Muss ich Fahrstuhlkosten als Mieter zahlen, obwohl ich im EG wohne?

14 Antworten

Wenn Du etwas auf des Bajere Freie Dach bringen willst, um es herunter zu werfen, kannst Du den Fahrstuhl dazu benutzen. Mieter des Hauses müssen den Fahrstuhl nicht über den Münzeinwurf frei schalten.

Zahlen denn die Mieter im 1. Stock nur die Hälfte von dem, was die Mieter im 2. Stock zahlen? Und diese weniger als die Mieter im 3. Stock? Nur in dem Falle müsstest du nicht zahlen.

Ja, das musst Du zahlen.

http://www.mieterbund.de/1080.html

"Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH VIII ZR 103/06) dürfen Vermieter die Kosten für den Betrieb eines Aufzugs bei entsprechender Vereinbarung im Mietvertrag als Betriebskosten auf alle Mieter des Hauses umlegen.

Nach Angaben des Deutschen Mieterbundes (DMB) soll es keine Rolle spielen, ob der Erdgeschoss-Mieter den Fahrstuhl nutzt oder theoretisch überhaupt nutzen kann. Auch wenn der Mieter mit dem Aufzug weder Keller noch Dachboden erreichen kann, muss er anteilige Kosten zahlen. "

Muss ich die Aufzug-wartung zahlen, obwohl ich im EG wohne und ihn somit nicht nutze?

Also, wie gesagt, ich wohne in einem 5 stöckigen Haus im EG.Der Aufzug fährt vom EG aus bis in den 5.Stock. Zu meiner Wohnung führt aber nur eine Treppe. Ich kann den Fahrstuhl also gar nicht nutzen, selbst wenn ich wollte. Darf der Vermieter mir Dann in der Betriebskostenabrechnung die Aufzugkosten ( Wartung, Notruf u. Strom ) berechnen?

...zur Frage

Wie soll ich ein bett ins 5. Stock bringen?

Also ich werde mir ein Bett kaufen und das wird von GLS geliefert. Problem ist, dass ich in einem Haus lebe das 7 Stockwerke hat ( ich lebe im 5.). Das Haus hat auch einen Fahrstuhl der erweiterbar ist aber wie soll ich das bett (1,50m Breit und 2,20m lang) durchs schmale Treppenhaus richtung Fahrstuhl befördern? Ich versuche das Treppenhaus mal zu beschreiben: Also im Erdgeschoss ist die Türm. Dann gibt es einen Gang. Die treppen sind jeweils nebeneinander also die linke treppe führt hoch und die rechte runter. Ich muss runter ins untergeschoss um den Fahrstuhl benutzen zu können. Wenn ich runter gehe gibt es dann eine schmale rechtskurve dann ne linkskurve und dann stehe ich vor dem Fahrstuhl. Wie kriege ich das bett durch die schmale links und rechtskurve? Danke

...zur Frage

Unsicherheit bei Betriebskostenabrechnung. Was kann ich tun?

Ich bin im Sommer 2015 alleine und privat in eine Mietwohnung in einem Geschäftshaus eingezogen. Ich wohne mit einem anderen Ehepaar (auch privat) in der obersten Etage 3, Stock. Unter uns nur gewerblich genutzte Räume wie Krankenkasse , Anlaufstelle für Asylanten, Anwalt etc. Ich habe jetzt meine erste große Betriebskostenabrechnung für 2016 erhalten. Sie beinhaltet u.a. 143,00 Euro für Mattenservice und 260,00 Euro Kosten für Fahrstuhl. Der Mattenservice kostet im Jahr 1.430 Euro und wird durch 10 WE aufgeteilt, auch auf mich. Ich komme ins Haus, da liegt auf dem Weg zum Fahrstuhl eine Matte und oben bei uns eine kleine Matte. Ich finde die Umlage unangemessen hoch, wenn ich bedenke, dass hier täglich 100 fach Menschen ein und aus gehen. Das Gleiche beim Fahrstuhl. Er läuft den ganzen Tag und transportiert hier kontinuierlich die Besucher hoch und runter. Auch ich fahre gern damit aber nicht so oft. Hier werden die Kosten auf die Größe meiner Wohnung umgelegt. In einem privaten Mietshaus belaufen sich die Kosten für einen Fahrstuhl auf ca. die Hälfte. Ich finde dass beide Positionen für mich als Privatperson etwas zu hoch sind und die Verhältnismäßigkeit nicht gegeben ist. Natürlich möchte ich bezahlen, ganz besonders für den Fahrstuhl. Meine Frage ist daher, ob ich das Recht habe, gegen die Höhe dieser veranschlagten Kosten in der Betriebsskostenabrechnnung in Widerspruch zu gehen. Ja, natürlich kann ich auch ausziehen. Im Voraus vielen Dank. Ihre rigini

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?