Muss ich für meinen Vater, der auf den Philippinen lebt, den Krankenhausaufenthalt bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du bist als Kind deines Vaters Unterhaltspflichtig. Das gilt auch für Forderungen die aus Gesundheits-und Körperschaden entstehen. Ob das aber auch auf die Philippinen gilt kann dir wohl nur ein Anwalt beantworten. Fakt ist aber das in BGB § 1611 Beschränkung oder Wegfall der Verpflichtung steht, "Ist der Unterhaltsberechtigte durch sein sittliches Verschulden bedürftig geworden"... bist du nicht haftbar. Und wenn er im Ausland keine Auslandsversicherung bezahlt ist er ja selber schuld! Daran würde ich ansetzten und damit erstmal argumentieren.

Vielen Dank...wir werden es versuchen.

0

Müssen wir die Krankenhausrechnung (ca. 5500 €) bezahlen?

Zunächsmal gibt es keine Sippenhaft, das heißt, das Krankenhaus kann sich nicht direkt an Sie wenden. Insoweit muß das Ihr Vater selbst zahlen. Möglicherweise sind Sie aber im Rahmen der Unterhaltspflicht zur Zahlung von Unterhalt verpflichtet. Es ist aber zu beachten, das das Krankenhaus Ihren Vater möglicherweise einfach vor die Tür setzt, wenn er nicht zahlen kann.

Er wurde erstversorgt und zur Weiterbehandlung in ein Philippinisches Krankenhaus nach Manila gebracht.

Die Frage ist, ob es sinnvoll ist, das er nach deutschland reist. Denn in Deutschland dürfte er in der GKV sein. Hier ist natürlich entscheiden ob und wie er nach Deutschland fliegen kann und was das kostet.

Jetzt ist die Deutsche Botschaft wegen der Behandlungskosten massiv an meinen Bruder und mich herangetreten.

Die Frage ist, ob die Botschaft die Behandlungskosten vorgestreckt hat und auf welcher Grundlage das verlangt wird.

Noch ein Paar Sätze zur Unterhaltspflicht.

Zunächstmal gilt nach deutschen Internationalen Privatrecht das Recht des Landes in dem sich das Kind ( also Sie ) aufhält. Somit ist deutsches Unterhaltsrecht anwendbar.

Ob tatsächlich eine Unterhaltspflicht besteht, hängt von verschieden Faktoren und im Zweifel vom Gutdünken des Richters ab.

Zunächstmal muß ihr Vater bedürftig sein, das heißt den Unterhalt nich aus eigener Kraft decken können. Des weiteren müssen Sie leistungsfähig sein. Im Allgemeinen gilt gegenüber Eltern ein Selbstbehalt von 1600€. Allerdings ist die Höhe keine gesetzliche Regelung, so das davon auch abgewichen werden kann.
Dafür ist entscheiden, was bei Nichtübernahme der Kosten passiert. Drohnt der Abbruch der Behandlung und damit eine unmittelbare Gefahr für Leib und Leben, dann kann der Selbstbehalt auch reduziert werden.

0

Wenn er schon 1 Jahr dort ist, muss er doch da KV Versichert sein, ich meine die meisten Auslandskrankenversicherung ich meine die Reiseversichung sind meist für 3 Monate.

Keine KV in gesetzliche Deutschland wird dafür aufkommen, deshalb sucht die Botschaft ja auch schon nach einem mit Geld.

Schon 14 Tage Urlaub im Ausland ohne Reiseversicherung ist ein großes Risiko (wegen ca 20€ ) bei einem Rücktransport laufen schnell 20.000 Euro und mehr auf.

Es ist wirklich ziemlich naiv von ihm zu glauben, man brauche da unten keine Krankenversicherung. Aber eine unbegrenzte Krankenversicherung weltweit kostet für die Altersgruppe der 66-70 jährigen über 500 Euro im Monat und die wollte er wohl sparen.

0

Was möchtest Du wissen?