Muss ich eine anteilige Miete zahlen obwohl mein Mietverhältnis erst am 1.3.16 beginnt?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

mach kein Aufhebens, so viel wird das nicht sein. Du hast Heizung, Strom, Wasser evtl. Müll gehabt. Entgegenkommen des Vermieters; er hätte dich auch erst am Stichtag einlassen können. 

Gib im bis zum Einzugsdatum den Schlüssel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Venthielo
23.02.2016, 13:59

Knapp 200 €. Find ich nicht so wenig, dafür dass ich nicht drin wohnen werde. Wofür schließe ich dann überhaupt einen Vertrag ab?


0

meine Mietverhältnis beginnt laut Vertrag am 1.3.16. Die
Schlüsselübergabe war letzt Woche schon. Der Vermieter hat mir soeben
eine Mail geschrieben und verlangt eine anteilige Miete für die Zeit im
Februar.

Zurecht: Wenn er dir die Schlüssel schon 2 Wochen vor Mietbeginn übergab, dürfte der Vormieter einvernehmlich ausgezogen sein und dafür keine volle Februarmiete mehr entrichtet haben.

Natürlich schuldest du dem Vermieter für deine vorfristige Nutzung ein Entgelt wie bereits alle Verbrauchskosten (Zählerstände) ab Schlüsselübergabe - vielleicht solltest du dein Mietvertrag und das Übergabeprotokoll mal dahingehend lesen?

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es auch selbstverständlich, dass wenn man über die Mietsache eher verfügen kann, dass man dann  auch zahlt.

Hättest du den Schlüssel auch angenommen, wenn er direkt gesagt hätte er will anteilig Miete?

Ich würde das Gespräch mit ihm suchen, ihr könnt euch sicher einigen.
Ansonsten gebe ihm halt den Schlüssel wieder und hole ihn am 1.3. wieder ab.

Ich musste bisher immer nur anteilig Nebenkosten zahlen, meine Vermieter waren da sehr kulant 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mal mit dem reden und wenn ich das richtig verstanden habe, wurde vereinbart dass die Wohnung renoviert ist, was du ja scheinbar selbst erledigen musst.

Wenn abgesprochen ist, dass du den Schlüssel bekommst um Arbeiten zu erledigen und es wurde nix von Kosten gesagt, kann er dich nicht plötzlich mit einem Betrag x ankommen, da mündlich was anderes vereinbart gewesen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht üblich, für einige Tage extra Geld zu verlangen. Ein guter Vermieter möchte zufriedene Mieter, also welche , die gerne und auch länger wohnen bleiben.

(es gibt möglicherweise aktuell Ausnahmen wie Berlin, München.... da wir nach jedem Auszug die Miete erheblich erhöht)-

Es gilt der Mietvertrag- Schreib ihm das, sage, daß Du die Zeit nur nutzt um den Zustand der Wohnung zu verbessern und biete ihm an, sofort den Schlüssel wieder abzugeben, da du für diese Zeit keinen Mietvertrag hast und dein Geld für notwendige Renovierung drauf geht.

Vielleicht frage andere Bewohner - stell Dich vor bei den anderen Mietern, dann wirst du auch erfahren, um welche Sorte Vermieter es sich ahndelt, und wie man mit ihm umgehen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Venthielo
23.02.2016, 14:05

Ja ich habe ihm geschrieben, dass ich in der Zeit lediglich die Wohnung in den Zustand versetzte, der mir versprochen wurde.

Ich hätte kein Problem gehabt, wenn er es von Anfang an gesagt hätte, dass er Extrageld will. Dann hätte ich mich entscheiden können. Aber so bin ich ja quasi gezwungen zu zahlen oder im Paroli zu bieten.

Danke für deine Antwort.

0

Der Ersatz der anfallenden Betriebskosten wäre in Ordnung. Alles andere wäre zuvor zu vereinbaren gewesen. Möglicherweise meint d. V. das auch so. Einfach das mit ihm abklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann darfst du die Wohnung aber auch erst zum 1.3. betreten.

Es ist zwar nicht die feine Art eine anteilige Miete für die Renovierungszeit zu verlangen aber wenn du die Wohnung früher betrittst dann must du auch zahlen.

Sprich doch mit dem Vermieter, vielleicht kannst du ein "Sonderpreis" aushandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei solchen Dingen empfiehlt es sich immer, miteinander zu sprechen. Das Telefon wäre hier ein geeignetes Instrument dafür.

Ihr habt beide ein bißchen Recht, zumindest, wenn man sich in die Lage des jeweiligen Vertragspartners versetzt.

- Der Vermieter überließ Dir die Wohnung ab Mitte Februar. Dass er das nicht unbedingt kostenfrei machen will, kann man nachvollziehen

- Du wusstest nichts davon, daß Du anteilig etwas zahlen sollst und bist jetzt überrascht. Zudem musst Du ja noch renovieren

Sag' ihm das! Daß Du nicht damit gerechnet hast, noch etwas zahlen zu müssen, da Du ja noch renovieren musst; und dass Du ja noch nicht in der Wohnung wohnst, sondern lediglich Malerarbeiten (oder was auch immer) durchführst.

Miteinander reden kann mithin sehr hilfreich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie soll ich reagieren? Wills mir mit ihm natürlich nicht gleich am Anfang versauen.

Zahlen oder die Schlüssel wieder abgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das vertraglich nirgends vereinbart worden ist, dann musst du auch anteilig nichts zahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
23.02.2016, 13:55

Und der Vermieter kann ihr/ihm die Schlüssel wieder weg nehmen.

0
Kommentar von Venthielo
23.02.2016, 13:56

Habe nichts dergleichen gefunden. Es ist m.M nach sein Problem, wenn er mich früher reinlässt. Ich nutzte dei Wohnung ja nicht vor dem Anfang des Mietverhältnisses.

0
Kommentar von Venthielo
23.02.2016, 14:03

Also er will 9 Tage verrechnen...

0

Also hat sich erledigt. Auf dem Übergabeprotokoll steht, dass mit der Schlüsselübergabe das Mietverhältniss beginnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
23.02.2016, 15:06

Tja, wer lesen kann ist ja bekanntlich im Vorteil;-)

1

Was möchtest Du wissen?