermieter nachfragen, ob er das versichert hat. Geht die Scheibe durch eine versicherte Gefahr der Gebäudeversicherung (z.B. Sturm, Feuer etc.) kaputt, zahlt jedoch die Wohngebäudeversicherung. Macht der Mieter die Scheibe selber kaputt, z.B. weil ihm was dagegen fällt, muss der Mieter für den Schaden aufkommen. Hat er keine Glasversicherung, muss er den Schaden selber tragen. Die Privathaftpflichtversicherung zahlt in der Regel keine Glasbruchschäden, da sich der Mieter hiergegen besonders versichern kann (Musterbedingungen GDV).


Darf der neue Hausbesitzer einfach die Miete erhöhen?

Unser Mietshaus wurde verkauft. Bisher war unsere Wohnung eigentlich ganz günstig. Darf der neue Vermieter einfach die Miete erhöhen, wie er will?

...zur Frage

Vermieterwechsel und damit Erhöhung der Beiträge zur Gebäudeversicherung?

  • Durch den Wechsel des Vermieters ( Wohnungsbauunternehmen zu Privatvermieter) hat sich in der Nebenkostenabrechnung der Beitrag zur Gebäudeversicherung verdoppelt. Das sollen wir jetzt bezahlen. Der Vermieter begründet die Erhöhung damit, das das Wohnungsunternehmen andere Konditionen bei der Versicherung erhält, als er als Privatvermieter. Ist das so rechtens?
...zur Frage

Warmwasser in der Küche

In der Mietwohnung meiner Tochter gibt es in der Küche nur ein Kaltwasserventil. Ist es nun Sache der Mieter oder des Vermieters, dort eine Warmwassergerät wie z. B. einen Boiler oder einen Durchlauferhitzer anzubringen. Die Waschmaschine muss ebenfalls an diesen Anschluss. Müssen die Mieter auch die Verteiler selbst bezahlen? Wer kann mir da weiterhelfen?

...zur Frage

Jalousien defekt, wer zahlt, Mieter oder Vermieter?

Habe eine Mietwohnung. Jetzt sind die Jalouasien defekt. Der Vermieter ist der Meinung es nicht bezahlen zu müssen, weil die Kosten der Mieter zahlen soll. Stimmt das?

...zur Frage

Fenster bei starken Wind zugeknallt und zu Bruch gegangen, zahlt der Mieter?

Der Sohn unserer Mieterin hatte das Fenster gekippt gehabt. Beim starken Wind letzte Woche zerbrach die Scheibe als das Fenster mit hoher Wucht zurückschlug. Muss das der Vermieter oder der MIeter zahlen. Einerseits ist es ja höhere Gewalt, andererseits hätte der Sohn das Fenster beim Sturm auch zumachen müssen.

...zur Frage

Wer muß die Fenster in einer Mietwohnung streichen

Holzfenster streichen in einer Mietwohnung ! Vermieter oder Mieter ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?