Muss ich diese Mahngebühr zahlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die werden auf der Mahnung ja irgendeinen Kontaktkanal angegeben haben - schick denen eine kurze Mail und erklär denen das, sonst geht das ewig hin und her.

Verwende die Mahnung als Klopapier.

Nein. Wenn es wirklich schon einige Tage her, dann nicht.

Hier ist aber wichtig, wann ( Datum ) die bestätigende Douglas E-Mail bei dir ankam und welches Datum die Douglas Mahnung trägt?

Wie hoch sind denn die Mahngebühren? Kam die Mahnung per Brief oder per E-Mail?

Die E-mail kam am 12.01 und der Brief stammt vom 10.01. Die Gebühr beträgt 2,30€

1
@askmissmary

Die Zahlungsfrist sollte ab Zugang des Pakets 14 Tage betragen. 

Wenn das Paket innerhalb dieser 14 Tage beim Absender ankam, dann bezahlst du gar keine Mahngebühr und ignorierst künftig alle Schreiben in dieser Sache.

Wenn du dein Paket erst mindestens 3 Tage, also ca. 17 Tage nach Erhalt des Paketes, abgeschickt haben solltest, dann solltest du 1,50 € an Mahngebühren zahlen.

Also alle Daten aus der Mahnung übernehmen, nur statt 2,30 € eben nur 1,50 € zahlen. 2,30 € ist zu viel.

Wann hast du das Paket erhalten und wann hast du es zurück geschickt ( bei der Post abgegeben ) ?

0

Wenn du das Produkt nach Zahlungsfrist erst zurück geschickt hast dann ist das ein Problem.

Was möchtest Du wissen?