Muss ich im geerbten Haus die Heizung reparieren lassen, wenn jemand mit Wohnrecht darin lebt?

3 Antworten

Was ist an der Beseitigung einer Undichtigkeit teuer?

Tatsächlich hat die Wohnunsberechtigte einen Anspruch auf "Tauglichkeit zur vertragsgemäßen Gebrauchsüberlassung", meint, eine beheizbare Küche, wie sie vorhanden war :-)

Wenn man sich ein Haus mit eingetragenem Wohnungsrecht vererben lässt, muss man seine damit einhergehenden Instandsetzungspflichten kraft Rechtsnachfolge des Wohnungsrechtgebers eben erfüllen :-O

Widrigenfalls sich von der Wohnungsberechtigten auf Kostenersatz einschl. Prozesskosten einer Ersatzvornahme nach fruchtlosem Mängelbeseitigungsverlangen verklagen lassen.

G imager761

Ja must du wen da  kein andere funktionierender Heizkörper inder küche ist den als Eigentümer hast du die selben Flichten wie als Vermieter.Außerdem kommt die Reparatur bzw das austauschendes kapputen Rohres billiger als eine Kernsanierung wegen Schimmelbefall und mehrere anzeigen des Bewohner wegen Körperverletzung den auch kann eine sein.Was anderes wäre es vielleicht wen das  kein Küchenraum sondern nur eine Küchenzeile wäre aber auch da könnte es schimmeln da nicht geheizt werden kann zb am Fenster.

Falls dir jemand Erzählt hat das du die gesamte Heizungsanlage deswegen Reparieren must dann suche dir eine besser Firma die dich nicht abzocken will den nur das kaputte mus repariert bzw ausgetauscht werden Außer die Anlage ist über 25  bzw  30 Jahre als dann wäre ein neues Rohrsystem langsam sinnvoll.

Die interessante Frage bei einem Rechtsstreit dürfte sein, ob auch in der (nun unbeheizten) Küche durch Nutzung der anderen Heizkörper eine gewisse Mindesttemperatur herstellbar ist.

Ich habe irgendwas von 18 Grad als Minimum in Erinnerung, was zuverlässig erreichbar sein muss.

Wenn das nicht gegeben ist, dann wirst Du ggf. um eine größere Reparatur (d. h. Tausch von lecken Rohren etc.) nicht herumkommen.

Wäre das ein Mietobjekt, wäre das so. Aber hat ein Wohnberechtigter die gleichen Ansprüche wie ein Mieter?

0

Wohnrecht - Zugang

Hallo, folgendes Beispiel: Ein Haus wird überschrieben mit Wohnrecht auf Lebenszeit für einen Teil des EG. Auch im Vertrag aufgenommen, Zugang zum Heizungsraum im Keller. Nun die Frage hierzu: Um den Heizungsraum zu erreichen, müsste der Bewohner durch Räume gehen, für die er kein Wohnrecht hat. Bedeutet nun Zugang auch, dass der Bewohner einen Schlüssel haben muss und immer freien Zugang (durch Räume auf die kein Wohnrecht besteht) haben muss, oder "nur", dass ihm Zugang gewährt werden muss (also bescheid geben muss wenn er Zugang möchte und ihm dann geöffnet werden muss)?

...zur Frage

Meine Oma ist gestorben. Meine Mutter hat ihr Haus geerbt. Ich (Sohn) wohne in dem geerbten Haus und bin dort gemeldet. Darf ich dort mietfrei wohnen?

Hallo,

meine Eltern wohnen in ihrem eigenen Haus. Das Haus meiner Oma, welches meine Mutter geerbt hat, stand nach ihrem Tod leer. Ich habe es saniert und bin dort eingezogen. Sind meine Eltern verpflichtet von mir Miete zu verlangen, oder darf ich dort "einfach so" wohnen. Sie meinen, wenn ich dort gemeldet bin, muss ich Miete bezahlen und sie müssen das bei ihrer Steuer angeben. Ist das so richtig, oder darf ich als Familienmitglied dort mietfrei wohnen, ohne dass es den Staat interessiert.

Danke und liebe Grüße

...zur Frage

wer zahlt die reparaturkosten an der heizungsanlage?mieter oder vermieter?

wir mussten die heizungsanlage im haus durch einen fachbetrieb reparieren lassen(wurde nach rücksprache mit dem vermieter veranlasst)nun hat er uns die gesamten reparaturkosten in der nebenkostenabrechnung auferlegt.ist dies rechtens??

...zur Frage

keinen Menschen als Testamentvollstrecker?

Ich werde in den nächsten Tagen mein Testament machen habe einen Termin beim Notar. Ich bin verheiratet wir haben ein Haus, was aufmeinen Namen geht da meine Eltern den grössten Teil bezahlt haben. Ich bin verheiratet und wir haben ein Haus welches auf meinen Namen geht, da meine Eltern den grössten Teil bezahlt haben. Ich möchte schon, dass mein Mann in dem Haus wohnen kann möchte es ihm aber nicht vererben da er keinerlei Beziehung zum Geld hat.

Ich habe weder Verwandte noch Freunde die ich als Testamentvollstrecker einsetzen könnte. Was macht man in solch einem Fall?

Au keinen Fall möchte ich, dass etwas in falsche Hände kommt. Sicherheit

Kann mir jemand einen Rat geben? Danke

gubbins

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?