Muss ich erst jemanden töten damit man mich ernst nimmt?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r EinsamerWolf24,

gern kannst du die Community nach Rat fragen. Schau doch bitte zusätzlich mal auf dieser Seite vorbei http://www.telefonseelsorge.de/

Dort gibt es die kostenlose Telefonnummer der Seelsorge (Anonym. Kompetent. Rund um die Uhr. 0800/1110111 & 0800/1110222) und auch einen anonymen Chat. 

Ich wünsche dir alles Gute,

Herzliche Grüsse

Fred vom gutefrage.net-Support

16 Antworten

Hey, ist bei der Drogenberatung nichts draus entstanden? Ich meine, du rauchst weiterhin? Ich finde deinen Text echt krass und bin der Meinung, du solltest wirklich mal zu einem Psychologen, jemandem, der dich wirklich versteht und sich in deine Lage hinein versetzen kann. Zur Wohnung kann ich dir sagen, dass ich auch Hartz4 bekomme und ich habe eine schöne Wohnung gefunden :) Es gibt immer Vermieter, die dir eine Chance geben. Ich verstehe auch nicht, warum du noch keine gefunden hast. Vielleicht solltest du mal anders an die Sache rangehen? Freundlicher sein, anders mit den Vermietern reden?

Du solltest dich wirklich mal in deiner Umgebung nach einem guten Psychologen umhören und dort hingehen, der wird dir bestimmt helfen. Wissen deinige Leute in deiner Umgebung, wie es dir geht und du tickst? Kann dir von ihnen niemand helfen? Ich finde es ziemlich erschreckend, was du geschrieben hast und würde dir zu gern helfen...

EinsamerWolf24 21.03.2012, 23:41

huhu und danke für deine antwort, erstma ja ich rauche nach wie vor wenn auch nicht mehr so viel, augrund mehrerer antworten muss ich sagen das es vielleicht etwas falsch rübergekommen ist ich bin eigentlich ganz lieb und meistens sogar übertrieben freundlich. und ne ,,meinige´´ leute wissen all dies nicht da ich unfähig bin meine gefühle zum ausdruck zu bringen.hin und wieder helfe ich sogar anderen bei ihren problemen die ich für kleinigkeiten halte,stress mit freundin oderso. (wo ich mir dabei dann nur denke man haben die probleme) aber das würde ich glaube ich nie ansprechen können.Hier zu schreiben hat schon viel überwindung gekostet aber das ganze anderen leuten zu erzählen wäre mir berechtigt oder nicht wohl sogar peinlich. Mfg

0
Carinchenx3 22.03.2012, 20:55
@EinsamerWolf24

Vielleicht wär es aber sogar besser, jemandem davon zu erzählen, dem du vertraust. Der könnte dir eventuell helfen. Auch wenn es viel Überwindung kostet und du es vielleicht für falsch hältst, einen Versuch wäre es doch wert. Ich glaube dir, dass du eigentlich ein lieber Mensch bist, das kommt in deinen Sätzen auch oft rüber. Trotz dessen hast du aber ein Problem. Ein Psychologe wäre doch sehr hilfreich, versuch es doch mal :)

0

Hey,

Das tut mir sehr leid für Dich, dass Du nie Liebe und Geborgenheit erfahren hast, ich schliesse mich den Anderen an, vielleicht würde Dir eine sationäre Therapie wirklich helfen, Dich selbst zufinden (und auch Menschen, denen es so ähnlich geht). Ich finds sehr gut von Dir, dass Du hilfe suchst. Weshalb machst Du eigentlich keine Ausbildung?

Du darfst nicht vergessen, Du bist was Besonderes und Wertvoll, ich weiß das viele Menschen Oberflächlich und falsch sind, aber nicht alle. Du wirst sicherlich jemanden finden, der gerne mit Dir Zeit verbringt und ich bin mir auch sicher, dass Du den Weg finden wirst, der für Dich bestimmt ist und endlich Glücklich werden kannst. Liebe Grüße und viel Kraft

EinsamerWolf24 22.03.2012, 21:45

huhu danke für die antwort erstmal,

ja mit einer über eine stationäre therapie erkunde mich zurzeit

und eine ausbildung möchte ich nach wie vor machen.hatte auch schon mehrmals eine ausbildung angefangen und nach 2 jahren abgerbrochen,derweil suche ich wieder eine ausbildung nur muss ich zuerst mein leben in den griff bekommen weil mir alles über den kopf wächst und es zuviel für mich wird.

