Muss ich Hundehaufen wegmachen?

33 Antworten

Viele kommunale Satzungen sehen eine Pflicht auf Straßen, öffentlichen Flächen wie Parks und Kinderspielplätzen vor, die bei Nichtbeachtung mit Bußgeldern im bis zu vierstelligen Eurobereich geahndet werden können.

Der Halter, der das „Geschäft“ bspw. auf einer Spiel- und Liegewiese nicht entsorgt kann sich wegen § 326 StgB der fahrlässigen umweltgefährdenden Abfallbeseitigung strafbar machen (OLG Düsseldorf Az 5 Ss 300/90).

Das AG Düsseldorf hatte bereits 1989 entschieden, dass Hundekot auf einer Spielwiese eine Infektionsgefahr für spielende Kinder mit den Erregern übertragbarer Krankheiten darstellt (AZ 911 Js 1269/89).

Es sollte für verantwortungsvolle Hundehalter selbstverständlich sein, den Hundekot zu entfernen.

Alle Stadt- u. Gemeindeverwaltungen stellen Hundebesitzer nach, welche die Hinterlassenschaften ihres Vierbeiners nicht wegputzen. Viele Gemeinden u. Städte haben zusätzlich eine "Fäkalienverordung", d.h. Du MUSST wegputzen. Rufe mal besser bei Deinem zuständigen Ordnungsamt an, die klären Dich auf.

Ja musst du. Ganz davon ab denke ich das es selbstverständlich sein sollte. Immerhin verschmutzt in diesem Fall dein Hund öffentliche Gehwege. Das gehört dazu einen Hund gut zu halten. Ich finde auch das jemand der nicht mal in der Lage ist den Haufen zu entfernen auch nicht in der Lage ist den Hund richtig zu halten. Wer weiß ob solche Leute überhaupt mit ihrem Tier mal zum Tierarzt gehen. Für mich greift das alles zusammen. Alles bis auf den ersten Satz ist meine Persönliche Meinung. Muss nicht jedem gefallen aber ich finde es einfach nur schlimm das einige nicht mal das auf die Reihe bekommen. 

Was Du schreibst ist: Persönliche Meinung, das interessiert leider die wenigsten Hundehalter die ich beobachte.

0
@DanBam

Das sie es müssen ist nicht meine Meinung und das sollte sie interessieren 

0

Was möchtest Du wissen?