Muss ich eine Nachprüfung schreiben?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Aus: Verordnung des Kultusministeriums über die Versetzung an Gymnasien der Normalform und an Gymnasien in Aufbauform mit Internat (gültig bis 31.07.2016)

Die Voraussetzungen [für die Versetzung, Anm.] nach Absatz 1 liegen vor, wenn im Jahreszeugnis

  1. der Durchschnitt aus den Noten aller für die Versetzung maßgebenden Fächer 4,0 oder besser ist und
  2. der Durchschnitt aus den Noten der Kernfächer 4,0 oder besser ist und
  3. die Leistungen in keinem Kernfach mit der Note »ungenügend« bewertet sind und
  4. die Leistungen in nicht mehr als einem für die Versetzung maßgebenden Fach geringer als mit der Note »ausreichend« bewertet sind; trifft dies in zwei Fächern zu, so ist der Schüler zu versetzen, wenn für beide Fächer ein sinnvoller Ausgleich gegeben ist.

Maßgebende Fächer für die Versetzung sind, sofern sie in der schuleigenen Stundentafel für die jeweilige Klasse als Unterrichtsfächer ausgewiesen sind, Religionslehre, Ethik, Deutsch, Geographie, Geschichte, Gemeinschaftskunde, die Pflichtfremdsprachen, Mathematik, Naturphänomene, Biologie, Physik, Chemie, Naturwissenschaft und Technik, Sport, Musik und Bildende Kunst. Wäre eine Versetzung wegen der Fächer Sport, Musik und Bildende Kunst nicht möglich, ist von diesen Fächern nur das mit der besten Note für die Versetzung maßgebend.

[http://www.landesrecht-bw.de/jportal/;jsessionid=17169FFD35F349B6409704FD53DB3037.jp80?quelle=jlink&query=GymVersV+BW&psml=bsbawueprod.psml&max=true&aiz=true#jlr-GymVersVBWV7P1-jlr-GymVersVBWV6P1]

Demnach würdest Du versetzt ohne Nachprüfung.

Das "Unsportlich"- oder "Künstlerisch-nicht-begabt"-Argument finde ich übrigens äußerst schwach. In keinem der beiden Fächer muss ein Schüler eine 5 haben, nur weil er unsportlich ist oder unkreativ. In Sport werden keine Höchstleistungen erwartet, in Kunst kein Rembrandt 2.0. Für Kunst weiß ich es sicher: Was zählt, ist weniger das Ergebnis denn die Auseinandersetzung mit der Aufgabe, für die es lösbare Kriterien gibt. Bei mir bekommt ein Schüler in Kunst nur dann eine 5, wenn er seine Arbeit nicht oder verspätet abgibt und/oder sich nicht an den Kriterien für die Aufgabe orientiert hat. Und in Sport hatte ich selbst immer eine 2, obwohl meine (damalige) Sportart nie Unterrichtsinhalt war und nie sein wird und ich in vielen Disziplinen, die in Sport gemacht werden, echt kein Renner bin.

Es wundert mich, dass bei dieser Regelung nicht schon ein Schüler hingegangen ist und gesagt hat, dass er eine absolute Physikniete ist (so wie ich) und dass er deshalb in dem Fach nicht zu bewerten sei; er könne das halt einfach nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Yakumeh 28.06.2016, 21:40

Danke erstmal für deine Antwort, der untere Teil über Musik, BK und Sport hat mir sehr geholfen :)

Zu deines Aussage über Sport, ich strenge mich in dem Fach wirklich an, ich bekomme trotz allem immer nur 4er und 5er unter anderem weil die Lehrerin mich nicht leiden kann, da ich nunmal nicht einfach hinnehme was sie manchmal für einen mist sagt. Physik kann man ab der Oberstufe abwählen aber Sport nicht deswegen nehme ich an dass Physik eben mehr zählt als Sport und zudem bezweifle ich dass man jemals in seinem Leben um sein Leben Volleyball spielen muss oder so nen dreck und Physik kann so einem oder anderem doch das Leben retten (Grundwissen).
Dennoch, Vielen Dank :)

0

Was möchtest Du wissen?