mfg

0

Also andere Menschen zu töte oder zu verletzen solltest du auf keinen Fall. Du würdest dann zwar schon wahrgenommen werde aber alle würden dich abgrundtief hassen und du würdest für den Rest deines Lebens gefangen bleiben und immer alleine sein und nah dem Tod in die Hölle kommen. (ist jetzt nicht böse gemeint, stimmt aber) Man kann aber auch positiv auffallen, Spende Geld oder Gründe eine Wohltätigkeidt Organisation, das schätzen die Menschen. Vielleicht kannst du ja auch singen oder ein Instrument spielen und damit verschen irgendwie Erfolg zu haben. Wenn du gut bist wirst du schon irgendjemande finden der mit dir musiziert. Ich denke du solltest einfach etwasfinden womit du sich ablenken kannst. Damit du mal ausschalten kannst und eine Pause von deinen Problemen hast, danach bist du viel entspannter und kannst alles in Ruhe in angriff nehmen. Das klappt schon, keine Sorge :)

EinsamerWolf24 21.03.2012, 22:59

huhu danke für die antwort, erstmal ja ich spiele klavier. aber geld spenden oder wohltätigkeitsorg. gründen ist beim besten willen nich drin abgesehn davon das ich kein geld habe das ich spenden kann ist das ein weg mit dem sich reiche menschen ansehen erkaufen und so etwas verachte ich. dein vorschlag ich solle mir etwas zur ablenkung suchen ist sicher eine gute idee die ich mir auch zu herzen nehmen werde. ps:das mit dem in hölle kommen hat mir sogar ein kurzes schmunzeln ins gesicht gezaubert P;

0

In Bayern hast du das recht darauf das der Psychologe einen Test machen lässt. Ein schwieriges leben... tja Manchmal denke ich mir das ich mich vor ein Auto werfe um aufmerksamkeit zu bekommen. Allerdings ist das sinnlos. Aber zurück zu dir. Wenn du jemanden tötest oder verletzt bekommst du negatieve aufmerksamkeit. Darüber musst du dir im klaren sein. Ich kann dir leider nicht viel helfen denn ich bin nur ein keiner 13 jähriger depresiver Junge. Ich wollte dir einwenig aufmerksamkeit schenken...

EinsamerWolf24 21.03.2012, 23:21

danke für antwort....hörst dich garnich an wie ein 13jähriger wenn ich das so lese,mit 13 wusste ich nichma was depressiv ist (naja damals hatte auch net jeder schon internet in dem alter) ;) bist du denn wirklich depressiv ? wenn ja warum wenn ich fragen darf wo drückt der schuh ?

0

Hallo, klingt alles sehr dramatisch! Ich kann das alles zwar nicht nachvollziehen, aber wenn du etwas ändern willst und du nirgends Hilfe bekommst, dann hilf dir selbst! Es genügt nicht über andere zu meckern oder sauer zu seindas sie dich nicht erhören und auch mit Amok Lauf drohen ist nicht der richtige Weg außer du willst dein Leben lang weggesperrt werden. Du bist 24 Jahre und redest nur von tot, leg doch selber mal einen Schalter bei dir um und rede vom Leben, das wahnsinnig schön sein kann, erwarte nichts von anderen sondern dreh dich die wird keiner eine Portion schönes Leben vorbei bringen. Such dir eine Arbeit oder Lehrstelle und fang an selber zu entdecken was man mit einem Willen erreichen kann, beweis es dir und allen die an dir zweifeln, ich drück dir die Daumen.

hey ich war in einer sehr ähnlichen lage. gras jeden tag, hass auf alles und jeden, auf die welt, aber am meisten auf mich selber, exzessive wutausbrüche... das einzige, was mir am ende geholfen hat waren antidepressiva und ein stationärer aufenthalt in der psychiatrie. dort habe ich gemerkt, dass es auch nette menschen gibt und ich habe mich sogar mit jemandem angefreundet, mit dem ich immernoch kontakt habe, obwohl ich vorher gar keine freunde hatte. warst du schonmal in einer klinik? das ist weit effektiver als wie ein therapeut oder psychiater, wie ich selber gemerkt habe. es ist gar kein vergleich.. vielleicht ist das ja auch was für dich. du könntest dort kontakte knüpfen zu menschen denen es ähnlich geht wie dir, mit denen verstehst du dich dann auch besser und sie verstehen dich. und du kannst der sache auf den grund gehen, wegen derer es dir so schlecht geht und was dazu geführt hat

