Muss ich einem Verkäufer Namen und Anschrift geben (Möbelhaus, Barzahlung und Mitnahme)?

7 Antworten

Wenn Du die Möbel bar bezahlt hast und auch noch gleich mitgenommen hast, ist nicht einzusehen, warum die Deine Adresse haben wollen. Wozu? Er soll Dir eine Quittung über die Zahlung geben und damit ist es gut so. Unsere Adressen sind ohnehin schon - ohne dass man noch eine Übersicht hat - bei vielen Firmen und unseriösen Menschen  - abgespeichert. Ich würde die Angabe verweigern. Wenn ich bei Ikea Regale kaufe, hat mich noch nie jemand nach meiner Adresse gefragt. lg Lilo


Nein. Allerdings bekommen Verkäufer Provision, wenn sie nachweisen, das sie einen bestimmten Artikel an eine Person aus der Kundendatei verkauft haben. 

Vorteil in der Kundendatei zu stehen: verlierst du die Rechnung kann anhand der Kundendaten die Garantie und Gewährleistung bei Mängeln bearbeitet werden. Mann muss die Rechnung nicht mehr vorweisen.

Gegenfrage: Gibst Du bei Aldi für den Kauf eines Bügelbretts auch Deinen Namen an? Also klares Nein. Wenn er ohne Deine Daten nicht verkaufen will, dann geh in den nächsten Laden - der machts bestimmt auch ohne.

Was möchtest Du wissen?