Muss ich ein Komma setzen, wenn ich Hauptsätze habe?

4 Antworten

Die Kommata sind korrekt.

Hier haben wir weder Hauptsätze noch erweiterte Infinitive, sondern einen Hauptsatz, dem zwei Nebensätze (in "absteigender Reihenfolge") untergeordnet sind.

Das erkennst du leichter, wenn du dein Beispiel in folgender Form schreibst:

-Ich dachte, dass sie meinte, dass du hier bleiben würdest.

Gruß, earnest

Ich dachte, sie meint, dass du hier bleibst.

Diese Kommas sind korrekt und müssen auch stehen.

Wann muss infinitive mit Komma trennen?

Die Regeln sind komplizierter und willkürlicher geworden mit jeder Menge Sonderfälle.

Die beste und einfachste Lösung ist, die immer noch erlaubte frühere Regeln anzuwenden:

  • Erweiterte Infinitive (alles mit mehr als "zu + Infinitiv") werden mit Komma abgetrennt.
  • Nur einfache Infinitive (nur genau "zu + inf") werden nicht abgetrennt.

Da kann man nichts falsch machen und leichter lesbar ist es auch noch.

Ich habe versprochen, dir zu helfen. <erweitert um "dir", also Komma>

Sie bat, auch kommen zu dürfen. <erweitert um "auch kommen", also Komma>

Von Experte earnest bestätigt
Ich dachte, sie meint, dass du hier bleibst.
Wann muss infinitive mit Komma trennen?

Blöd nur, dass in Deinem Beispiel kein einziger erweiterter Infinitiv zu sehen ist. Sondern der Satz würde richtig eher so lauten: "Ich dachte, dass sie meint, dass Du hier bleibst." Und vor dass gehört nun einmal ein Komma. Auch, wenn Du es weglässt.

So einfach kann selbst die deutsche Sprache sein.

Was möchtest Du wissen?