EinsamerWolf24 21.03.2012, 23:09

hallo danke für die antwort, antidepressiva hatte ich auch schon kurze zeit genommen nach ca 2 woche augfrund von nebenwirkungen aber wieder abgesetzt (verschwommene sicht) wie sieht so ein stationärer aufenthalt aus ? wenn ich sowas höre denke ich daran das man auf irgendwelchen tabletten tag für tag mehrere wochen oder gar monate dort rumvegetiert.würde mich mal interessieren vielleicht habe ich ganz falsche vorstellungen von so etwas

0
Thilo19872 22.03.2012, 00:08
@EinsamerWolf24

das mit der verschwommenen sicht kenne ich, ist bei mir auch so seitdem ich die antidepressiva nehme. aber die nebenwirkung nehme ich gerne in kauf, dafür dass es mir dann besser geht. und es braucht eine weile, bis antidepressiva anfangen zu wirken. das kann 2 wochen oder einen monat dauern oder noch länger. aber danach sind sie ein segen. ich würde es an deiner stelle nochmal damit probieren. es lohnt sich wirklich. in der psychiatrie bekommt man auch antidepressiva, aber mit rumvegetieren ist da überhaupt nichts. es gibt da verschiedene sachen wie entspannungstherapie, einzeltherapie, gruppentherapie, sporttherapie, ergotherapie (basteln, bauen), kochgruppe, ausflüge jeden freitag (also so war es bei mir) und noch mehr. also volles programm. trotzdem hat man aber noch genug zeit für sich. wenn man alleine sein will, darf man das und ansonsten kann man aber auch mit anderen gesellschaftsspiele spielen oder machen, was man will. man ist auch nicht eingesperrt, sondern kriegt jeden tag ausgang. und dann können sie dir dort auch noch helfen, einen geeigneten therapeuten für dich zu finden und die richtigen antidepressiva. die wirken nämlich ja auch bei jedem menschen anders. bei dem einen wirkt dieses medikament, bei dem anderen dieses... bei mir hat ein stationärer aufenthalt 6-8 wochen gedauert. wenn man wollte, konnte man auch noch länger dort bleiben. mir hat es wirklich sehr geholfen. ich würde darauf wetten, dass das auch genau das richtige für dich wäre ;) probiers mal, du kannst dort ja auch wieder weg, wenn du merkst, dass es nichts für dich ist

0
EinsamerWolf24 22.03.2012, 20:43
@Thilo19872

danke für die antwort nochmal

weisst du ob so ein stationärer aufenthalt auch ohne medikamentöse behandlung möglich ist ? denn mich mit antidepressiva vollzupumpen steht für mich ausser frage vor allem wenn die körperliche gesundheit darunter zu leiden vermag.was will ich mit einem gesunden geist wenn mein körper dann verkrüppelt wird das mit der sicht ist ja noch eine der harmlosesten nebenwirkungen dieser medikamente. wenn so etwas auch ohne medikamente möglich wäre wäre das vielleicht wirklich eine möglichkeit die ich in betracht ziehen würde , danke im vorraus und MfG

0

Hallo EinsamerWolf24, ich bin von deiner Lebensbeichte berührt und zugleich geschockt. Die Hoffnung stirbt zuletzt, da hast du schon RECHT.........aber das eigene ZUTUN muss schon aktiviert werden. Es hört sich alles Lapidar an, wenn man sagt.....verlass dein Schneckenhaus, glaub an dich und an deinen menschlichen Wert, dann entwickeln sich positive Gedanken mit entsprechenden Ziele, die du dir setzen musst, aber um was zu verändern ist es nun mal so. Auch ein Psychologe ist nicht imstande dich umzukrempeln, wenn du dazu nicht bereit bist.....lasse deine Vergangenheit hinter dir und schaue VORWÄRTS.

