Muss ich die Tierarztkosten tragen, wenn mein Hund einen anderen biss, allerdings der andere anfing und ohne Leine war?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sinnvoll ist es, solche Schäden einfach der Tierhalterhaftpflichtversicherung melden und einen Schadensbericht mitschicken.

Nach meiner Einschätzung, wird deine Haftpflichtversicherungen einen Teil des Schadens übernehmen.

Was ich allerdings nicht verstehe, dass du nicht in der Lage warst deinen Hund an der Leine zurück zu reißen und die Beißerei beendet hast.

tja, da der andere ohne Leine war, ging das leider nicht. der folgte einfach. Außerdem ging das ganze wahnsinnig schnell, vom Auftauchen des anderen Hundes bis sie getrennt waren, waren es keine 30 sec. Die Zeit reichte allerdings aus...

0

Und was ich noch vergessen habe zu schreiben: der Shar Pei war mit Kindern draußen, also ohne Erwachsenen. Darum dauerte es eine Augenblick, bis mir mein Lebensgefährte zu Hilfe kam. Alleine hätten ich die Hunde nicht mehr auseinander bekommen.

0

Die Tierhalterhaftung regelt der § 833 BGB.

Es sieht nach diesem § grundsätzlich so aus: Euer Hund hat den anderen verletzt, der Halter des Beißers haftet für den Schaden. 

Allenfalls kann ein Teil des Schadens wegen Mitverursachung auf den Geschädigten abgewälzt werden.

Melde den Fall der Versicherung, sie haben Juristen, die sich in dem Metier gut auskennen und die Schadenersatzhöhe senken könnten. 

Gut, dass ihr ne Versicherung habt, kann man immer mal brauchen. Hier aber nicht. Der andere Hund ist schuld. Bzw. der andere Halter. Der Andere ist ohne Leine auf euren los gestürmt und hat ihn gebissen, euer war an der Leine, kam gerade erst aus der Tür raus und hat nur reagiert. 

Also musst du keinen Cent zahlen. Wenn euer Hund was an fer Pfote hat, kannst du die Kosten von den anderen übernehmen lassen. 

Theoretisch kannst dich auch bei der Hausverwaltung beschweren, Hunde sind in Mietshäusern an der Leine zu führen, sofern nicht anders vereinbart. 

Also bloß nicht zahlen, auch nicht wenn die Gegenseite mit Polizei und Anwalt und Gott weiß was droht.  Sachlich bleiben und ihr die Fakten darlegen. Wenn sie einen Anwalt einschalten will kann sie am Ende noch die Kosten für euren Anwalt und den Prozess übernehmen, .... 

Gibt schon komische Leute. 

Also bloß nicht zahlen, auch nicht wenn die Gegenseite mit Polizei und Anwalt und Gott weiß was droht.  

Da sieht die Rechtslage aber anders aus. Der Halter des Schadensverursachers zahlt, wer Schuld hat spielt keine Rolle. 

2
@furbo

Naja, das kann dann ja die eigene Hundehaftpflucht klären. Würde mich wundern, wenn die den Schaden zahlen.

0

"Hunde sind in Mietshäusern an der Leine zu führen"
Wie kommst du denn auf den schmalen Pfad?
Leinenpflicht gilt für den Aufenthalt im öffentlichen Bereich. Und auch dort ist es von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich. Bei uns zum Beispiel Leinenpflicht in zusammenhängend bebauten Gebieten, Parks und in Wäldern außerhalb der Wege...

1

Bei uns, wir wohnen in Berlin, ist geregelt, dass Hund in Treppenhäusern an einer max. 1m langen Leine zu führen sind.

1

Was kann man Rechtlich tun, wenn die Katze von einem Unangeleinten Hund gebissen wurde?

Zur Situation: Meine Katze wurde vor einigen Tagen von einem Hund gejagt und gebissen. Mein Kater ist Freigänger und war auf dem Heimweg, es war dunkel und der Hund war nicht angeleint. Nachdem mein Kater Panisch zur Terassentür rein lief bin ich sofort zu den Besitzern runter auf die Heuwiese die an unseren Garten grenzt (kein zaun, wohne zur miete). Habe Sie aufgefordert den Hund anzuleinen und bin wieder rein. Dann sah ich das mein Kater einen Klaffende Wunde am Maul hatte. Ich bin wider raus zu den Hundehaltern und musste feststellen das der Hund immer noch nicht angeleihnt war... wir haben die Daten ausgestauscht wegen der Versicherung. Ich bin mit meinem Kater zum Tierartz und er wurde wenig später Operiert. Es geht ihm den Umständen entsprechend gut.

Zur Frage: Mir wurde empfohlen Rechtlich was zu unternehmen, ist das Überhaupt nötig? Ein Freund (selbst hundebesitzer und tätig beim Amt) gab mir den Rat die Hundebesitzer beim Ordungsamt zu melden, da diese mitten im Wohngebiet IMMER unangeleint mit den Hund Gassi gehn. Was hat die Meldung für Auswirkungen? Ich mag Hunde sehr und möchte nur das die Besitzerin ihren Hund im Wohngebiet anleint.

Ich möchte hier keine Hund VS Katze disskussion auslösen, sondern nur Antworten auf meine Fragen haben, vielen Dank! Dafür ist die Plattform ja auch gedacht. :-)

Danke für alle Informativen Antworten :-)

...zur Frage

Hund vom Hund gebissen welche kosten übernimmt die Versicherung?

