Muss ich für das Wasser eines geplatzten Gartenschlauches auch Kanalgebühren bezahlen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Bemessungsgrundlage ist der Wasserzähler. Wenn du für dein Gartenwasser keinen eigenen Zähler hast, musst du wohl zahlen.

Also Menge des Abwassers wird die Menge der verbrauchten Wassers angenommen.

Wenn du also viel Wasser verbrauchst musst du auch viel Abwasser bezahlen.

Wie viel du genau verschwendest hast kann man nicht sagen. Du kannst höchstens schauen was du im letzten Jahr an Wasser verbraucht hast und wie viel es dieses Jahr ist. Dann kannst du etwa sagen was da in den Garten geflossen ist.

Natürlich bezahlst du dafür alle Gebühren. Es ist nämlich unerheblich ob das Wasser tatsächlich verbraucht wurde und wo es "entsorgt" wurde.

Was möchtest Du wissen?