Muss ich die TÜV-Rechnung zahlen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Händler muss gar nichts zahlen. Habt ihr schriftlich vereinbart das der Händler die Kosten für eine Reparatur übernimmt hättest du VORHER den Händler darauf ansprechen sollen und sagen sollen dies sei kaputt und er solle nachbessern wie zugesagt.
Du hast aber woanders reparieren lassen und bist dann mit einer gepfefferten Rechnung zum Händler gegangen. Das geht so nicht.

Bedenke auch den Händler, er kann zum Selbstkostenpreis nachbessern, wenn er 100 Euro für etwas bezahlt kommen durch eine fremd Werkstatt schnell 500 Euro zusammen. Da verstehe ich den Händler.

Also, bevor etwas repariert wird IMMER mit dem Verkäufer reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst das machen was im Vertrag steht.  Sonst mal eine Anwältin Aufsuchen.  Wenn die Werkstatt nicht beschrieben ist im Vertrag kann er es nicht geltend machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn im Vertrag nichts von "Stammwerkstatt" steht muss er schon bezahlen. Nicht er muss dann vor Gericht gehen, sondern du um die Forderung auch durch zu setzen. Dauert und verursacht nur zusätzliche Kosten die du auch erst mal vor strecken musst. Wenn es dann nur zu einem Vergleich kommt, zahlst du deine Gerichtskosten auch noch aus eigener Tasche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?