Muss ich einen nicht Vorhandenen Schaden Zahlen(Autounfall)?

14 Antworten

Melde das Ganze Deiner Versicherung, auch Deine Bedenken. Die werden das regeln und unberechtigte Ansprüche abwehren.

Ist die Sache dann durch kannst Du den Betrag den die Versicherung gezahlt hat an sie zurück geben damit Du Deinen Schadenfreiheitsrabatt behältst.

Eine Selbstbeteiligung gibt es bei der KFZ-Haftpflicht nicht.

Jetzt meine Frage: Muss ich für diesen nicht nachweisbaren Schaden aufkommen?

Du hast den "Schaden" beim Führen eines KFZs hervorgerufen. Dieses KFZ hat - sofern du keine Straftat begangen hast - wohl eine KFZ Haftpflichtversicherung.

Diese KFZ-Haftpflicht hat zwei Aufgaben:

  1. Sie reguliert berechtigte Ansprüche
  2. Sie wehrt unberechtigte ab.

Schildere deiner KFZ Haftpflicht doch mal den Schadenhergang und deine Gedanken dazu. Spätestens bei einem Gutachten dürfte sich zeigen wieviel Wahrheitsgehalt darin steckt. Dun dun.

Melde den Schaden deiner Versicherung, diese überprüft dann den eingereichten Kostenvoranschlag. Wenn sie Zweifel an dem Kostenvoranshclag hat und ein Gutachten wünscht, dann kann der Geschädigte auf Kosten der Versicherung einen unabhängigen Sachverständigen beauftragen. Bei diesem Gutachten wird sich dann heraus stellen, wie hoch der wirkliche Schaden ist. Du kannst den Schaden dann später von der Versicherung zurück kaufen und wirst somit nicht hochgestuft.

Deine Versicherung hat auch die vertragliche Aufgabe, unberechtigte Schäden abzuweisen!

Was möchtest Du wissen?