Muss ich die Werkstatt Rechnung bezahlen wenn Versicherung sich weigert?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Versicherung verweigert aber die Bezahlung der Instandsetzung da ist ungenügende Angaben von der Werkstatt gibt 

Welche Angaben fehlen?

Zunächst einmal hättest du den Schaden vor Reparatur schriftlich (Nachweisbar) bei deiner Versicherung melden müssen.

Du hast dann Anspruch auf die Reparatur entsprechend deines Versicherungsvertrages. Bei einem Steinschlagschaden im Sichtbereich ist keine Reparatur zulässig, in diesem Fall muss die Scheibe ersetzt werden. Es gibt (schlechte) Verträge mit Werkstattbindung und gute Verträge mit freier Werkstattwahl, hierzu ist entscheidend, was du abgeschlossen hast.

Du bist und bleibst natürlich immer der Auftraggeber, somit hat die Werkstatt die Ansprüche dir gegenüber. Du hast wiederum einen Anspruch gegenüber deiner Versicherung entsprechend deines Vertrages. 

Daher solltest du jetzt aktiv werden und dich nach der genauen Begründungen der Ablehnung erkundigen und dann entsprechend vorgehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor die Scheibe komplett gewechselt wurde, hättest du die Freigabe durch die Versicherung einholen müssen. Das gilt vor allem, wenn das Fahrzeug ja fahrtüchtig war.

Wenn die Scheibe einmal ausgebaut wurde, ist das ja nicht mehr feststellbar. Da könnte die Werkstatt ja auch eine ganz andere Scheibe vorweisen.

Und ja, da du der Reparatur zugestimmt hast, musst du sie auch bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

  Muss ich die Werkstatt Rechnung bezahlen wenn Versicherung sich weigert?

Du hast doch sicherlich der Werkstatt einen Auftrag für die Reparatur erteilt, also bist du auch in der Zahlungspflicht.

 Versicherung verweigert aber die Bezahlung der Instandsetzung

Mir ist zu diesem Hinweis einiges unklar:

Handelt es sich um deine eigene Teilkasko-Versicherung, oder um die Kfz-Haftpflichtversicherung des Schadensverursachers ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Para1979
27.02.2016, 18:40

habe auch eine abtrittserklärung unterschrieben. es handelt sich hier um die teilkaskoversicherung.

0

Ja, natürlich. Was bitte hat denn auch eine Werkstatt mit einer Versicherung am Hut? ... und warum hat die Versicherung vor der Reparatur die Freigabe verweigert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fragen Sie bitte bei Ihrer Versicherung nach, ob sie die Leistung aufgrund von Unplausibilitäten verweigert. Es gibt durchaus Werkstätten, die derartig offensichtlich die Versicherungen beschummeln, dass sie auf schwarzen Listen landen. Z. B. wird oft versucht, den Selbstbehalt durch eine höhere Rechnung zu umgehen. Die Versicherung hat in solchen Fällen nur die Möglichkeit, eine direkte Bezahlung vor Ort zu verlangen und dann die Zahlung abzüglich SB zu erstatten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Angaben die die Werkstatt an die Versicherung macht zum Beispiel Bilder Rechnung Lieferschein alles das weißt du wohl Lücken und Fehler auf damit kann ich doch nichts dafür dass die Versicherung das dann nicht zahlen will wenn er daraus ein Geschäft machen will oder sehe ich das falsch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist das rechtens. Die Werkstatt hat doch nichts damit zu tun, wenn du Probleme mit deiner Versicherung hast. Das geht die Werkstatt gar nichts an. Du hast den Auftrag erteilt und bist folglich verpflichtet, die Rechnung zu bezahlen.

Vielleicht hättest du mit der Reparatur warten sollen, bis du eine Entscheidung über die Kostenübernahme von der Versicherung hattest. Aber das ist nicht das Problem der Werkstatt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast den Aufrag erteilt und musst dementsprechend auch die Rechnung zahlen.

Alles weitere musst du mit deiner Versicherung klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar ist das rechtens, wenn deine versicherung das nicht zahlt und du ohne rücksprache die scheibe tauschst, ist das deine sache - nicht die der versicherung.

und gezahlt werden muss auf jeden fall, der werkstatt ist egal ob das geld von der versicherung oder dir kommt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, du hast die Reparatur beauftragt, nicht die Versicherung. Wer bestellt, muss bezahlen. Die Versicherung ist dein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe deine Frage nicht!!

Dein an die Werkstatt erteilter Auftrag steht nicht im direkten Zusammenhang mit deiner Kfz-Versicherung! Ob du überhaupt eine Kaskopolice hast und wenn Ja mit welcher Selbstbeteiligung, ob deine Prämie bezahlt ist, hat mit deinem Scheibentausch auch Nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?