Muss ich Handwerker in meine Wohnung lassen?

17 Antworten

Normalerweise werden mit einem Handwerker Termine VEREINBART. Der kann ja schließlich nicht erwarten, dass alle eute sich nach ihm richten. Da solltest du anrufen und einen anderen Termin vorgeben., Sonst musst du später eine zusätzliche Anfahrt bezahlen.

Rechtliche nicht, wohl aber finanzielle. Versuche einen anderen Termin zu vereinbaren (am nachmittag) und weise auf den Grund deiner Verhinderung hin. Das dürfte eigentlich problemlos zu lösen sein.

Was soll ich nun tun? Ich könnte natürlich den Schlüssel irgendwo hinterlassen

  • Einer Freundin oder Verwandten den Schlüssel geben.

  • Handwerkerfirma anrufen und einen individuellen Zeitpunkt vereinbaren.

Wenn ich nun einfach gehe und die Leute somit vor verschlossener Türe stehen, kann das dann rechtliche Konsequenzen für mich haben?

Eher schon finanzielle Konsequenzen,wenn man es nicht ermöglicht,dass die Kostenverteiler eingebaut werden.Natürlich muss der Vermieter berücksichtigen,das man als Mieter nicht immer und zu jeder Tageszeit Zeit hat.

Nun ist es aber so dass ich genau dann auch eine Prüfung an der Uni habe was natürlich oberste Priorität bei mir hat.

Das hat nun mal Vorang und ich würde es dem Vermieter mitteilen und Ersatztermine anbieten!

MFG

Johnny

Wie weit dürfen Handwerker gehen?

Guten Abend

vor 2 Wochen habe ich bereits eine Frage hier gestellt zum Thema Handwerker und deren verhalten.

kurz zusammengefasst: diese Handwerker haben ohne zu fragen meine Terasse umfunktioniert und darauf gearbeitet wobei einige meiner Sachen zu schaden gekommen sind und ich diese wegwerfen durfte (unter anderem Sachen die einfach von der überdachten Terasse auf die Wiese in den Regen gestellt wurden.)

darauf hin habe ich denen einen Brief geschrieben, sehr freundlich und sachlich, dass sie doch bitte beim nächsten mal vorher fragen und auch nicht einfach meine Sachen anfassen sollen. Am nächsten morgen haben die Handwerker den Brief auch bekommen und ihre Sachen weg geräumt soweit so gut doch jetzt kam der Vermieter und hat mich darauf angesprochen das die Handwerker empört darüber waren und haben ihm dann Fotos von meiner Terasse geschickt die zu dem Zeitpunkt nicht die ordentlichste war weil wir im Winter darauf Sachen abgestellt haben und uns natürlich Nicht so intensiv darum gekümmert haben. Aber mit welchem Recht machen die Handwerker Fotos und schicken die rum? Angeblich haben die laut Aussage des Vermieters auch Fotos von anderen Dingen gemacht diese wollte er aber nicht nennen. Zuvor gab es bereits mehrere Vorfälle wie z.B das der Handwerker mich ganz dreist angelogen hat (er hatte mir ein neues Fenster im Schlafzimmer eingebaut und falsch bestellt, Fenster ohne Kipp, als es dann fertig war sagte er mir es sei absichtlich ohne Kipp weil das einbruchsicher wäre ich hab ihn aber zuvor zu seinem Arbeitskollegen sagen hören dass es das falsche Fenster ist .) und als wäre das nicht schon lächerlich und dreist genug hat er bei meiner Mutter in der Wohnung die Heizung repariert und als sie dann fragte ob er auch Türen streicht sagte er Ihr in einem sehr abwertenden Ton das sie sich das eh nicht leisten könnte?! Das hat mich natürlich wütend gemacht hab es direkt dem vermieter weitergegeben aber es interessiert ihn nicht. Ich will diese Personen ehrlich gesagt nicht mehr in meine Wohnung rein lassen aber mir wurde gesagt wenn ich ein Problem mit den Handwerkern hab soll ich selber welche holen und die selber bezahlen. Ist das rechtens? Muss ich mir sowas wirklich gefallen lassen oder hab ich das Recht darauf auf neue Handwerker?

lg und danke !

...zur Frage

Wie bekomme an den Wände meiner Wohnung eine glatte Struktur?

Wie bekomme an den Wänden meiner Wohnung möglichst unkompliziert eine glatte Oberfläche? Die ganze Wohnung ist mit Raufasertapete  zugekleistert, wenn ich jetzt eine neue Mustertapete anbringe, wird sich die Struktur der Raufasertapete durchdrücken, was den Effekt der Mustertapete zerstört. Das möchte ich natürlich vermeiden. Kennt da jemand Möglichkeiten, wie man das als Laie hinbekommt oder sollte man dafür doch lieber einen Handwerker beauftragen?

...zur Frage

Wann darf man endlich einen Handwerker rufen?

Hallo Allerseits,

in der WG meiner Freundin ist so Einiges marode und kaputt. Die Kühlschranktür fällt auseinander und ist nur noch zur Hälfte nutzbar, die Dunstabzugshaube geht nicht, der Wasserboiler geht an und aus, wie es ihm passt (deshalb wacht die WG morgens gelegentlich fröstelnd auf) und die Klospülung (in Wand eingelassen) hat keine Abdeckung und das Wasser läuft durch.

