Muss ich einen Untermietvertrag kündigen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mietvertrag ist Mietvertrag. Gekündigt werden muß auf jeden Fall in Schriftform.

Zeitmietverträge müssen nicht (außer fristlos)  gekündigt werden. Sie enden mit Ablauf der Befristung.

Ist die Befristung wegen fehlender Angabe eines von 3 zulässigen Gründen oder einem nicht zulässigen Grund unwirksam, ist er unbefristet.

Dann mußt Du form- und fristgerecht kündigen.

Aber Achtung, hast Du nachweisbar 1 möbliertes Zimmer innerhalb der vom Vermieter selbst bewohnten und nur für Dich allein gemietet, wäre die Befristung auch ohne Grund zulässig.

Sollte aber das was Du als Befristung ansiehst ein auf 1 Jahr befristeter Kündigungsverzicht sein, wäre das was völlig anderes. Dann könntest Du erst zum oder nach Ende 1 Jahres ordentlich kündigen.

 

Sollte es sich hier um ein voll- oder überwiegend vom Vermieter möbliertes Zimmer innerhalb seiner Wohnung handeln, wäre deine Kündigung bis zum 15. des Monats zum Monatsende möglich. Bei unmöbliert vermietetem Zimmer gälte hier die vereinbarte KF von einem Monat, da kein Befristungsgrund (einer von drei zulässigen KG) im MV festgeschrieben ist.

Sollte es sich hier um ein voll- oder überwiegend vom Vermieter möbliertes Zimmer innerhalb seiner Wohnung handeln, wäre ...

... die Befristung ohne Angabe eines Grundes wirksam.

0
@anitari

Hier kündigt der MIETER, er muss seine Kündigung nie begründen. Bei Vermieterkündigung hättest du recht.

0
@albatros

Habe ich was von Begründung der Kündigung geschrieben?

0
@anitari

die Befristung ohne Angabe eines Grundes wirksam



... brauche ich eine neue Brille?

0

Der Gesetzgeber macht zwischen Mieter und Untermieter keinen Unterschied.

Da ein wirksamer Befristungsgrund vom Vermieter nicht eingetragen worden ist, mußt Du den Mietvertrag schriftlich kündigen. Bei einer mietvertraglich vereinbarten Kündigungsfrist von 1 Monat sollte das kein Problem darstellen.

Guten Abend,

selbstverständlich gehört eine schriftliche Kündigung dazu. Die entsprechenden Abrechnungen (Strom/Gas/Wasser..was auch immer) werden danach auch abgerechnet. So sollte es sein!

Die Betriebskostenabrechnung bekommt man automatisch.Da es ja ein zeitlich begrenztes Mietverhältnis war.Zumindestens bei einem seriösen Vermieter.

0

Da der Vertrag auf ein Jahr befristet ist,bedarf es keiner besonderen Kündigung.

Die Befristung ist ohne Angabe eines (von drei zulässigen) Grundes unwirksam. Demnach liegt ein unbefristeter MV vor. Es gilt demnach die vereinbarte KF von einem Monat.

0

Was möchtest Du wissen?