Muss ich ein Imressum haben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, wenn Sie Ihre Webseite ausschließlich zu privaten Zwecken betreiben, müssen Sie keine rechtlichen Formalien für die Gestaltung Ihres Impressums einhalten. § 5 TMG spricht explizit von „geschäftsmäßigen Online-Diensten“, die ein verpflichtendes Impressum vorsehen.

Nur wenige Internetseiten weisen jedoch einen eindeutig privaten Charakter auf. Zu diesen zählen in erster Linie Blogs, in denen Sie Ihre privaten Erfahrungen und Gedanken mit anderen Nutzern teilen.

Auch Webseiten über Ihr liebstes Hobby oder Fan-Seiten werden häufig als rein privates Projekt angesehen. Schnell gelangen Sie jedoch in eine Grauzone, beispielsweise wenn Sie aktiv für die CDs oder Filme des Künstlers werben oder sogar am Verkaufserlös beteiligt sind (z.B. über ein sog. „Affiliate Programm“).

Die folgende Checkliste soll Ihnen bei der Entscheidung helfen, ob Ihre Webpräsenz einen eher privaten oder geschäftlichen Charakter aufweist:

  1. Die Webseite dient ausschließlich familiären oder ähnlich privaten Zwecken. Wenn Sie Ihre Seite ausschließlich zum Hochladen Ihrer Urlaubsfotos oder ähnlich privater Dokumente nutzen, besteht keine Impressumspflicht. Eine Nutzung dieser Art tritt allerdings seit Jahren in den Hintergrund, denn Fotos und andere Medien werden inzwischen verstärkt über Cloud-Dienste geteilt.
  2. Ihre Internetpräsenz hat einen eindeutigen und ausschließlich persönlichen Charakter. Ein typischer Fall wäre ein Blog, den Sie als Online-Tagebuch nutzen und der von der Familie oder Freunden gelesen wird. Immer häufiger erfüllen moderne Blogs diesen Vorsatz nicht mehr, teilweise aufgrund von Verlinkungen zu Produkten, die vom Hersteller sogar bezahlt werden.
  3. Ihre Webseite ist werbefrei. Hierbei geht es vorrangig um Werbung, die Sie selbst aktiv schalten und weniger Anzeigen, die z. B. vom Blogbetreiber für die kostenlose Nutzung des Services eingebunden werden. Für den werbenden Charakter der Webseite spielt es keine Rolle, ob Sie für die Werbung Geld erhalten oder aus persönlichen Vorlieben auf bestimmte Produkte oder Dienstleistungen verweisen. Hierbei ist auch zu unterscheiden, ob inhaltlich einzelne Artikel angepriesen werden oder eine simple Verlinkung auf andere Webseite erfolgt.
  4. Das Alter ist dabei irrelevant.

Muss ich ein Impressum haben ?

Gemäß § 5 Abs.1 TMG haben Diensteanbieter für geschäftsmäßige, in der Regel gegen Entgelt angebotene Telemedien folgende Informationen leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar zu halten.



Ob du etwas geschäftsmäßig ausübst, kann anhand folgender Punkte herausgefunden werden:

- Regelmäßigkeit (Wird die Seite regelmäßig betrieben und erneuert?)

- im Regelfall Entgelt erzielen ( Erzielst du durch die Wetterseite Einkünfte?)

- einen Nutzen aus dieser Tätigkeit ziehst ( hast du einen sonstigen Nutzen durch die Seite z.B höherer Bekanntheitsgrad usw.? )


Sollte einer dieser Punkte auf deiner Wetterseite zutreffen, ist ein Impressum ratsam.


Wie ich aus andere Fragen entnehmen kann bist du 16 Jahre alt. 



Nach § 55 Absatz 2 RStV darf als verantwortlicher nur genannt werden:

1. seinen ständigen Aufenthalt im Inland hat,

2. nicht infolge Richterspruchs die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter verloren hat,

3. voll geschäftsfähig ist und

4. unbeschränkt strafrechtlich verfolgt werden kann.


Punkt 3 + 4 treffen auf Minderjährige nicht zu. Sollte deine Webseite demnach einen der Punkte, Regelmäßig, regelmäßiges Entgeld oder Nutzen erfüllen, benötigst du mindestens einen Volljährigen als Verantwortlichen dieser Wetterseite.



Das gleich gilt auch für deine Facebookseite...

Solange deine Facebook-Seite nicht privat ist, benötigst du ein Impressum ja. 

Etti12 06.06.2017, 08:47

was ist wenn man 16 ist ?

0
Hoppser123 06.06.2017, 08:58
@Etti12

Das Alter ist kein Ausschlußkriterium, ob man ein Impressum benötigt oder nicht.

1

Ja ist Pflicht in Deutschland

Etti12 06.06.2017, 08:46

was ist wenn man 16 Jahre alt ist ?

0
matrix1984 06.06.2017, 09:46
@Etti12

Gemäß § 55 Absatz 2 RStV kann ein Minderjähriger nicht als verantwortlicher genannt werden!

0
Etti12 06.06.2017, 08:53

aber ist ein Impressum ab 16 oder 18 ?

0
Hoppser123 06.06.2017, 08:59
@Etti12

Gelten die Gesetze erst ab 12 Jahren oder für Leute ab 50 Jahren? Die Gesetze gelten für alle! Egal ob 16 oder 18. 

Oder wie kommst du auf diese etwas sehr seltsame Einstellung?

1
Hoppser123 06.06.2017, 09:00

Nicht unbedingt. Wenn du nur Fotos drauf machst, ist es nicht zwingend notwendig. 

§ 5 TMG spricht explizit von „geschäftsmäßigen Online-Diensten“, die ein verpflichtendes Impressum vorsehen. Nur wenige Internetseiten weisen jedoch einen eindeutig privaten Charakter auf. Zu diesen zählen in erster Linie Blogs, in denen Sie Ihre privaten Erfahrungen und Gedanken mit anderen Nutzern teilen. 

Auch Webseiten über Ihr liebstes Hobby oder Fan-Seiten werden häufig als rein privates Projekt angesehen. Schnell gelangen Sie jedoch in eine Grauzone, beispielsweise wenn Sie aktiv für die CDs oder Filme des Künstlers werben oder sogar am Verkaufserlös beteiligt sind (z.B. über ein sog. „Affiliate Programm“).

0
Etti12 06.06.2017, 09:05

ich meine Jetzt ob man wenn man 16 ist die Eltern hereinschreiben muss .

0
Hoppser123 06.06.2017, 09:43
@Etti12

Im impressum muss der Verantworliche drin stehen. Wenn es eine gewerbliche Seite ist, muss der Verantworltiche natürlich das Recht haben, das Gewerbe zu betreiben.

0

Was möchtest Du wissen?