muss ich ein schlechtes gewissen haben wenn ich meinen fahrlehrer wechsle

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

es sit dein Recht, den Lehrer zu wechseln, wenn vertraglich nichts anderes vorliegt. Gut ist es aber immer, zu überlegen, ob der Lehrer druch eine freundliche(!) Rückmeldung zu Deinen Gründen nicht in Zukunft etwas besser machen kann. Also: BEVOR Du kündigst usw. , sollte man Kritik und Verbesserungsvorschläge äußern - und wenn sich dann immer nichts tut, den Verein wechseln.

Was hat er denn aufgeschrieben? Ansonsten, wenn du nicht zufrieden bist, kannst du natürlich die Fahrschule wechseln. Es ist ja dein Geld. Und wenn du nicht vorwärts kommst, bringt dir das nicht`s.

Ich hab schon öfters schlecht Erfahrungen gemacht mit Lehrer. Du solltest kein Mitleid haben.

es geht um viel geld, desshalb darfst du es ruhig machen. Aber der Grund ist nicht nachvollziehbar^^

du hast Probleme: Pickel, ein dicker Bauch, willst ein Sixpack, willst einen Camaro kaufen um Bräute aufzureissen, deine Hoden tun weh (von was eigentlich) du hast tägliche langeweile, und jetzt willst du die Fahrschule wechseln ??? Junge , du bist wirklich geil, aber ich sag dir was unter uns: dein fahrlehrer hat nix falsch gemacht, es ist dein Gehirn, das dir Streiche spielt....

was heisst zuviel aufgeschrieben ?? wie alt ist alt bei dir ?? natürlich fragt er sich das, aber vielleicht ist er auch froh dich los zu sein, wer weiß ?

Was möchtest Du wissen?