Muss ich einen Beratungsschein für meine Tochter (17) beantragen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

der Titel besteht. danke für die schnelle Antwort!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ripley340
15.02.2016, 21:18

ist es nicht so das vom Gericht (oder von welcher Stelle auch immer) Automatisch etwas in die Wege geleitet wird und ein Haftbefehl gegen ihn raus geht? brauch meine Tochter da überhaupt einen Anwalt?

0

Solange die Tochter noch nicht volljährig ist, muss ihr "betreuender Elternteil" den Unterhalt vom "barunterhaltspflichtigen Elternteil" einfordern und für den Lebensunterhalt der Tochter einsetzen.

Sie selbst hat als Minderjährige keinen Anspruch auf den Barunterhalt.

Wenn die Tochter mit deinem Einverständnis beim Freund lebt und ihr euch darauf geeinigt hat, dass der Unterhalt vom Vater direkt an sie gezahlt wird, bist du also trotzdem weiterhin dafür verantwortlich, diesen Unterhalt vom Vater einzufordern und der Tochter zur Verfügung zu stellen.

Wenn es einen Titel über den Unterhalt gibt, musst du als Sorgeberechtigte den Betrag daraus also entsprechend einfordern, pfänden lassen....

Gibt es eine "Beistandschaft" für die Tochter, über die der Titel ausgestellt wurde, wende dich an diese...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. ob ich dazu verpflichtet bin diesen Antrag zu stellen

Nein, natürlich nicht. Beratungshilfe ist eine Form der Sozialhilfeleistung für Rechtsdienstleistungen. Dir steht es frei, diese in Anspruch zu nehmen, wenn die Voraussetzungen gegeben sind.

2. wenn ich den Antrag stelle und er wird abgelehnt bin ich dann Automatisch verpflichtet den Anwalt zu zahlen?

Nur wenn du ihn beauftragst oder davor - unabhängig von der Gewährung der Beratungshilfe - beauftragt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ripley340
15.02.2016, 20:33

Meine Tochter hat die Anwältin beauftragt und ist ja noch Minderjährig. Dann muss ich doch dafür aufkommen, oder?

Können Sie mir sagen ob/was es noch für Möglichkeiten gibt den Unterhalt durchzusetzen? (der Vater ist leider untergetaucht) 

0

Ist gut möglich, dass du keinen Beratungsschein kriegst, weil ihr ein zu hohes Einkommen habt, dein Mann und du. Den kann man aber auch auf dem Gericht beantragen, vor dem Anwaltsbesuch, dann weisst du vorher Bescheid. Ansonsten muss der Anwalt erst mal bezahlt werden. Der Vater müßte es zwar erstatten, aber wenn nichts zu holen ist (arbeitslos), dann ist nichts zu holen.

Die andere Möglichkeit ist, eine Beistandschaft beim Jugendamt zu errichten, das sich darum kümmert.

Sobald deine Tochter 18 wird, kann sie selbst einen Beratungsschein holen und zum Anwalt gehen, der Unterhalt wird dann von beiden Elternteilen gefordert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?