Muss ich eine nicht nachvollziehbare Rechnung bezahlen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf der Notarrechnung muss zwingend eine Rechtsbehelfsbelehrung abgedruckt sein. Du kannst nun noch einmal versuchen telefonisch Auskunft zu erhalten oder direkt den Rechtsweg zu gehen und unter Vorbehalt bezahlen. Der Rechtsweg hat keine aufschiebende Wirkung, der Mahnbescheid wäre dir sicher.

Da die Ziffern der GNotKG auf der Rechnung stehen sollten, kannst du auch versuchen dies selbst zu prüfen. Die Anlage 1 und 2. der GNotKG findest du im Internet.

Der Notar sollte eigentlich schon nach Aufforderung eine Begründung liefern. Ansonsten kannst du eine gerichtliche Entscheidung anfordern.

Da der Notar jedoch selbst vollstreckbare Ausfertigungen der Rechnung erstellen und damit zwangsvollstrecken kann, sollte man es nicht ignorieren.

Was möchtest Du wissen?