Muss ich die Schulung selbst bezahlen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meine Frage ist nun, ob ich die Schulungskosten wirklich tragen muss, oder ob mein Arbeitgeber diese bezahlen muss. 

Antwortvon Kruemelchen999, vor 1 Std

Hier die FS.

Meine Kollegin sagte auch dazu, dass ich eigentlich gar nicht hätte eingestellt werden dürfen ohne diese Schulung und man mir vorher hätte sagen müssen, dass ich diese benötige um überhaupt an dem Empfängen arbeiten zu dürfen.

In der Stellenausschreibung und im Vorstellungsgespräch war davon allerdings nie die Rede und in meinem Arbeitsvertrag kann ich auch nichts dazu finden. 

Nun ist es so, dass ich noch in der Probezeit bin (bis Oktober) und es mir nicht leisten kann den Job zu wechseln bzw. zu verlieren.


Das muss wohl dann vom Arbeitgeber getragen werden denn, er hat es versäumt schriftlich zu erwähnen dass es notwendig ist.

Aber auch dann nur in bestimmten Fällen muss man bestimmte Kosten tragen, wie z.B. das Gesundheitszeugnis; was manchmal der Arbeitgeber freiwillig zahlt.

Auch muss der Arbeitgeber die Zeit der Schulung bezahlen und dafür darf kein Urlaub abgezogen werden!

Da ich diese noch nicht gemacht habe, hat sie mir dann erzählt, dass unser Arbeitgeber wohl verlangt, dass ich mir für diese Schulung 4 Tage Urlaub nehme (nicht weiter schlimm für mich) und das ich diese anteilig selbst bezahlen müsste (ca. 300 Euro).

Was Deine Arbeitskollegin da sagt ist nicht relevant. Die kann viel erzählen aber stimmen muss gar nix.

 Dein Arbeitgeber/ Vorgesetzt muss Dich informieren und dann auch die Maßnahme bezahlen.

Bitte achte in Zukunft darauf Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage  als Kommentar zusenden. Nutze dazu das Feld " Mehr"  unter einer Antwort gehe dann auf Kommentieren. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Herzliche Grüße

Johnnymcmuff

MfG

johnnymcmuff

Das ist nicht für dein Privatvergnügen sondern für die Arbeit. Schulungen für die Arbeit hat die Firma zu tragen und dafür bekommst du Sonderurlaub. Es gibt auch kein "anteilig tragen". Das ist seine Sache und er muss die Vorraussetzungen dafür schaffen. Lass dich nicht drauf ein etwas zahlen zu müssen.

wenn es eine pflichtschulung ist, hat der arbeitgeber diese zu tragen. genauso wenig kann er verlangen, dass du dir dafür urlaub nimmst. dir steht nach arbeitsrecht sonderurlaub ( https://de.wikipedia.org/wiki/Bildungsurlaub ) zu, ich würde also definitiv weder etwas zahlen, noch meine urlaubstage dafür opfern. habe selbst gerade eine 1wöchige schulung hinter mir, die 2500€ hat der arbeitgeber komplett getragen, genau wie die lohnfortzahlung für diese tage.

Was möchtest Du wissen?