Muss ich ein Kleingewerbe anmelden für einen Gameserver mit kaufbaren Ingame Vorteilen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo PeAcEzErO,

es ist egal ob Du "erst" Verlust machst oder nicht, Du bist verpflichtet Kleingewerbe nach § 19 UStG. anzumelden wenn du etwas verkaufst! Dazu musst Du min. 18 Jahre alt sein und bei Deinem zuständigen Gewerbeamt/Bürgeramt ein "GewA1" Formular ausfüllen und ca. 35€ entrichten.

Du musst dann die einfache Buchführung machen (Ein-und Ausgaben) der Community führen. Also wenn Ihr Buycraft nutzt, auch das Instrument verwenden...alle Kosten für Hosting / Ts3 / Shop Webhosting abheften! Selbst die Käufe für Plugins auf Spigot aufbewahren, dass sind erst mal alles "Kosten". 

In den ersten 3 Jahren kann man ruhig minus einfahren, da sagt kein Mensch etwas. Die Buchhaltung machst Du dann mit deiner Jährlichen "Privaten" Einkommenssteuererklärung. Oder lässt es vom Steuerberater mitmachen (wenn er das macht, verdient aber in der Regel nix dran und wird das nicht machen wollen). Solange Du 17.500€ p.a nicht übersteigst bleibt die Community "Steuerfrei" d.h. Deine Preise sind Endpreise und ohne Mwst. auszuweisen/abzurechnen (also Netto). Kommst Du über 25.000€ p.a wird dann Gewerbesteuer fällig! Es muss aber auch ein kleiner gewinn ab dem dritten Geschäftsjahr zu verzeichnen zu sein, sonst steht das Finanzamt auf der Matte und fragt, wegen nicht wirtschaftlichen Handeln an ;)

Bedenke Du wirst als vollwertiger Händler (Geschäftsmann) gewertet, das heißt, machst Du Geschäfte im Namen der Community, hast Du keinen Widerruf oder unter umständen keine Garantien bei einigen Anbietern. Daher immer die AGB´s gut durchlesen, wenn was für Deine Community unterschreibst oder eingehst. 

Wichtig ist Dein Impressum mit Deinen: RL Namen, Anschrift und Kontaktdaten (Impressumspflicht nach § 5 TMG / § 55 RStV), sowie der Community zugewiesenen Steuernummer z.B. DE999999. Es gibt genügend A...Geigen Hobby-Anwälte die nur darauf warten uns kleinen "Lichtern" abzumahnen...wegen PillePalle.

Falls noch mehr fragen hast kann ich Dir gerne helfen, habe den ganzen Parkour auch schon durch. Hört sich alles wilder an als es ist...bei fragen einfach PN schreiben dann kann ich Dir das gerne bei uns auf dem TS3 in Ruhe erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeAcEzErO
18.08.2016, 11:50

gerne, ich würde bei euch mal am Wochenende vorbeischauen ! Kannst du mir eure IP per PN zukommen lassen ? 

0

Ja du musst ein Gewerbe anmelden.
Das musst du streng genommen sobald du die Absicht hast Gewinn zu erzielen.
Bis zu einem Jahresumsatz von 17.500€ gibt es die sogenannte Kleinunternehmer-Reglung!
Am besten informierst du dich da mal drüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis 25.000€ kannst du als Einzelunternehmer bzw Kaufmann durchgehen und musst dich nicht zwingend anmelden. Dennoch mach es im späteren Verlauf sinn sich z.B. als Kaufmann eintragen zu lassen um den Server von den Steuern abzusetzten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
16.08.2016, 09:35

du kannst den Quatsch, den du geschrieben hast, ja auch sicherlich belegen, oder?

ein Gewerbe IST anzumelden, wenn eine Tätigkeit auf Gewinnerzielungsabsicht und auch dauerhaft ausgeübt wird

und was hat der Kaufmann mit der Absetzbarkeit bei den Steuern zu tun?

0

Was möchtest Du wissen?