Ohne Liebe und Nähe verkkrüppelt die Seele, da wieder herauszukommen ist sehr schwer. Aber deine Selbsteinschätzung ist sehr realistisch dargestellt, auch was dir in deinem Leben bis jetzt immer gefehlt hat......also nimm dir was du brauchst, nur musst du dich in deiner Persönlichkeit dann auch ändern.

Wenn ich deine Zeilen so lese, dann schaue ich über den Tellerand und würde sagen, du bist ein Mensch mit Sehnsüchten, auf soziale Anerkennung, Liebe und Nähe, auf Respekt und Verständnis.

Es ist nun einmal so im Zusammenleben....ein GEBEN und Nehmen.......sei selber ein Freund, dann findest du auch Freunde, glaub an dich, dann glauben auch andere an dich, nimm dich selber ernst, dann nehmen dich auch die anderen ernst und versuche dein Leben so zu gestalten, dass du eine, deine Zufriedenheitsformel findest.... das bringt dich auf einen Weg, der mit vielen kleinen Schritten zu einem grosen Schritt wird!!!!

Ich wünsche dir tausendfach Mut, Glück und eine positive Umgestltung deines Lebens...LG elenore

EinsamerWolf24 22.03.2012, 20:31

hallo danke für deine antwort,

ich habe schon öfter hilfe gesucht wie gesagt bei ärzten und in vergangenheit in jüngeren jahren auch bei eltern und als ich noch welche hatte bekannte , aber jedesmal wenn ich mich zurückgewiesen fühle ist es für mich das nächte mal nur noch schwerer mich wieder jemandem anzuvertraun auch wenn ich weiss das ich ohne hilfe nicht weiterkomme. ja ohne liebe und nähe verkrüppelt die seele da hast du gewiss recht der mensch braucht nunmal mehr als brot und ein dach über dem kopf er brauch gesellschaft. auch damit das ich ein mensch bin der sehnsüchte nach sozialer anerkennung und liebe hat hast du vollkommen recht,das ist mir auch selbst schon länger bewusst aber immer wenn ich versucht habe nett zu anderen zu sein und zurückweisung erfahren habe kam ich mir dabei so jämmerlich vor und so versuchte ich über die jahre immer mehr zum ,,Mistkerl´´ (das A***** Wort ist verboten) zu werden der sozusagen auf andere und deren meinung scheisst aber das tue ich nach wie vor nicht da ich (leider) wert auf die meinung anderer menschen vor allem derer mit mehr lebenserhfarung lege. (allerdings mehr unbewusst als bewusst). ich schätze ich müsste erst einmal lernen mich selbst zu mögen denn wie sollen andere mich mögen/lieben wenn ich selbst mich so sehr hasse. MFG ps. ich habe gesehn du bist altenpflerger/in , ist das denn ein vielseitiger beruf ? macht er dir spass ? ich habe beim schreiben und antworten hier gemerkt das ich gefallen daran gefunden habe anderen leuten zu helfen das gibt mir irgendwie ein schönes,zufriedenstellendes gefühl und gerade mit alten menschen komme ich noch am besten zurecht da ich vor diesen von grund auf noch am meisten respekt aufgrund ihres alters habe. andererseits frage ich mich ob es nicht deprimierend ist alte menschen leiden zu sehn ?

0

Hallo Einsamer Wolf... mit 24 Jahren kannst du es schaffen, versuche es, begib Dich in eine Psychiatrische Anstalt, denn da, hoffe ich, wird Dir geholfen. Ich glaube auch, man wird von einigen nicht ernst genommen, auch nicht von Mitarbeitern, in solchen Anstalten, habe das als Besucher in so einer Anstalt erlebt. Drück Dich dort klar und deutlich aus, lege Deine Probleme auf den Tisch, sage den dort, das du dringend Hilfe brauchst. Ja, dort wirst Du auf jeden Fall jmd. kennenlernen, dem Du vertrauen kannst und den Du als Freund bezeichnen kannst. ****Auch solche Menschen, wie Du sind etwas wert und** stelle dich nicht ins Hinterstübchen, glaube an Dich, oder versuche es zumindest.** Amoklauf bringt nichts, tue das nicht, denn du bist dann nur kurz interessant, und stehst negativ da. Kämpfe für Dich und für ein postives, zufriedenes Leben, versuche etwas zu erreichen. Ich wünsche es Dir...das es endlich bergauf geht. Glaube an Dich und schau nach vorn... Alles Gute

