Muss ich einen zweitwohnsitz melden wenn ich nur 5 Monate dort wohne?

4 Antworten

Die Anmeldung eines Nebenwohnsitzes muss in jedem Fall vorgenommen werden, wenn eine zweite Wohnung in Deutschland zeitweise bewohnt wird. Das sieht das Meldegesetz vor. Allerdings kann es in verschiedenen Bundesländern unterschiedliche Regelungen geben, z. B. bei Umfang der notwendigen Unterlagen.

Im Regelfall sind der Personalausweis oder ein Reisepass notwendig sowie ein Mietvertrag oder alternativ ein Kaufvertrag. Wird die Anmeldung des zweiten Wohnsitzes verspätet vorgenommen drohen Verwarnungsgelder. Wird die Frist weit überschritten kann seitens des Meldeamtes sogar ein Bußgeldverfahren eingeleitet werden.

Ähnlich wie bei der Wohnsitz-Anmeldung der Hauptwohnung sollte die Anmeldung zeitnah, d. h.innerhalb von 2-3 Wochen vorgenommen werden.


Quelle: https://www.umzug.info/zweitwohnsitz-anmeldung-anmelden.html

Leider falsch. Nach § 27 Absatz 2 des Bundesmeldegesetzes muss man eine Wohnung nicht melden, wenn man weiß, dass man sie nicht länger als 6 Monate bewohnt.

Seit 01.11.2015 sind die betreffenden Regelungen bundesweit einheitlich.

Der Personalausweis und/oder der Reisepass sind vorzulegen bei der Anmeldung eines Wohnsitzes. Ebenso wie eine Wohnungsgeberbescheinigung nach § 19 Absatz 1 des Bundesmeldegesetzes.

Gemäß § 17 Absatz 1 des Bundesmeldegesetzes beträgt die Anmeldefrist stets max. 2 Wochen ab Einzug.

0
@PissedOfGengar

Stimmt, jetzt, wo ich es mir noch mal durchgelesen habe, fällt mir auch auf, dass da einiges überholt ist. Danke für die Korrektur.

1

Alle anderen Antworten sind leider falsch.

Prinzipiell ist erstmal jede Wohnung die bezogen wird gemäß § 17 Absatz 2 des Bundesmeldegesetzes (BMG) innerhalb von 2 Wochen zu melden. Dies gilt bundesweit.

Jedoch ist nach § 27 Absatz 2 BMG die Anmeldung eines Wohnsitzes nicht erforderlich, wenn dieser nicht länger als 6 Monate bezogen wird.

Ja auch Zweitwohnungen muss man melden. In meinem Bekanntenkreis macht das allerdings kaum jemand. In München muss man zB spätestens nach einer Woche Bescheid geben...aber ohne Unterlagen...

Beglaubigungen in einer anderen Stadt?

Hallo, ich möchte verschiedene Kopien für meine Masterbewerbung beglaubigen lassen. Kann ich das auch bei einem anderen Einwohnermeldeamt machen? Bzw. in einer anderen Stadt? Ich wohne in Dortmund, aber überlege, die Kopien in Münster beglaubigen zu lassen. Mein Abiturzeugnis habe ich damals z.B. auch in Dortmund beglaubigen lassen, sprich auf den Kopien sind jetzt Stempel des Einwohnermeldeamts Dortmunds - könnte es da Probleme geben? Danke!

...zur Frage

Bei Bekannten wohnen, wie geht das (Mietvertrag, ohne Mietzahlung)?

Kann ich bei Bekannten einfach so einziehen? Mus sich etwas beachten? Bis auf, dass ich mich beim Einwohnermeldeamt melden muss, dass ich nun eine andere Adresse habe? Ich kann bei ihnen kostenlos wohnen. Ich muss nichts zahlen. Deshalb kann es doch auch gar nicht in Frage kommen einen Untermietvertrag oder ähnliches zu machen?

...zur Frage

Person über Einwohnermeldeamt finden?

Hallo, ich habe einen Stalker am Hals, und der meinte nun, er habe über das Einwohnermeldeamt herausgefunden, dass ich garnicht in der Stadt wohne, die ich ihm damals nannte.

Er verlangt jetzt von mir, dass ich ihm meinen waren Wohnort melde oder er droht mit Polizei (weil ich ihm angeblich falsche Angaben zu meiner Person gemacht habe)

Gibt das Einwohnermeldeamt überhaupt so schnell und so leicht, solche Informationen raus? Oder blufft der nur?

...zur Frage

Was wird nun mein Hauptwohnsitz sein?

Ich ziehe am 1 Oktober nach Würzburg in ein Studentenwohnheim, um dort meine Ausbildung anzufangen, da ich 100km entfernt wohne. Trotzdem werde ich jedes/ jedes 2 Wochenende nach Hause fahren, da meine Eltern, Freunde hier wohnen.

Muss ich dann die Studentenwohnheimwohnung als Hauptwohnsitz melden oder kann ich sie auch nur als Zweitwohnsitz melden?

...zur Frage

Muss ich mich wenn ich in eine andere Stadt ziehe beim Einwohnermeldeamt abmelden?

Ich ziehe von Hessen nach Nordrhein-Westfalen. Muss ich mich bei meinem Einwohnermeldeamt in der Gemeinde in Hessen abmelden und beim neuen Einwohnermeldeamt in der Gemeinde in Nordrhein-Westfalen wieder anmelden, oder brauche ich mich nur dort ( in NRW ) anmelden und sie geben dann die Information nach Hessen weiter das ich dort nicht mehr wohne?

...zur Frage

Wann muss ich meinen Zweitwohnsitz anmelden?

Ich mache eine BA-Studium und habe in der Stadt einen Zweitwohnsitz angemeldet. Nun habe ich aber im Internet gelesen, das ein Zweitwohnsitz erst angemeldet sein muss, wenn man länger als 6 Monate im Jahr dort wohnt UND gelegentlich dort schäft. Nun mein Problem. Ich bin im Jahr keine 6 Monate in dieser Wohnung da ich in der Praxiszeit weiterhin bei meinen Eltern wohne. Daher ist es überhaupt notwendig die Wohnung als Zweitwohnsitz anzumelden oder kann ich diese wieder abmelden aufgrund von der Aufenthaltszeit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?