Muss ich ein Gewerbe anmelden, wenn ich Online Menschen über etwas berate und dafür im Monat insgesamt nur 300-400€ verdiene? oder ist alles dann Steuerfrei?

2 Antworten

Von irgendwas wirst du ja leben. Und dazu verdienst du dir weiteres Geld. Natürlich musst du das anmelden. Wenn du wirklich nur die paar Piepen durch die Beratung hast, bleiben die ja steuerfrei und du kannst mit Hartz-IV aufstocken.

Ne, bin ja noch Schüler :D ALso richtig arbeiten tue ich ja noch nicht

0
@wqdh21

Melde dein Gewerbe an, mach am Ende des Jahres eine Steuererklärung. Wahrscheinlich bist du überhaupt nicht steuerpflichtig, erst wenn der Rubel schneller rollt.

0

Muss ich ein Gewerbe anmelden?

Ja, denn für jedwede Tätigkeit, Die einen finanziellen Hintergrund hat, muss man in Deutschland ein Gewerbe anmelden.

Ob das dann steuerfrei ist, hängt mit deinen Einnahmen zusammen.

Gewerbe und Umzug in andere Gemeinde?

Hallo, ich habe ein Gewerbe und bin in eine andere Gemeinde umgezogen. Jetzt muss ich das Gewerbe dort abmelden und in der neuen Gemeinde anmelden. Werde ich deswegen neu beim Steueramt angemeldet und muss deswegen die doppelte Steuererklärung im Folgejahr machen oder wird das Gewerbe irgendwie übernommen und weitergeführt?

Gruß

...zur Frage

Ich habe ein Gewerbe - Auswirkung auf das Wohngeld meiner Eltern?

Hallo, ich bitte um schnelle Hilfe

Ich habe ein Gewerbe, bin familienversichert und verdiene ca. 300 € im Monat.

Hat das Auswirkungen auf das Wohngeld meiner Eltern?

...zur Frage

Vollz. Angestellt + Gewerbe: wieviel Steuerfrei

Hallo,

ich bin vollz. Angestellt- nebenbei habe ich ein Gewerbe für Hundebetreuung (Wochenende/Urlaub). Ich überschreite nie die 400 Eur/Monat, mit dem Gewerbe- ist das dann Steuerfrei oder handelt es sich um zusätzlich zu versteuerndes Einkommen ? Die Rechnungen wurden immer ohne Mehrwertsteuer berechnet. Falls das Zusatzeinkommen (ca. 800Eur.im Jahr 2011) versteuert werden muss, macht das Gewerbe garkeinen Sinn ?! Danke

...zur Frage

Gewerbegründung als Minderjähriger - Antrag bei Vormundschaftsgericht?

Guten Abend, vorsorglich möchte ich betonen, bereits unzählige Seiten und Ratgeber zu diesem Thema durchgestöbert zu haben. Allerdings wird auf keiner dieser Seiten präzise beschrieben, welche Schritte ich gehen muss, um als Minderjähriger ein Gewerbe zu gründen.

Nun, ich als Minderjähriger möchte ein Gewerbe gründen. Soweit ich weiß, muss ein schriftlicher Antrag mitsamt Einverständniserklärung der Eltern im Vormundschaftsgericht eingereicht werden. Gehört in den Antrag auch mein Businessplan, welcher mein Geschäftsmodell genauer vorstellt?

Viele Grüße

...zur Frage

Ist ein Kleingewerbe mit unter 400 Euro einkommen steuerfrei?

Ich habe bereits einen normalen Job. Ich könnte nun zusätzlich einen Nebenjob auf 400 Euro Basis annehmen, welcher Steuerfrei wäre.

Was ist aber, wenn ich ein Kleingewerbe anmelde, mit dem ich bis zu 400 Euro verdiene? Wäre das auch steuerfrei?

...zur Frage

Kleingewerbe und "Firmenname" - Was gibt es zu beachten?

Hallo,

als Kleingewerbetreibender würde mich mal interessieren, ob man sich "einfach so" einen "Firmennamen" geben darf, sprich eine Deklarierung, welche man auf seinen Rechnungen oder zum Impressum auf einer Webseite hinzufügt.

Bei meiner Gewerbeanmeldung wurde dies zumindest nicht festgelegt, bzw. gab es keine weitere Auskunft, nur dass auf den Rechnungen mein Name und die jew. Tätigkeit stehen müsste. Ein Hinweis meine ich noch zu erinnern, dass der Name immer mit in Verbindung stehen müsste, also bsp. Webdesign Max Mustermann...

Ist dies so korrekt? Oder kann man auch seine Initialen verwenden, wie z.B. "Webdesign MM" bzw. auch einen "Fantasienamen" ohne eigene Namenskennzeichnung, wie z.B. "Web Media Services" usw.?

Vielen Dank schon mal im Voraus für die Hilfe,

Gruss

Stefan

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?