Muss ich eine in Auftrag gegebene Tischlerarbeit (Anfertigung einer Bank, Wert €600) im Voraus bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In der Regel ist ein Teil der voraussichtlichen Rechnung als Anzahlung zu leisten-wichtig ist, das für jeder gezahlte Betrag eine Quittung ausgestellt wird.( in der Regel wird ein Teil des Materials vorab berechnet.) Der Restbetrag dann  bei Lieferung.....(und ordentlich ausgeführter Arbeit...)Auf keinen Fall alles im voraus bezahlen und einen verbindlichen Liefertermin auf alle Fälle geben lassen-und das schriftlich ! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei manchen Aufträgen nehmen Handwerker gerne die Materialkosten im Vorraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mwernst 23.02.2016, 22:56

Wie gesagt, 50% fände ich auch angemessen, aber nicht 100. Ich habe einige Einrichtungsgegenstände in der jüngsten Vergagenheit gekauft, und Max. 1/3 angezahlt.

0

Das ist reine Verhandlungssache zwischen Auftraggeber und Aufragnehmer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mwernst 23.02.2016, 22:54

Ja, aber doch nicht hundert Prozent.

0
716167 23.02.2016, 23:04
@mwernst

Da gibt es keine gesetzliche Regelung, das ist VERHANDLUNGSSACHE!

1
mwernst 23.02.2016, 23:19
@716167

Ist mir klar, dass es Verhandlungssache ist. Ich meine nur, dass die erwartete Höhe im Allgemeinen ein unbilliges Verhalten darstellt. Ich kenne keinen einzigen Fall. Im Gegenzug müsste ich ja vielleicht eine Bankbürgschaft zur Absicherung des Konkursausfallrisikos verlangen.

0

Was möchtest Du wissen?