wie soll ich das sagen..du bist psychisch krank und gestört..du brauchst aufmerksamkeit, da du sie sonst nirgends bekommst, nicht einmal von den personen, die dir nahe stehen..(verdammt, was geht nur in den köpfen mancher menschen vor sich, so herzlos zu sein)..und so, wie du es schreibst, wäre es dir total egal, menschen zu töten..(was das schlimmste ist, was du machen kannst. denn willst du wirklich so herzlos sein und anderen menschen das antun, was man dir angetan hat). ich kenn mich nicht gut aus, welche krankheit(en) du hast, aber du bist definitiv krank. und was du tun kannst: wenn psychologen usw. dich nicht ernst nehmen wollten: du kannst dich selber in eine psychiatrische klinik einweisen, dort sind die ärzte darauf spezialisert, solchen menschen wie dir zu helfen. mach das, bevor du ausziehst (und zieh definitiv aus, deine familie ist schrecklich). erst wenn du dadurch schaffst, dein leben auf die reihe zu kriegen, kannst du dich um eine eigene wohnung oder eine ausbildung kümmern

EinsamerWolf24 21.03.2012, 23:33

danke für die antwort. das ich psychisch krank bin weiss ich schon lange danke das du mich nochmal darauf hinweisst P; aber herzlos bin ich gewiss nicht falls dies auf mich bezogen war.ich bin das was man in der psychologie gefühlskalt nennt da ich unfähig bin meine gefühle zum ausdruck zu bringen,was aber nicht heisst das ich keine habe.es wäre mir sicherlich nicht egal jemanden zu töten im gegenteil.

0

Deine Situation ist schwierig - das ist nicht zu übersehen ! Was dir vllt. helfen kann - sind Gespräche ! Versuch es mal mit der TS !

Probleme und Krisen können uns in jeder Lebensphase treffen. Probleme mit der Partnerin oder dem Partner, Mobbing in der Schule oder am Arbeitsplatz, Arbeitsplatzverlust, Sucht, Krankheit, Einsamkeit oder Sinn- und spirituelle Krisen.

Solche Ereignisse und Verletzungen bringen uns oft an unsere Grenzen. Sorgen kann man teilen. Mit der TelefonSeelsorge.

In schwierigen Lebenssituationen hilft es, sich jemandem anzuvertrauen. Die ausgebildeten ehrenamtlich Mitarbeitenden widmen sich Ihnen und Ihren Sorgen am Telefon, per Chat und Webmail.

Anonym. Kompetent. Rund um die Uhr.

0800/111 0 111 · 0800/111 0 222

Die Deutsche Telekom ist Partner der TelefonSeelsorge. Ihr Anruf ist kostenfrei.

verdammte Vermieter!was soll das,geh doch einfach arbeiten und dann kannst du vom Gehalt eine Wohnung zahlen.Ansonsten klingt das schon sehr Verhaltensauffälig,geh in die Psychiatrie und lass dich behandeln,bevor noch eine Fremdgefährdung von die ausgeht...hört sich fast so an!!Und dass dir kaum jeman zuhört oder dich ernst nimmt,na das wird auch Gründe haben,Aufmerksakkeit erzwingen wollen etc,und solche ,wie du gibts eben schon zu viele,so dass es den Ärzten und Beratern jedweder Art bis zum Hals steht,könnte ich mir denken!!

EinsamerWolf24 21.03.2012, 23:14

hallo danke für die antwort, ich weiss ja nicht was du unter einfach arbeiten gehn verstehst ? ich bin zwar mittlerweile wieder arbeitlos habe aber schon öfter gearbeitet was aber immer nur ein par monate bis zu nem halben jahr gut ging weil ich psychich einfach viel zu kaputt bin.und ärzten/beratern denen patienten mit ernsten problemen zum hals raushängen wie du sagst sollten ihren beruf nicht praktizieren dürfen. aber recht hast du denn genau diesen eindruck hatte ich bei diversen psychologen bei denen ich war.

0

Hallo Einsamer Wolf24!