Ihr Vermietr reagiert auf solche Defekte eher nachlässig. Antworten dauern ewig, seine eigenen Luxus-Reparaturen sind wichtiger (Kamin aufbereiten, wegen Feinstaub) und wenn es dann mal zu einer "Reparatur" kommt, dann macht er sie selber oder schickt seinen Haus- und Hofhandwerker (wohl keine Fachkraft in für Sanitär/Küche/Kamin). Der arbeitet dann auch noch schwarz (warum wohl???). Das Ende vom Lied ist, dass nach zwei "Reparaturen" die Klospülung immer noch kaputt ist (der VM übernimmt das zusätzliche Wassergeld aus Kulanz - ist bei den Wasserpreisen sicher billiger, als eine ordentliche neue Klospülung und ein Handwerker). Selbst sein privater Handwerker empfiehlt den Austausch der Spülung und des Boilers, aber bitte nicht mit billigem Schrott...und natürlich wird das billigste genommen und unprofessionell hingeschustert.

Hat meine Freundin langsam mal das Recht auf einen Handwerker? Vor allem beim Boiler, der mit Gas arbeitet, wäre es allen lieber, wenn das FAchpersonal macht! Es existiert keine Kleinreparatur-Klausel im Mietvertrag, nach meinem Verständnis hat also der Vermieter für alle Reparaturen, die nicht auf Fehlbenutzung oder mutwilige Zerstörung zurückzuführen sind, zu zahlen/sorgen. Vor allem Heizung/Sanitär und Küche sind doch wichtig für die Lebensqualität und den Wohnungswert.

Meine Freundin will ihrem Vermieter jetzt eine Frist setzen, in der alle Reparaturen abgeschlossen sein sollen. Auf die Info, dass sie einen Handwerker bestellen will, hat ihr VM nicht reagiert, doch ich glaube, dass diese "Absprache" bei einem Rechtsstreit nicht bindend genug wäre (sie hat auch nicht darauf hingewiesen, dass die Kosten an den VM gehen bzw. von der Miete abgezogen werden).

Außerdem wird sie sich noch an den Mieterschutzbund wenden, hat aber Angst, dass sie böses Blut hervorbringt, wenn sie da die Situation erläutert und sich Rechtsbeistand holt. Ihr VM ist übrigens ANwalt für Erb- und Mietrecht.

Wir sind dankbar für Infos oder Erfahrungen. Hatte schon jemand damit zu tun? Jede Information ist willkommen! :)

Danke fürs lesen und viele Grüße

...zur Frage

Mietrecht Handwerker in Wohnung für Bau von Wohnungen

Hallo! Das Mehrfamilienhaus indem ich meine Wohnung habe, wird seit Mai 2014 saniert. Seitdem sind auch ständig Handwerker in meiner Wohnung. Dies habe ich bis jetzt auch akzeptiert, weil es sich um den Fenster- und Lüftereinbau sowie Malerarbeiten für meine Wohnung handelte. Allerdings musste ich bis jetzt bereits 14 Tage dafür in meiner Wohnung anwesend sein und jedes Mal die komplette Wohnung entstauben (Baustaub) bzw. nach den Malerarbeiten auch noch Farbe entfernen. Dies war natürlich auch sehr zeitintensiv und mittlerweile bin ich am Ende meiner Kräfte bzgl. der Sanierungsarbeiten. Aber leider geht es weiter: Über meiner Wohnung werden zusätzlich zwei neue Wohnungen gebaut. Und um das Abwasserrohr für die eine Wohnung zu bauen, wollen die Handwerker jetzt meine Wand und Decke im Bad aufstemmen. D.h. ich muss wieder anwesend sein und es entsteht wieder eine Menge Dreck und ich glaube, jeder der schon Baustaub in seiner Wohnung hatte, weiß wovon ich spreche. Man hat noch Wochen danach etwas davon. Nun zu meiner Frage: Muss ich die Handwerker in die Wohnung lassen? Habe ich irgendwelche Rechte bzw. kann ich für meinen Freizeitverlust und der zusätzlichen Arbeit Entschädigung verlangen? Ich hoffe Jemand kann mir helfen, bin mittlerweile wirklich verzweifelt. Danke schön.

...zur Frage

handwerker will fenster vermessen

Ich muss demnachst aus meiner Wohnung ausziehen. Der vermieter will wohl dann neue Fenster einbauen. Heute hat ein Handwerker geschellt und wollte ausmessen, ohne anmeldung! Muss ich den überhaupt (auch mit termin) reinlassen??

Es geht nur ums Fenster ausmessen, könnte ich auch hinkriegen. er hätte sogar nen vergleichswert, da Küche und dachboden gleich sind.

ich bin caotisch (war kündigungsargument) und durch die vorbereitung siet es noch schlimmer aus.

...zur Frage

Muss ich einen Handwerker in die Wohnung lassen?

Hallo alle zusammen! Ich hab folgende Frage: Muss ich einen Handwerker in die Wohnung lassen wenn ich den Eindruck habe das dieser für meine Vermieterin schwarz arbeitet? Er war letzte Woche schon ein mal da. Er kam erst Abends um 20 Uhr, was mir schon sehr komisch vorkam....ein normaler Handwerker kommt doch nicht erst Abends sondern wie andere Handwerker zu normalen Zeiten! Ich habe die Wohnung bereits gekündigt, auf Grund der vielen Mängel, wie zbs kaputte Dusche, Schlimmel ect. Dieser Handwerker will jetzt die Mängel beheben, anfangen will er mit der Dusche. Als er hier war hatte er außerdem eine Alkoholfahne und sagte er könnte nur Abends kommen. Das ist doch nicht normal! Also, meint ihr, ich bin dazu verpflichten diesen Handwerker in die Wohnung zu lassen?Soweit ich weiß ist er ein Freund der Vermieterin!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?