Muss ich in die Türkei? ( Militär )

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Habe persönlich noch nicht den Durchblick in der gesetzlichen Verankerung nachlesen können.

Zum Jahresende wurde ein neuer Gesetzesentwurf vorgelegt von Herrn Recep Tayyip Erdogan (deutsche Schreibweise), wo vorgesehen wurde und es auch so festgehalten wurde, dass der zivile Ersatzdienst in der Türkei eingeführt wird. Den du mit unter auch absolvieren könntest.

Faustregel, Männer über 30 Jahre können sich freikaufen, darunter kein Freikauf...

Was man sonst so machen könnte, da in der Türkei nicht nach fälschlicher Gesetzeslage der Wehrdienst nur bis zum 38. Lebensjahr angeblich besteht... Kommen diese auf einen nicht von selbst zu, quasi, weil du nicht aufgefordert wirst, dich nicht von selbst meldest... So könntest du nach gesetzlicher Lage immer noch den patriotischen Dienst an der Waffe bis zu deinem Ableben (unter der Voraussetzung das du gesund bist) immer noch durch die Armee aufgefordert werden... (und ja in 2011 gab es einen Fall, da hat man einen Herrn im Süden in der Türkei aufgespürt im zarten Alter von 80 Jahren)..

Was man praxisbedingt machen könnte, auch wenn du keine doppelte Staatsbürgerschaft besitzt sondern den türkischen Pass, dass du ersteinmal nichts machst denn noch hast du nicht nach

Art. 72 der türkischen Fassung in Verbindung mit Artikel 1 des Wehrdienstgesetzes Nr. 1111 vom 21. Juni 1927 nach Artikel Nr. 2 das 20. Lebensjahr vollendet und somit kommt es noch auf dich zu...

Wie dann die Gesetzeslage aussieht, das wird man dann zu gegebener Zeit sehen... In der Praxis, viele zahlen, müssen und mussten aber dennoch ihren Pflichtdienst (Regelfall 1 Monat ) absolvieren.

Wie es hier aussieht, fährst du mal angenommen mit dem Auto in die Türkei, dich hält diesbezüglich keiner an, wenn du aufgrund dessen dich noch zu keiner Art und Weise entschieden hast, wie du vorgehst... ob du nun dich freikaufen möchtest oder erstmal nichts machst...

Was man noch machen könnte, sich hier offiziell in Deutschland die deutsche Staatsangehörigkeit annehmen... (machen wenige, meist wenn Ältere, die gar nicht zahlen möchten, etc. und andere Gründe)...

Was man sonst so gemacht hat, als Türke hier ein freiwilliges soziales Jahr, als die Wehrpflicht hier in Deutschland noch Zwang war, somit konnte man sich freistellen lassen in der Türkei, ... Das Recht hier in Deutschland hatte sich aber geändert zum Januar 2011...

Und was konträr ist, das ist meine persönliche Meinung und nicht als Angriff zu verstehen, hat man den Pass eines Landes, welches Land ist leider ganz egal, so ist man Staatsbürger genau dieses Landes und hat etwas für sein Land nach deren Verfassung zu leisten (ob es nun schwachsinnig ist oder nicht, ist man mit Gesetzen nicht einverstanden, so tut sich die Masse zusammen und stürzt genau diese Rechtsvorschrift)... ansonsten beißt man dann leider in den sauren Apfel und kehrt zu einer anderen Alternative um...

Denn ich finde man ist im Gewissenskonflikt denn laut Gesetzesgrundlage hier, besteht Aushändigung der Personen die sich vor Wehrdienst drücken, man verstößt somit gegen das Gesetz... in dem Land, wo man lebt und das schlimme ist, man achtet auch nicht die Gesetze des Landes, von dem man den Pass besitzt..

Das mag für manche ein Fliegenklecks sein, für andere ist es eine Gewissensfrage und wenn man Gesetze hier und da übertritt, so wie es einem gerade passt WO FÄNGT ES AN und WO hört es AUF? Das soll nicht auf dich allein abzielen sondern generell immer denjenigen, die schnell vom Weg abraten... Dienst an der Waffe sehe ich nachwievor immer noch kritisch aber nur bei denen, die damit tatsächlich ein Gewissenskonflikt hätten und nicht weil ihnen das familiär oder freizeitmäßig oder jobmäßig gerade nicht passt, für diese hab ich nicht ganz so Verständis...

Alles Gute und Viel Glück...

tja, warum bittefein hat man auch einen türkischen Pass, wenn man ein deutsches Elternteil hat ? Nimm den deutschen Pass, auf den du dank Abstammung Anspruch hast und den anderen lässt mal ganz fein ruhen.

Jahrzehntelang kümmern sich die Türkischen Behörden nicht um die Landsleute die schon jahrelang im Ausland leben und wollen dass die Jugendlichen ihren Wehrdienst in der Türkei ableisten oder gar sich freikaufen müssen. Irgendwie lebt der Türkische Staat immer noch hinter dem Mond! Geh zum Konsulat und lass dich beraten. Deutscher kannst du auch nicht werden weil die Türken dich erst von der Türkischen Staatsbürgerschaft befreien müssen. Dies tun sie sehr ungern.

Was möchtest Du wissen?