Muss ich es dulden, dass der Nachbar einen Carport baut und hierbei die Grenze zu meinem Grundstück um 30 cm überschreitet? Auf einer Länge von 9 m.

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

hier stellt sich meines Erachtens nach erst mal die Frage, ob es dich tatsächlich stört. Vielleicht kannst du diese Gegebenheit nutzen um etwas dort unterzustellen.

Ansonsten musst du es natürlich nicht dulden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die 30cm gehören zu deinem grundstück, demnach kannst du ihn natürlich auffordern sein carport um 30cm zu verschieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein musst du nicht aber wenn es dich nicht unbedingt beeinträchtigt, würde ich kein Fass aufmachen. Vorher fragen sollte er allerdings schon. Selbstverständlich ist das nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein musst du nicht.Du musst nur überlegen ob sich dafür ein Nachbarschaftsstreit rentiert oder ob man sich nicht besser so einigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ersterFcKathas
13.10.2016, 14:35

wenn der nachbar eine einigung gewollt hätte... vorher das gespräch suchen ??

bei solchen leutchen sind es heut 30 cm und morgen parken die vor deiner garage

0

.... nein, so zumindest hier bei uns. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein,das mußt du natürlich nicht dulden!!!

Der Nachbar muss dich fragen,bist du damit nicht einverstanden,darf er den Carport auch nicht so bauen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dagegen muss man hart vors Gericht ziehen! Kämpfe für dein Recht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dotter1981
13.10.2016, 14:37

Wer clever ist, der sucht erstmal das Gespräch mit dem Nachbarn! Es gibt nichts nervenderes als einen Nachbarschaftsstreit. Vielleicht hat er sich einfach beim Aufbau vermessen. Bei einem guten nachbarschaftlichen Verhältnis findet man auch ohne Gericht eine Lösung. Und wenn ein Gespräch nichts bringt, dann kann man immer noch andere Schritte einleiten.

1
Kommentar von Jahreskalender
13.10.2016, 14:39

Nein! Ihm muss eine harte Lektion erteilt werden, damit er beim nächsten mal das Gehirn einschaltet. Geh gleich heute zum Anwalt!

0

Ich versteh nicht warum man so kleinlich sein muss...typisch deutsch einfach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

N E I N    dafür gibt es ja grenzen.. mach ihm eine klare ansage.... 

wenn er es wissentlich gemacht hat , wäre ja eine frage an dich vorher das naheliegenste gewesen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?