Muß ich eine REHA antreten, wenn ich in dem Zeitraum einen neuen Job anfange?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

natürlich kannst du die Reha ablehnen. Ich würde aber mit deinem neuen Arbeitsgeber ein Gespäch führen, bei dem du ihm den nutzen der Reha da legst. Vieleicht wäre ein späterer Arbeitsantritt die Alternative. In deinem Beitrag ist nicht zu ersehen wie stark deine evtl. Einschränkung ist. Des weiteren könntes du mit deinem Kostenträger besprechen, ob die Möglichkeit besteht, bis Ende des Jahres, ganztäglich eine Reha durchzuführen und ab Januar vieleicht Rehasport. (zb Wassergymnastik) Das müsstes du aber auch mit deinem Arzt besprechen.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Reha kann man auch ambulant machen. Da muss man nicht unbedingt in eine Reha Klinik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von caroli712
27.11.2015, 13:17

Es handelt sich um eine ambulante Reha, sie wäre aber ganztägig.

0

Du MUSST sowieso nicht zu einer Reha. Aber warum hast du sie beantragt, wenn du sie nicht brauchst? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von caroli712
27.11.2015, 13:17

Die Beantragung erfolgte gleich nach der OP (Ende September) auf Anraten des Arztes. Da war der Heilungsverlauf noch nicht abzusehen. 

0

versteh ich nicht - entweder du brauchst eine oder nicht, wenn du arbeiten kannst, dann lass es gleich sein, andere brauchen sie nötiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von caroli712
27.11.2015, 13:16

Die REHA wurde gleich nach der OP beantragt. Das war vor meinem Vorstellungsgespräch, also bevor ich wußte wann ich wieder arbeiten werde, da mein vorheriger Chef so gütig war meinen Vertrag nach dem Unfall nicht zu verlängern. Heute kam nun der Bescheid an. Daher die Frage ob ich die Reha antreten muss oder auch darauf verzichten kann.

0

Was möchtest Du wissen?