Muss ich "geschieden" im Lebenslauf erwähnen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dein Familienstand ist geschieden und genau das musst Du angeben.

Gibt man heute den Familienstand überhaupt noch an? Ich meine nein. Ist schließlich privat. Genauso wie die Konfession!

Ich denke, das ist in erster Linie Privatsache, aber was spricht gegen die Angabe 'in Gemeinschaft lebend' hinenzuschreiben. Wenn man 10 Jahre mit einem Partne zusammen ist, ist doch wie verheiratet, oder nicht? Ansonsten bist du (wieder) ledig. Die genaue (richtige) Angabe 'geschieden' ist soweit ich weiß nur für Behörden wichtig. Das kann man dann in einem Gespräch bei der Vorstrellung, so man möchte, erwähnen

Was soll ich alles in einem handgeschrieben Lebenslauf für das Medizinstudium schreiben?

Hallo zusammen,

Ich Werde mich demnächst an einer privatuni für das Medizinstudium bewerben. Da wird unter anderem auch ein handgeschriebener tabellarischer Lebenslauf gefordert und auch ein maschinengeschriebner ausführlicher Lebenslauf mit einem morivationsschrieiben. Letzteres habe ich schon fertig. Mit fehlt nur der handgeschriebene Lebenslauf.

Ich habe da jetzt folgende überpunkte: persönliche Daten, Schulbildung, Praktika, besondere Kenntnisse, persönliche Interessen, außerschulische Tätigkeiten.

ich bin mir unsicher ob das richtig ist. Denn zum Beispiel bei den persönlichen Daten habe ich unter anderem auch meine Konfession, Familienstand und meine Staatsangehörigkeit. Meint ihr das ist wichtig und ich soll das alles so stehen lassen? Habt ihr noch Ideen was ich sonst noch alles ergänzen könnte?

danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?