Muss ich für eine Adoption verheiratet sein?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich weiß nicht, aber ich finde das süß, dass du ein "richtiger" Vater für die Kline sein möchtest. Wünsche dir Erfolg. Wegen des Unterhalts solltet ihr halt noch mal gut überlegen. Aber manchmal sind solche Dinge wichtiger als Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Richtiger" Vater ist man doch durchs Verhältnis und die Beziehung zum Kind. Und wenn sie dich als Papa ansieht. Dazu brauchts doch keine Adoption. Damit wärst du zwar rechtlicher Vater - aber wen juckt das? Die Tochter wird sich die Adoptionspapiere ja nicht um den Hals hängen. Wenn sie von dir als "Papa" spricht, dann bist du bereits ihr "richtiger" Vater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Icarus86
26.11.2016, 19:09

TrudiMeier,  ich will sie adoptieren unter anderem damit der leibliche vater nicht irgendwas abziehen kann.

Der der ist wohl unter anderem spielsüchtig und hat der mutter schonmal 430€ "abgezogen/rausgeleiert"(sie verdient nur 1050€).

Und er würde mit sicherheit dafür auch die kleine (be)nutzen, das ist so ein richtiger kleiner drecksack(noch höflich formuliert).

0
Kommentar von scharrvogel
27.11.2016, 12:32

es gibt keinen richtigen vater oder falschen vater. einziger vater des kindes ist der der es gezugt hat.

1

Du kannst auch ohne Adpotion vater sein. In menem fallen haben wir uns bewusst dagegen entschieden damit der leibliche vater weiterhin unterhaltspflichtig ist.

Gehört hat mein kind von ihm seid 5 jahren nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ischdem
26.11.2016, 14:57

sehr kluge Antwort fürs Leben....

1

auch wenn sich biologischer Vater nicht kümmert er bleibt ihr Vater. Erst wenn er das OK geben würde könntest du an Adoption denken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ranzino
26.11.2016, 14:57

Man kann die Einwilligung des Vaters durch Entscheidung des Gerichtes übergehen, nur ist das arg bürokratisch.

1
Kommentar von Icarus86
26.11.2016, 15:24

Der typ ist NICHT als leiblicher vater eingetragen

0

das kind hat einen vater. um es adoptieren zu können musst du natürlich mit deiner freundin verheiratet sein. weiterhin bedarf es der zustimmung des vaters.

wenn du beide sachen erledigt hast, sollte einer adoption nichts mehr im wege stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist der leibliche Vater mit der Adoption einverstanden?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Icarus86
26.11.2016, 19:11

Er ist garnicht eingetragen als solcher

0

du musst erstmal verheiratet sein, dass ist richtig. weiterhin bedarf es der zustimmung des vaters - ohne die geht garnix.

zudem hat sie einen vater. was tut die mutter um den umgang zu fördern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Vater am Papier hätte sie dann nur. Ein echter Vater kannst du ihr auch jetzt schon sein ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das stimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, musst du nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von scharrvogel
27.11.2016, 12:38

doch muss er

0

Was möchtest Du wissen?