Muß ich für das abtragen von 1 Fichte und 1 Tanne auf meinem Grundstück eine Fällgenehmigung haben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Baumschutzsatzung ist von Ort zu Ort verschieden. Als erstes wird geprüft, ob der Baumumfang in einer bestimmten Höhe, meist 1m bis 1,5 m, ein gewisses Maß überschreitet. In HH benötigt man jedenfalls sowohl für Laubbäume als auch für Koniferen eine Genehmigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich nicht. Für Nadelbäume, Obstbäume und nicht Heimische Holzer braucht man im Allgemeinen keine Fällgenehmigung und muß auch nichts neues Pflanzen.

Die Neupflanzungen und Fällgenehmigungen gelten in den meisten Gemeinden nur für Heimische Laubbäume.

Zur Sicherheit kannst du dich gern nochmal in deinem Gemeindeamt oder bei einem Gartenbetrieb in deiner Gegend erkundigen, die wissen Bescheid. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es eine Baumschutzverordnung gibt, darfst du nicht einfach irgendwas umschneiden.

Erkundige dich beim Ordnungsamt deiner Gemeinde, Stadt etc ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit mir bekannt, braucht man für Nadelbäume keine Fällgenehmigung. 

Das KÖNNTE aber von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt glaub ich immer aufs Bundesland an.

Frag am besten mal bei deinem Ordnungsamt nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf die Stammdicke an. Erkundige Dich bei der Kommune.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?