Es gibt ein gutes Sprichwort, das heisst:

So wie man in den Wald ruft, kommt auch das Echo wieder raus!

Du musst erst mal lernen, wie Du mit Leuten umgehen musst, die Dir helfen sollen, dafür musst Du auch selber etwas b eisteuern, man kann mit Gewalt gar nichts erreichen!

Was Du sehr dringend brauchst, wäre eine Psychotherapie und zwar erst mal in einer Klinik, suche Dir einen Therapeuten, der Dir hilft, wenn Du anständig auch Leute zugehst, bekommst Du auch etwas dafür, man hört Dir nämlich zu! Mit Hilfe einer Therapie kannst Du ein anderer Mensch werden, das musst Du aber auch als Erstes wollen, also musst Du dafür auch selber etwas tun!

Ich wünsche Dir alles Gute! L.G.Elizza

Such dir einen Psychologen , der dich ernst nimmt, ich hatte ähnliche Probleme und hab es geschafft, tu dir bloß nichts an, es ist die letzte Lösung.

EinsamerWolf24 21.03.2012, 22:22

danke für deine antwort aber ich selbst könnte mir garnichts antun ich könnte höchstens andere menschen dazu bringen mir etwas anzutun

0

such dir einen psychologen. menschen werden dir ihre aufmerksamkeit nicht schenken, du musst sie dir erarbeiten, indem du soziale kontakte knüfpst und dich freundschaftlich mit anderen menschen befasst. der rest kommt von alleine. btw:

bist du wirklich so schwach und so erbärmlich, dass du durch das leidern oder gar das sterben anderer unbeteiligter glücklicher menschen für dich ein bisschen aufmerksamkeit herausschlagen willst; ich meine: nach 2 wochen spricht sowieso niemand mehr davon, dann ist das erdbeben von xy wichtiger...? falls ja, wünsche ich dir die brutalsten polizisten dieser erde im gefängnistrakt.

EinsamerWolf24 21.03.2012, 22:49

hallo und thx für die antwort erstma, möchte gerne eines klarstellen ich würde nie auch nicht im zorn wahllos ,,unbeteiligte´´ menschen verletzen.

frage an dich: wie soll ich soziale kontakte knüpfen wenn ich grob gesagt überhaupt nicht weiss wie man so etwas richtig tut , ich lebe seit über 10 jahren isoliert und hatte auch davor keine richtigen freunde.flüchtige bekanntschaften hatte ich sicherlich,ich bin eigentlich ein sehr friedlicher und sogar übertrieben höflicher mensch aber dies wurde in vergangenheit immer nur ausgenutzt

0
xXdeineMuddaXx 22.03.2012, 16:43
@EinsamerWolf24

dann bin ich gerne bereit dir zu helfen:

wenn du nur schüchtern bist, dann denke dir: was ist besser? den mund zu halten und alleine zu bleiben? sicherlich nicht, oder hättest du sonst diese frage gestellt? trau dich was, wenn nötig mit einem bisschen (!) alkohol intus um lockerer zu werden und dann einfach augen zu und durch!

wenn du gar nicht erst weißt, wie du jemanden ansprechen sollst, geh auf youtube. das meine ich ernst. gucke dir videos von selbstbewussten deutschen (oder wenn es die sprachkenntnisse zulassen eben auch englischen / französischen usw) youtubern an nud guck dir von denen was ab, ob du sie lustig findest oder nicht, es wird dir helfen ;) beispiele, deutsche: albertoson, halfcastgermany (die alten videos sind besser^^). englisch: ray william johnson... mehr fallen mir gerade nicht ein. guck dir einfach ein paar videos von denen an und merke dir ihre verhaltensweisen, das sollte deinem selbstbewusstsein helfen ;)

0
  1. geh in die psychiatrie, heute oder morgen!!!!2.rede dort ehrlich über alles, daran anschließend stationäre therapie mit dem ziel in ein betreutes wohnen zu gehen, dort kannst du ausbildung machen,dein leben neu sortieren - ich wünsche dir viel erfolg, aber den 1. schritt mußt du tun - ruf an - sag, du bist eine gefahr für andere, aber auch für dich

fred vom gutefrage.net-support: ich find es super, dass ihr immer wieder beweist, wie sehr ihr uns ernst nehmt. stern!

Was möchtest Du wissen?