Hallo ihr lieben, mein Hund (kleiner weißer Malteser, ca. 30 cm hoch, 9 Jahre alt) wurde vor 2 Tagen sehr doll von einem Schäferhund gebissen und dabei stark geschüttelt. Wie mussten natürlich in die Notaufnahme da wurden 2 Bisswunden festgestellt, einmal in den Rücken und einmal in die linke Seite, die Verletzungen sind so schlimm und tief, das Sie ihm 2 Dränagen gelegt haben, des weiteren hat sich die Haut vom Gewebe gelöst was zur Folge haben kann das die Haut abstirbt, über Nacht musste er dort bleiben. Gestern konnten wir ihn wieder mit nehmen. Mein Hund heißt Snoopy (dann brauch ich nicht immer mein Hund schreiben). Ich erklär erst mal wie das passiert ist, ich war Gassi, Snoopy mit seinen 9 Jahren trödelt gerne rum (ist halt nicht mehr der schnellste) aber auf Öffentlichen Straßenland immer Angeleint. Da sah ich von weitem einen Schwarzen großen Hund (was sich später als Schäferhund rausstellte) dieser war NICHT an der Leine. Die Besitzerin ist körperlich wie auch geistlich Behindert, sprich Sie sitzt im Rollstuhl und kann nicht wirklich gut sprechen. Ich hab mir nichts weiter dabei Gedacht, der Hund kam erst langsam auf uns zu gelaufen, Snoopy hat den Nichtmahl bemerkt und 2-3m vor uns rannte der los, biss sofort zu und schüttelte ihn mehrmals... ich weiß nicht wie ich Snoopy von diesem Hund weg bekommen habe. Die Halterin war noch mehrere Meter entfernt. Als Sie da

...zur Frage

Mein Hund wurde angegriffen jetzt bekomm ich Teil schuld, Ist das rechtens?

Ich habe einen kleinen chi ein sehr lieber kein Kläffer hört aufs Wort und ich hatte noch nie Ärger ne ihm. Er läuft immer bei Fuß oder voraus drei Meter vor mir, bei Befehl stoppt er. Am Tag des Angriffs war er mit mir auf privat Gelände unterwegs, mir ist nicht bekannt das ich den Hund hier an der Leine halten muss?! Der Hund der ihn Angriff war an der Leine, hier Riß leider die dreh stelle des Karabiners und der große Hund stürmte auf meinen zu, er biss ihn und hielt ihn leider auch mehrere Minuten. Wir haben meinen kleinen mit biss Verletzungen in die Tierklinik gefahren, Rechnung 201€ die ich überreichte. Da ihre Haftpflicht die meines Wissens zahlen muss, jetzt gibt diese mir aber Teil schuld mein Hund hätte an der Leine sein müssen?! Ma abgesehen davon das der Hund uns sehr wahrscheinlich trotzdem angegriffen haette, habe erfahren das er schon öfter negativ aufgefallen ist. Wie soll ich mich jetzt verhalten? Hat die Versicherung recht? :(

...zur Frage

Mein Hund hat einen anderen Hund gebissen, wer ist im Recht?

Vor 3 Tagen war ich auf einer Grillparty eingeladen und durfte auch meine beiden Hunde mitbringen. Da der Gartenbereich sicher ist habe ich beide Hunde frei laufen lassen. Eine gute Stunde später kam ein weiterer Gast mit seinem Hund durch das hintere Gartentor in den Garten. Da auch sein Hund nicht angeleint war kam, was kommen musste. Meine ca. 21 Kg schwere Renaissance-Gargoyle-Bulldogge und der kleine Jack-Russel-Terrier kamen sich zu nahe und es kam zu einem kleinen Gerangel, bei dem der kleine Jack-Russel einen kräftigen Biss von meiner Bulldogge abbekam, der beim Tierarzt behandelt werden musste. Meine Frage ist, wer hat hier die Kosten zu übernehmen? Immerhin war ich bereits 1 Std. anwesend und der andere Gast kam unangemeldet mit seinem nicht angeleinten Hund einfach in den Garten gelaufen. Eigentlich bin ich nicht bereit, die Kosten zu übernehmen. Doch bevor ich mit einem Anwalt ein kostenpflichtiges Gespräch führe, wollte ich mich hier einmal erkundigen.

...zur Frage

Bei Selbstmord versuch mit schweren verletzungen, werk kommt für die Behandlung auf und was sind die konsequenzen?

Woher kommt das ganze Geld für die behandlung solcher personen, die Krankenkasse selbst will die Kosten dafür nicht übernehmen, aber tut es dann?

...zur Frage

2 Hunde beißen sich - wer haftet?

Du Hündin eines Freundes und eine andere Hündin sind in einem Hundefreilaufgebiet (beide ohne Leine) aneinandergeraten und haben sich gefetzt. Wie es dazu kam hat keiner gesehen. Beide trugen Verletzungen davon, wobei die andere Hündin am Schenkel beim Tierarzt versorgt (geklammert) wurde.

Wer kommt für die Kosten auf? • Beide 50:50 (weil beide Hunde freilaufend in einem entsprechendem eingezäuntem Gebiet waren)? • oder der Schadensverursachende zu 100%

Weiß jemand, wie das geregelt ist oder wo man die Rechtslage erfragen kann?? Gibt es in den Bundesländern verschiedene Regelungen?

Schon mal: Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?