Muss ich für klaren Gitarren-Klang anders üben oder kommt das von alleine nach jahrelanger Übung?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

mit "Fingerstyle" wird die Technik der Schlaghand bezeichnet. Es geht also um den Anschlag, bzw. das Zupfen der Saiten und nicht primär um das Greifen. Das wird auch gerne mal als Fingerpicking bezeichnet.

Um sauber Spielen zu lernen machst du tendenziell doch schon das Richtige: Langsam anzufangen und auf eine ordentliche Technik zu achten ist ein guter Weg. Übung macht den Meister, sagt man sich. Bei Spieltechniken wie einem Hammer-On oder einem Pull-Off geht es nicht nur um Kraft - Da gehört auch eine gute Motorik dazu und die erreicht man durch Üben.

Die Gitarre in deinem Video ist meiner Meinung nach auch kein herrausstechendes Beispiel für einen sehr klaren oder saubern Ton. Den Ed Sheeran-Song hab ich mal eben angehört - Auf der Aufnahme ist halt auch ein sehr dicker Kompressor drauf. Der gleicht die Pegel der leisen und lauten Klänge aneinander an.

Wobei sicher die Frage ist, was bis jetzt an deinem Klang für dich störend ist. Manchmal ist ein Instrument nicht gut, schlecht eingestellt oder die Saiten sind alt. Wenn das Instrument aber gut ist und ordentlich gewartet liegt es nur noch an deinem Können einen sauberen Ton herauszubekommen.

Eine Frage hätte ich noch. Könntest Du mir einen Link posten, was deiner Meinung nach ein sehr klarer Gitarren-Sound ist?

0

Was möchtest Du wissen?